Cote d`Azur Nizza & mehr

Frankreich

Übersicht

  • Kleine Gruppe, zusätzliche und intensivere Führungen
  • Sieben Übernachtungen in Nizza
  • Gespräch mit einer Blumenzüchterin bei Grasse
  • Studienreise mit Aufenthalt in Nizza, Ausflüge zu den weltbekannten Museen der Umgebung, nach Antibes, Grasse, Monaco, Menton und zur Insel St-Honorat

Mit azurblauem Funkeln bezirzt die französische Riviera wie eh und je die Sinne. Ein herrlicher Platz für eine Auszeit im Süden! Unsere Basisstation für sieben Nächte ist Nizza, die Stadt des Lichts und der Lebenslust, mit der mondänen Promenade des Anglais. Wir lassen uns von der Corniche, einer der schönsten Küstenstraßen der Welt, den Atem rauben, riskieren in Monaco und Antibes einen Blick in die Welt der Reichen und Schönen und schnuppern uns bei der Parfümstadt Grasse durch die Rosenfelder einer Blumenzüchterin. Immer wieder saugen wir das flirrende Licht auf, das Künstler wie Picasso und Chagall zu Meisterwerken der Moderne inspirierte, und lassen uns von den Aromen des Südens den Gaumen kitzeln.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Sonntag, 21.02.2021: Bonjour, Nice!

Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und im Laufe des Tages Flug nach Nizza. Über die legendären Dächer von Nizza schweben Sie ein zur Landung am Mittelmeer. Wir erwarten Sie am Flughafen und bringen Sie ins Hotel. Um 17 Uhr begrüßt Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin zum Spaziergang unter Palmen über die Promenade des Anglais. Die Füße im warmen Kies, ein Glas Weißwein in der Hand, eine sanfte Brise vom Mittelmeer – in einer Strandbar kommen wir mit allen Sinnen an der Cote d'Azur an. Zum Abendessen ziehen wir weiter ins Restaurant und starten mit Spezialitäten Südfrankreichs in den Abend. Sieben Übernachtungen in Nizza.

(A)

2. Tag, Montag, 22.02.2021: Der Glanz der Grimaldis in Monaco

Start frei im Fürstentum Monaco! Hier rekeln sich Yachten im Hafen, rassige Sportwagen und Nobelkarossen pflastern die Straßen. Ihre Reiseleiterin sorgt erst einmal für Überblick: Zwischen Kakteen und Tropenpflanzen im Jardin Exotique liegen uns Monaco und das Mittelmeer zu Füßen. Wir werfen einen Blick ins Casino und spazieren zum Grimaldi-Palast, dem Grace Kelly als Fürstin Gracia einst Hollywoodglamour einhauchte. Den neuesten Klatsch und Tratsch aus dem Steuerparadies erfahren Sie währenddessen übers Audioset. Tiefgang garantiert unser Besuch im Ozeanografischen Museum, wo uns die Aquarien von Jacques-Yves Cousteau in die Wunder der Unterwasserwelt entführen. Extra Tour 50 km.

Lust auf Extratouren? Studiosus hat immer wieder Alternativen zum Programm vorbereitet. Wenn Ihr Herz für edle Automobile schlägt, schauen Sie sich doch statt des Ozeanografischen Museums Fürst Alberts private Sammlung an Oldtimern und Sportwagen an, die er der Öffentlichkeit zugänglich gemacht hat.
(F)

3. Tag, Dienstag, 23.02.2021: Verlockungen des Südens

Verführerisch duftet es aus den Bäckereien nach frischen Croissants, wenn Nizza erwacht. Auf dem Markt am Cours Saleya buhlen Händler um Kunden, wir naschen hier und da von den kulinarischen Schätzen des Südens. Welche Farben, welche Aromen! Dann geht es vorbei an mediterran geschminkten Fassaden durch verträumte Winkel und über quirlige Altstadtplätze zum Schlossberg. Der bietet uns einen himmlischen Blick über die Engelsbucht und die Dächer von Nizza. GroßmeisterInnen der Kunst wie Yves Klein oder Niki de St-Phalle locken uns am Nachmittag ins MAMAC, das Museum für moderne und zeitgenössische Kunst. Haben Sie am freien Abend Lust, in Meeresfrüchten zu schwelgen – begleitet von einem kühlen Rosé? Ihre Reiseleiterin kennt die besten Adressen und wünscht: Bon appétit!

