Cote d`Azur Nizza & mehr

Frankreich

Übersicht

  • Moderne Kunst und malerische Städte an der Cote d'Azur erleben
  • Aufenthalt in Nizza mit Ausflügen zu den weltbekannten Orten und Museen der Umgebung
  • Drei Abendessen in typischen Restaurants
  • Gespräch mit einer Blumenzüchterin bei Grasse

Willkommen im Licht der französischen Riviera! Künstler wie Picasso, Matisse, Chagall tankten hier Inspiration. Nizza ist der perfekte Ausgangspunkt für unsere kulturellen wie kulinarischen Entdeckungen. Diese Stadt atmet und versprüht Lebensfreude. Der Blumenmarkt erzählt ebenso davon wie die farbenprächtigen Werke in den Museen. Bei Ausflügen nach Monaco oder Cannes begegnet Ihnen der Lifestyle der Schönen, Reichen und Berühmten. Am Cap Ferrat öffnet die Villa Rothschild für Sie die Türen, und in Grasse lernen Sie - umgeben von Rosen- und Jasminfeldern - eine Blumenzüchterin kennen. Und um den Geschmack des Südens in vollen Zügen auszukosten, führt Sie Ihre Reise auch in charmante kleine Lokale und Restaurants.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Sonntag, 15.09.2019: Flug nach Nizza

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, Anreise nach Nizza. Über die legendären Dächer von Nizza schweben Sie ein zur Landung am leuchtend blauen Meer. Wir erwarten Sie am Flughafen und bringen Sie direkt ins Hotel. Am späten Nachmittag begrüßt Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin, und zusammen flanieren wir auf der prominenten Promenade des Anglais - seit fast 200 Jahren der Catwalk der Reichen und Schönen, seit den Ereignissen im Juli 2016 aber auch ein Ort des Gedenkens und Innehaltens. Beim gemeinsamen Abendessen in einem guten Restaurant lernen Sie Ihre Mitreisenden näher kennen und genießen die Gaumenfreuden von Nizza, dessen gesunde Küche mehr bietet als nur Salade niçoise. Freuen Sie sich auf sechs Übernachtungen in Nizza.

(A)

2. Tag, Montag, 16.09.2019: Nizza

Die Fensterläden öffnen sich, die Leute begeben sich zur Arbeit, und der Tag beginnt. Allmählich schlendern auch die älteren Herren zu einem Plausch ins Café. Viele kleine Geschäfte und schicke Boutiquen säumen die schattigen Straßen und sonnigen Plätze der Altstadt - willkommen am Mittelmeer! Unser Spaziergang führt hinauf zum Schlossberg, von dem Sie einen fantastischen Blick über die weite Bucht haben. Am Nachmittag nehmen wir den öffentlichen Bus in den Stadtteil Cimiez, bewundern die Rosen im Garten des Franziskanerklosters und sehen uns die Gemälde und Skulpturen des Malers Henri Matisse im benachbarten Museum an. Und was machen Sie abends auf eigene Faust? Haben Sie Lust auf eine original südfranzösische Pissaladière, einen Zwiebelkuchen, wie ihn die Bewohner von Nizza lieben? Ihre Reiseleiterin hilft Ihnen, ein passendes Restaurant zu finden.

(F)

3. Tag, Dienstag, 17.09.2019: Menton und Monaco

Die Cote d'Azur am Morgen: Von La Turbie blickt das Siegesmal des Kaisers Augustus auf Monte Carlo. Wir aber fahren zunächst nach Menton. Die Markthalle erstrahlt im Glanz der Belle Epoque, und das Flair der Altstadt ist bereits italienisch. Nach diesem Abstecher geht es ins Fürstentum Monaco. Wenn wir an manchen Stellen unseres Spaziergangs die Augen schließen, riechen wir Gummi und Benzin, hören das Dröhnen der Motoren und beginnen zu ahnen, was die Rennfahrer auf diesem Parcours riskieren. Rassige Rennwagen und noble Karossen stehen fast an jeder Straßenecke, besonders vor dem Casino in Monte Carlo. Den Prachtbau müssen wir aus der Nähe betrachten. Extra Tour Wir verlassen das Steuerparadies und erreichen bald das Bergdorf Eze. Durch enge Gässchen, vorbei an rauen Wänden aus Bruchstein, erklimmen wir den Jardin Exotique mit seiner skurrilen Kakteenwelt und atmen die pure Cote d'Azur ein. 70 km. Abendessen in einem charmanten Restaurant.

