Leonardo da Vinci in Paris

Frankreich

Übersicht

Das Highlight des Kunstjahres 2019: die große Sonderausstellung zum 500. Todestag von Leonardo da Vinci im Louvre! Bewundern Sie herausragende Gemälde und Zeichnungen des Universalgenies, entdecken Sie Künstler- und Literatenviertel, besuchen Sie die Impressionisten im Musée d'Orsay und lassen Sie sich von Paris mitreißen - eine Stadt wie ein Kunstwerk!

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Donnerstag, 07.11.2019: Bonjour, Paris!

Im Laufe des Tages Bahnreise von Köln, Frankfurt oder Stuttgart mit dem ICE, dem TGV oder dem Thalys nach Paris. Sie werden erwartet und zum Hotel begleitet. Dort begrüßt Sie um 19 Uhr Ihre Studiosus-Reiseleiterin. Gemeinsam spazieren wir zu einem nahe gelegenen Restaurant und lassen uns Paris auf der Zunge zergehen. Vier Übernachtungen.

(A)

2. Tag, Freitag, 08.11.2019: Im Herzen der Stadt

Beim Spaziergang über die Ile de la Cité zur Conciergerie fragen wir uns, wie es mit Notre-Dame nach dem verheerenden Brand im April weitergeht. Im Musée d'Orsay, einst ein Bahnhof, bestaunen wir die Meisterwerke von Manet, Monet, van Gogh und Cézanne. Wir sehen uns die Höhepunkte gemeinsam an, bevor sich jeder selbst auf die Suche nach seinen Lieblingsbildern macht.

(F)

3. Tag, Samstag, 09.11.2019: Leonardo da Vinci im Louvre

Die gläserne Pyramide des kürzlich verstorbenen Stararchitekten I. M. Pei markiert den Eingang zum Louvre. Wir sehen uns die große Sonderausstellung zu Leonardo da Vincis 500. Todestag an, bewundern Gemälde wie die "Felsgrottenmadonna" oder die "Belle Ferronnière" – und natürlich die weltberühmte "Mona Lisa". Auch zahlreiche Zeichnungen aus der Hand des Ausnahmegenies werden gezeigt. Am Nachmittag haben Sie Zeit, Paris nach eigenem Gusto zu genießen. Eiffelturm, Jugendstilkaufhäuser, das Marais mit seinen koscheren Läden und dem schönsten Platz von Paris, der Place des Vosges? Sie haben die Wahl!

(F)

4. Tag, Sonntag, 10.11.2019: Künstler- und Literatenviertel

Am Vormittag schlendern wir durch das Künstlerviertel Montmartre und genießen von Sacré-Coeur aus den Blick über Paris. Im Stadtteil Saint-Germain-des-Prés kommen wir an Verlagen, Galerien und berühmten Literatencafés vorbei. Wir werfen einen Blick in die älteste Kirche von Paris, Saint-Séverin. Im Gotteshaus Saint-Sulpice suchen Leser von Dan Browns Thriller "Sakrileg" die "Rosenlinie", einen in den Boden eingelassenen Messingstreifen. Und zum Schluss flanieren wir im wohl beliebtesten Park von Paris, dem Jardin du Luxembourg. In einem Restaurant nehmen wir Abschied von der Stadt.

(F/A)

5. Tag, Montag, 11.11.2019: Au revoir!

Haben Sie sich entschieden, noch ein paar Tage länger in Paris zu bleiben? Ansonsten heißt es heute: Im Laufe des Tages Bahnfahrt zurück nach Hause.

(F)

A: Abendessen F: Frühstück

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Hotel Princesse Caroline***

Das gepflegte Mittelklassehotel befindet sich in einem typischen Pariser Bürgerhaus in der Nähe der Champs-Elysées und des Triumphbogens. Ein ansprechendes Ambiente erwartet Sie in der Halle, die wie ein großer Salon wirkt. Das Frühstück wird (wie oft in Paris) im Untergeschoss als Buffet serviert. Die 53 Zimmer sind mittelgroß, in freundlichen Farben gehalten und gut ausgestattet. Sie verfügen über Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN, Minibar, Safe und Föhn. In der Umgebung finden Sie zahlreiche Cafés, Brasserien und Restaurants. Und auch die Metrostation Étoile, von der aus Sie problemlos andere Stadtviertel erreichen, ist nur wenige Schritte entfernt.

Event

Leonardo da Vinci

Vor 500 Jahren starb Leonardo da Vinci in Amboise an der Loire. Aus diesem Anlass zeigt der Pariser Louvre ab Herbst 2019 eine große Sonderausstellung mit zahlreichen Werken des Universalgenies. Der Louvre besitzt mit fünf Gemälden und 22 Zeichnungen die weltweit größte Da-Vinci-Sammlung, darunter die "Felsgrottenmadonna" (erste Fassung), die "Belle Ferronnière", die "Mona Lisa", den "Hl. Johannes der Täufer" und die "Hl. Anna selbdritt". Ausgangspunkt für die Präsentation der "Leonardos" ist ein zehnjähriges Forschungsprojekt, in dessen Rahmen alle Leonardo-Gemälde des Louvre neu untersucht sowie drei von ihnen restauriert wurden. Dadurch konnte ein besseres Verständnis der künstlerischen Praxis und der Maltechnik von Leonardo da Vinci erzielt werden.

Termine & Preise

Termine & Preise 2019

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
07.11.–11.11. 1230(ca. 1346 CHF) 1625(ca. 1778 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
21.11.–25.11. 1230(ca. 1346 CHF) 1625(ca. 1778 CHF)

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 20.9.2019 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise von Köln, Frankfurt oder Stuttgart nach Paris und zurück in der 2. Klasse
  • Transfers
  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • 4 Übernachtungen im Hotel Princesse Caroline
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 2 Abendessen in typischen Restaurants
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 15 €), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten

Einreise

Informationen zu den Einreisebestimmungen dieser Reise
(Quelle: Studiosus Reisen München GmbH)
Reisende mit nicht aufgeführten Nationalitäten/Staatsangehörigkeiten
finden hier weitere Informationen.

Einreisebestimmungen

Gegenwärtig führt Frankreich wieder stichprobenartige Kontrollen an den Grenzen zu Deutschland und den anderen Nachbarländern durch. Somit ist es auch für EU-Bürger sowie für Schweizer Staatsangehörige unbedingt erforderlich, einen gültigen Personalausweis (Identitätskarte) oder einen Reisepass mitzuführen.

Für Reisegäste anderer Nationalität sowie für Kinder/Jugendliche gelten möglicherweise andere Bestimmungen. Wir bitten Sie, sich darüber ggf. bei Ihrem Reiseberater oder beim zuständigen Konsulat zu erkundigen.

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.