(F)

4. Tag, Mittwoch, 24.02.2021: Kunst und Künstler der Moderne

Am Vormittag lockt Antibes mit seiner verwinkelten Altstadt und dem provenzalischen Markt, wo es nicht nur nach den Kräutern der Provence duftet. Das Grimaldi-Schloss, oberhalb des Ortes, nutzte Pablo Picasso als Atelier. Wir tauchen vor ausdrucksstarken Fotografien ins Leben des Künstlers ein. Die Zugabe: der endlose Blick aufs tiefblaue Mittelmeer. Auf einem Felsen im Hinterland thront St-Paul-de-Vence mit einem Malertempel der Extraklasse, der Fondation Maeght. Hier nimmt Sie Ihre Reiseleiterin vor Meisterwerken von Miró, Braque und Chagall mit auf eine Kunstreise in die Moderne. Nach einem Spaziergang durch Vence am Nachmittag noch einmal Kunstgenuss: Die Rosenkranzkapelle, von Henri Matisse ausgestaltet, nannte der Maler selbst sein Meisterstück. Ein Tipp für Ihr Abendprogramm: ein Aperitif in der holzgetäfelten Bar Le Relais des Palasthotels Negresco. 80 km.

(F)

5. Tag, Donnerstag, 25.02.2021: Ein Hauch Italien in Frankreich

Auf der Corniche rauschen wir die Küste entlang – mit einer musikalischen Liebeserklärung ans Meer im Ohr. Endstation Sehnsucht: Menton, wo Italien nur noch einen Steinwurf entfernt ist und italienisches Flair auf französischen Charme trifft. Der Hochzeitssaal des Rathauses ist ein kreatives Meisterwerk des Allroundkünstler Jean Cocteau. Unter schattenspendenden Pflanzen aus aller Welt spazieren wir durch den Botanischen Garten von Val Rahmeh. Auf dem Weg zurück nach Nizza machen wir Halt in Cimiez. Hier, in dem auf einem Hügel gelegenen vornehmen Stadtteil, erfreuen wir uns am Oeuvre Marc Chagalls: Er schenkte seinen Träumen Flügel, tuschte Pferde, Engel, Liebende in den Himmel. In seinem Museum hängte der Meister sein Werk sogar höchstpersönlich auf. Extra Tour 80 km.

Lockt Sie heute das Glitzern des Meeres mehr als der Ausflug nach Menton? Dann fahren Sie alternativ mit der Bahn nach Cap d'Ail und spazieren Sie über den Küstenweg zum traumhaft gelegenen Strand von Mala, wo ein Sprung ins Mittelmeer für Erfrischung sorgt.
(F)

6. Tag, Freitag, 26.02.2021: Grasse - die Hauptstadt der guten Düfte

In Grasse tüfteln seit Jahrhunderten die feinsten Nasen der Welt an den Rezepturen neuer Düfte. Wir schnuppern uns durch Rosen-, Jasmin- und Irisblüten, die kostbares Öl für die edlen Essenzen liefern, und sprechen mit einer Blumenzüchterin über das Geschäft mit dem Duft. Extra Tour In Cannes geht es aufs Schiff zur Insel St-Honorat, auf der uns eine Klosterruine, kleine Felsbuchten und viele Schirmpinien erwarten. Ein Platz für stille Momente am Meer, wo der Trubel der Küste Lichtjahre entfernt scheint. Zurück an Land lassen wir uns eine kurze "Promenade" auf der Croisette von Cannes nicht nehmen, bevor es zurück nach Nizza geht. 100 km.

Wenn Sie sich weniger für Blumenzucht und Parfüm interessieren, können Sie mit Bus oder Zug nach Cannes vorausfahren und den Vormittag dort verbringen. Zur Abfahrt auf die Insel treffen Sie dann wieder auf die Gruppe.
(F)

7. Tag, Samstag, 27.02.2021: Villenpracht am Cap Ferrat

Noch einmal folgen wir der Küste ins Bergdorf Eze, das wie ein Adlernest über dem Meer klebt. Der Aufstieg durch enge Gassen zum Jardin Exotique mit seiner skurrilen Kakteenwelt lohnt sich: Der Blick zum Cap Ferrat ist sensationell! Dort liegt, einem antiken Anwesen nachempfunden, direkt am Meer die Villa Kerylos. Und zum krönenden Abschluss unserer Reise öffnet die einstige Villa der Baronesse de Rothschild mit Charme, Stil und herrlichen Gärten ihre Tore für uns. In einem Restaurant lassen wir uns abends noch einmal die französisch-italienische Küche der Cote d'Azur schmecken, dann verabschieden wir uns auf der beleuchteten Promenade von der blauen Küste: Au revoir, Cote d'Azur! 40 km.