Lust auf Extratouren? Studiosus hat immer wieder Alternativen zum Programm vorbereitet. Falls Sie, statt mit nach Eze zu fahren, im Casino von Monte Carlo Ihr Glück versuchen wollen, dann zeigen Sie dem eleganten Portier Ihren Ausweis, reichen ihm einen kleinen Schein als Eintritt, und schon sind Sie Teil der Glitzerwelt! Wenn Ihre Spiellaune nachlässt, nehmen Sie einfach den Zug zurück nach Nizza.
(F/A)

4. Tag, Mittwoch, 18.09.2019: Grasse, Cannes und Antibes

Gleich am Vormittag geht es in die Stadt der Düfte, wo seit Jahrhunderten die besten Parfümeure der Welt arbeiten. Hier spielt der Roman "Das Parfüm" von Patrick Süskind, und hier unterhalten wir uns mit einer Blumenzüchterin, deren Rosen, Jasmin und Iris das kostbare Öl für die edlen Essenzen liefern, die in alle Welt exportiert werden. Unser nächstes Ziel am heutigen Tag ist Cannes, das während des Filmfestivals unbezahlbar ist - es sei denn, man heißt George Clooney oder Brad Pitt und wird eingeladen. Auf der legendären Promenade La Croisette geben sich die Reichen und Schönen - und diejenigen, die dafür gehalten werden wollen - ein Stelldichein. Am Nachmittag geht es nach Antibes zur intimen Bilderschau im exzellenten Picasso-Museum. 90 km. Für Ihr Abendessen hat Ihre Reiseleiterin sicher den passenden Tipp parat.

(F)

5. Tag, Donnerstag, 19.09.2019: Die Fondation Maeght und Vence

Die Cote d'Azur mondän: Hoch auf einem Felsen thront die alte Stadt St-Paul-de-Vence - einer der schönsten Flecken im Hinterland der Cote d'Azur. Uns interessiert vor allem die Fondation Maeght, eine hervorragende Sammlung moderner Kunst. Miró, Braque und Chagall bereiten den Augen ein Fest, der Garten gehört den 150 Skulpturen, darunter Werke von Giacometti und Calder. Weiter geht es zum ummauerten Städtchen Vence. Wir schlendern durch die Gassen und stimmen uns auf den Zauber der Künste ein: Die Rosenkranzkapelle, von Henri Matisse ausgestaltet, zählt zu den Ikonen der klassischen Moderne. Extra Tour Zurück in Nizza gehört der Abend Ihnen. 60 km. Unser Tipp für Ihren Abendbummel: ein Aperitif in der holzgetäfelten Bar Le Relais des Palasthotels Negresco.

Lockt Sie heute das Glitzern des Meeres mehr als die Tempel der Kunst im Hinterland? Dann fahren Sie alternativ mit der Bahn von Nizza nach Cap d'Ail und spazieren Sie über den Küstenweg zum traumhaft gelegenen Strand von Mala, wo Sie sich mit einem Sprung ins Mittelmeer erfrischen können.
(F)

6. Tag, Freitag, 20.09.2019: Musée Chagall - Cap Ferrat

Das große Finale: Der Vormittag gehört keinem Geringeren als Marc Chagall. Er schenkte seinen Träumen Flügel, tuschte Pferde, Engel, Liebende in den Himmel. Im Museum in Nizza hängte er seine Bilder selbst auf. Unser letzter Ausflug schließlich führt uns ans Cap Ferrat, das Refugium der richtig Reichen und Lieblingsplatz russischer Oligarchen. Hinter Hecken und Mauern sonnen sich die Villen, eine davon öffnet für uns ihre Türen: Die Villa Ephrussi de Rothschild repräsentiert Luxus und Lebensart der Belle Epoque; eine zartrosa Villa, umringt von sattem Grün und eingebettet in das tiefe Blau von Himmel und Meer. Zum genussvollen Ausklang lädt Sie Ihre Reiseleiterin am Abend zusammen mit der Gruppe zu einem gemeinsamen Dinner ein.

(F/A)

7. Tag, Samstag, 21.09.2019: Rückreise

Die je nach Ihrer Abflugzeit verbleibende Zeit steht zu Ihrer freien Verfügung. Setzen Sie sich noch einmal zu den Franzosen ins Café, spazieren Sie noch einmal über den Markt und finden Sie köstliche Erinnerungsstücke! Die beliebtesten Reisesouvenirs sind Gewürze, Wein oder die süßen Fruits confits. Im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, Transfer zum Flughafen und Rückflug von Nizza.

(F)

A: Abendessen F: Frühstück

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Hotel Splendid****

In zentraler Lage mitten in Nizza befindet sich das komfortable Hotel. Die Fußgängerzone, die Promenade des Anglais und die malerische Altstadt sind nur wenige Gehminuten entfernt. Die 128 Nichtraucherzimmer sind zweckmäßig eingerichtet mit Klimaanlage, Sat.-TV, Minibar und Föhn. WLAN verfügbar. Juniorsuiten sind größer, komfortabler eingerichtet und besitzen zusätzlich eine kleine Terrasse. Auf dem Dach befinden sich ein Swimmingpool mit Sonnenterrasse sowie ein Pavillon mit Restaurant und Bar. Das Hotel besitzt einen Spa und einen Fitnessraum; die Gäste haben vergünstigten Eintritt am 400 m entfernten Privatstrand.