(F/A)

8. Tag, Sonntag, 28.02.2021: Rückreise

Je nach Abflugzeit bleibt mehr oder weniger Zeit – für einen letzten Café au Lait unter Franzosen oder einen letzten Spaziergang am Meer. Oder Sie besorgen ein paar Erinnerungen zum Genießen auf dem Markt: Kräuter, Wein oder die süßen Fruits confits. Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen und Rückflug von Nizza.

(F)

A: Abendessen F: Frühstück

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Nizza, Hotel Splendid****

In zentraler Lage mitten in Nizza befindet sich das komfortable Hotel. Die Fußgängerzone, die Promenade des Anglais und die malerische Altstadt sind nur wenige Gehminuten entfernt. Die 128 Nichtraucherzimmer sind zweckmäßig eingerichtet mit Klimaanlage, WLAN (kostenfrei), Sat.-TV, Minibar und Föhn. Juniorsuiten sind größer, komfortabler eingerichtet und besitzen zusätzlich eine kleine Terrasse. Auf dem Dach befinden sich ein Swimmingpool mit Sonnenterrasse sowie ein Pavillon mit Restaurant und Bar. Das Hotel verfügt über einen Spa und einen Fitnessraum; die Gäste haben vergünstigten Eintritt am 400 m entfernten Privatstrand.

Bewertung

Kundenbewertung im Detail

Weiterempfehlung dieser Reise
94,4%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
Reiseverlauf (Reiseroute, Besichtigungen, Erlebniswert, organisatorischer Ablauf etc.)
96,8%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Studiosus-Reiseleitung
97,6%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Hotels
89,3%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Flugkomfort
88,9%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Buskomfort
94,6%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Den Anbieter Studiosus können weiterempfehlen
94,4%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
TÜV Rheinland Zertifikat ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

Die Gästebewertungen unserer Reiseangebote werden anonym, kumuliert und ohne Personenbezug veröffentlicht. Das Verfahren wird jährlich vom TÜV Rheinland in einem Audit geprüft.

Termine & Preise

Termine & Preise 2021

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 20
N.N.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 20
N.N.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 20
Petra Pommier M.A.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 20
Marc Pusch
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 20
Marc Pusch
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 20
Dieter Schöber
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 20
Marc Pusch

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 28.10.2020 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse T) von Frankfurt nach Nizza und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 90 €)
  • Sitzplatzreservierung bei Lufthansa
  • Transfers
  • Ausflüge in bequemem Reisebus
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer im Hotel Splendid
  • Frühstück, 2 Abendessen in typischen Restaurants
bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Bootsfahrt zur Insel St-Honorat
  • Eintrittsgelder (ca. 110 €)
  • Übernachtungssteuer
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
Klimaneutral reisen mit Studiosus

Die Reise wird durch CO2e-Kompensation klimaneutral gestellt.

Einreise

Reisepapiere und Impfungen

Personalausweis/Reisepass erforderlich. Aktuelle Hinweise zu Einreisebedingungen erhalten Sie hier und zu Corona-Vorsorgemaßnahmen unter der Rubrik "Sicher & Gesund" oder kontaktieren Sie Ihr Reisebüro.

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Corona-Vorsorgemaßnahmen

Selbstverständlich ist uns Ihre Gesundheit, gerade in Zeiten von Corona, besonders wichtig. Wir haben daher bei der Planung alle bekannten Rahmenbedingungen sowie Verhaltens-, Distanz- und Hygienevorschriften in den Tagesprogrammen bestmöglich berücksichtigt. Nähere Informationen erhalten Sie im gemeinsamen Hygiene- und Sicherheitskonzept der Unternehmensgruppe Studiosus und Marco Polo Reisen

Sicherheit in den Hotels

In Frankreich sind die gesetzlichen Anforderungen an die Sicherheitseinrichtungen in den Hotels teilweise anders als in Deutschland. Folgende Punkte können unter Umständen vom deutschen Standard abweichen:

  • Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden
  • fehlende Notfallpläne und Evakuierungshinweise
  • Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm
  • Zwischenräume bei Geländerstäben größer als in Deutschland zugelassen
  • Unebenheiten und Stufen aufgrund von Anbauten und Hotelerweiterungen
  • Beleuchtung der Außenanlagen nicht ausreichend
  • fehlende Angabe zur Wassertiefe in Hallenbädern oder Swimmingpools
  • Swimmingpools oft nachts nicht beleuchtet und nicht gesichert
  • teilweise fehlende Isolierung an Steckdosen, Kabeln und Anschlüssen elektrischer Geräte

Bitte prüfen Sie ggf. zu Beginn Ihres Aufenthaltes die Fluchtwege, damit Sie in einem äußerst unwahrscheinlichen Notfall schnell und sicher das Gebäude verlassen können.