Bewertung

Kundenbewertung im Detail

Weiterempfehlung dieser Reise
91,7%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
Reiseverlauf (Reiseroute, Besichtigungen, Erlebniswert, organisatorischer Ablauf etc.)
95,4%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Studiosus-Reiseleitung
99,0%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Hotels
81,6%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Flugkomfort
89,5%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Buskomfort
92,1%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Den Anbieter Studiosus können weiterempfehlen
88,9%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
TÜV Rheinland Zertifikat ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

Die Gästebewertungen unserer Reiseangebote werden anonym, kumuliert und ohne Personenbezug veröffentlicht. Das Verfahren wird jährlich vom TÜV Rheinland einem Audit unterzogen und separat nach der Qualitätsnorm ISO 9001:2008 zertifiziert, zuletzt im März 2018.

Termine & Preise

Termine & Preise 2019

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
21.04.–27.04. 1795(ca. 1976 CHF) 2360(ca. 2598 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
19.05.–25.05. 1795(ca. 1976 CHF) 2360(ca. 2598 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
09.06.–15.06. 1795(ca. 1976 CHF) 2360(ca. 2598 CHF)
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 10
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
1795(ca. 1976 CHF) Dr. Björn Stüben
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
22.09.–28.09. 1795(ca. 1976 CHF) 2360(ca. 2598 CHF)
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 10
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
1795(ca. 1976 CHF) Marc Pusch
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
13.10.–19.10. 1795(ca. 1976 CHF) 2360(ca. 2598 CHF)

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 22.7.2019 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa z. B. von Frankfurt oder München nach Nizza und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 85 €)
  • Sitzplatzreservierung (außer bei Flug mit Air France)
  • Transfers/Ausflüge in bequemem Reisebus (Klimaanlage)
  • 6 Übernachtungen im Hotel Splendid
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 3 Abendessen in typischen Restaurants
bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Eintrittsgelder (ca. 75 €)
  • Übernachtungssteuer
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich

Einreise

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Sicherheit in den Hotels

In Frankreich sind die gesetzlichen Anforderungen an die Sicherheitseinrichtungen in den Hotels teilweise anders als in Deutschland. Folgende Punkte können unter Umständen vom deutschen Standard abweichen:

- Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden

- fehlende Notfallpläne und Evakuierungshinweise

- Brüstungshöhe von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm

- Zwischenräume bei Geländerstäben größer als in Deutschland zugelassen

- Unebenheiten und Stufen aufgrund von Anbauten und Hotelerweiterungen

- Beleuchtung der Außenanlagen nicht ausreichend

- fehlende Angabe zur Wassertiefe in Hallenbädern oder Swimmingpools

- Swimmingpools oft nachts nicht beleuchtet und nicht gesichert

- teilweise fehlende Isolierung an Steckdosen, Kabeln und Anschlüssen elektrischer Geräte

Bitte prüfen Sie ggf. zu Beginn Ihres Aufenthaltes die Fluchtwege, damit Sie in einem äußerst unwahrscheinlichen Notfall schnell und sicher das Gebäude verlassen können.

Sehr geehrter Reisegast,

Sicherheit auf Reisen ist ein wichtiges Thema, das wir als Reiseveranstalter sehr ernst nehmen. Wir betrachten es als unsere Pflicht, Sie über die derzeitige Sicherheitslage in Frankreich zu informieren und übersenden Ihnen daher zusammen mit diesem Schreiben den aktuellen Sicherheitshinweis des deutschen Auswärtigen Amtes. Die Sicherheitshinweise des österreichischen Außenministeriums finden Sie im Internet unter www.bmaa.gv.at.

Das Eidgenössische Department für Auswärtige Angelegenheiten veröffentlicht im Regelfall keine Sicherheitsinformationen zu europäischen Ländern.

Wie für viele Länder weltweit und für alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union so schließt das Auswärtige Amt auch für Frankreich die Gefahr terroristischer Anschläge nicht aus. Die französischen Behörden haben auf diese Bedrohung reagiert und gerade in den großen Städten ihre Sicherheitsmaßnahmen (¿vigipirate¿) erheblich verstärkt.

Vor diesem Hintergrund meiden wir in allen französischen Großstädten nach Möglichkeit politische Kundgebungen und Orte mit größeren Menschenansammlungen.

Eine konkrete Sicherheitsgefährdung sehen wir nicht. Wir verfolgen die weitere Entwicklung sehr aufmerksam. Sollte sich unsere Einschätzung oder die des Auswärtigen Amtes bis zu Ihrer Abreise ändern, werden wir Sie umgehend informieren. Auf keinen Fall werden wir Sie einer absehbaren Gefahr aussetzen, Sicherheit steht bei uns immer an erster Stelle.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Studiosus-Team

Stand: 10. Juli 2017

Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

Frankreich

Stand: 01. März 2019

Landes spezifische Sicherheitshinweise

Aktuelle Hinweise

Es kommt in Frankreich weiterhin zu Demonstrationen und Protesten mit Straßenblockaden und anderen Behinderungen. Insbesondere an Samstagen in Paris, aber auch in anderen Städten gab es dabei teilweise gewalttätige Ausschreitungen und Beschädigungen von Fahrzeugen und Geschäften. Reisende sollten sich umsichtig verhalten, Demonstrationen meiden und mit Straßensperren und anderen Behinderungen rechnen. Es wird empfohlen, sich frühzeitig über Einschränkungen im öffentlichen Nahverkehr z.B. auf der Webseite der Pariser Verkehrsbetriebe zu informieren und sich der Öffnungszeiten von Museen und anderer Sehenswürdigkeiten zu vergewissern.

Terrorismus

Frankreich ist seit Anfang 2015 Ziel mehrerer schwerer Terroranschläge geworden: Anschlag auf das Redaktionsbüro von Charlie Hebdo im Januar 2015, Anschläge in Paris im November 2015 und in Nizza am 14. Juli 2016 sowie Angriffe auf Polizisten auf der Avenue des Champs-Élysées in Paris am 20. April und 19. Juni 2017. Die Sicherheitslage in Frankreich, insbesondere in Paris und anderen Großstädten, ist sehr angespannt.

Reisenden wird zu besonderer Vorsicht geraten. Weiterhin wird empfohlen, sich über Medienangebote, insbesondere Social-Media-Accounts (Facebook & Twitter) der französischen Regierungs- und Sicherheitsstellen, informiert zu halten.

Zur Begegnung von terroristischen Bedrohungen gilt in Frankreich der Plan „Vigipirate“, der je nach Bedrohungslage verschiedene Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung vorsieht. Aktuell gilt landesweit ein erhöhtes Schutzniveau.

Reisen nach Korsika

Es besteht die Gefahr von Sprengstoffanschlägen auf öffentliche Einrichtungen und vereinzelt auch auf unbewohnte Zweitwohnungen. Die Anschläge sind politisch motiviert und richten sich nicht gegen ausländische Touristen, sondern gegen Symbole der Staatsgewalt (Gendarmerie- und Polizeistationen, Gebäude der Finanzverwaltung - Trésor Public). Da jedoch vermehrt auch von Touristen frequentierte Einrichtungen Anschlagsziele darstellen (z.B. Flughäfen) oder die Anschläge sich in der Nähe vielbesuchter Orte ereignen,, kann die Gefährdung auch von ausländischen Reisenden nicht ausgeschlossen werden. Übergriffe mit eindeutig kriminellem Charakter auf Touristen haben zugenommen.

Naturkatastrophen

Insbesondere in Südfrankreich und auf Korsika kommt es vor allem in den Sommermonaten aufgrund der herrschenden klimatischen Bedingungen regelmäßig zu Busch- und Waldbränden. Reisende sollten sich über die Medien und über Verlautbarungen der Präfekturen und Gemeinden, in denen sie sich aufhalten, fortlaufend informieren und Anweisungen der Behörden befolgen. In von Waldbränden betroffenen Gebieten sind Verkehrswege häufig gesperrt, es kann zu Ausfällen der Energieversorgung und der Kommunikationsinfrastruktur kommen.

Haftungsausschluss

Reise- und Sicherheitshinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen des Auswärtigen Amts. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Gefahrenlagen sind oft unübersichtlich und können sich rasch ändern. Die Entscheidung über die Durchführung einer Reise liegt allein in Ihrer Verantwortung. Diese kann Ihnen vom Auswärtigen Amt nicht abgenommen werden. Hinweise auf besondere Rechtsvorschriften im Ausland betreffen immer nur wenige ausgewählte Fragen. Gesetzliche Vorschriften können sich zudem jederzeit ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon unterrichtet wird. Die Kontaktaufnahme mit der zuständigen diplomatischen oder konsularischen Vertretung des Ziellandes wird im Zweifelsfall empfohlen.

Das Auswärtige Amt rät dringend, die in den Reise- und Sicherheitshinweisen enthaltenen Empfehlungen zu beachten sowie einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen in Rechnung gestellt werden. Dies sieht das Konsulargesetz vor.

Auswärtiges Amt

Bürgerservice

Arbeitseinheit 040

D-11013 Berlin

Tel.: (030) 5000-2000

Fax: (030) 5000-51000