Loire für Schlösserfreunde

Frankreich

Übersicht

  • Eine Studienreise ins Tal der Loire
  • Kleine Gruppe, zusätzliche und intensivere Führungen
  • Besuch von Schlössern und Kirchen auch abseits der gängigen Routen
  • Wahlmöglichkeit zwischen Bahn- oder Fluganreise nach Paris

Wer Loire hört, denkt an großartige Schlösser, rauschende Feste und blutige Intrigen. Glamour und Dramatik der französischen Geschichte begleiten uns auf unserer Studienreise. Wir besuchen berühmte Schlösser, mischen uns in Städten und Städtchen unter die Leute, picknicken im Schlossgarten und genießen ganz frech alle Privilegien des feudalen Landlebens - so wie es die Franzosen bis heute lieben: feine Küche, Stille in der Natur nach Belieben und Freiheit ohne Ende. Eben leben wie Gott in Frankreich! Auch ein Mönch kann uns davon erzählen. Kommen Sie mit auf eine königliche Reise!

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Samstag, 21.09.2019: Bonjour Paris!

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, Anreise nach Paris. Transfer zu Ihrem Hotel. Nutzen Sie Ihre freie Zeit, um am Eiffelturm vorbeizuschauen, wie die Pariser auf den Grands Boulevards zu flanieren oder vom Tour Montparnasse einen Blick auf Paris zu werfen. Abends stoßen Sie mit Ihrem Studiosus-Reiseleiter und den anderen Mitgliedern Ihrer Reisegruppe auf erlebnisreiche Urlaubstage an.

(A)

2. Tag, Sonntag, 22.09.2019: Chambord und Cheverny

Durch die Beauce, seit den Zeiten Karls des Großen bis heute die Kornkammer Frankreichs, rollen wir zur Loire. Unser erstes Schloss ist gleich das größte von allen: Schloss Chambord (UNESCO-Welterbe) mit seinen 440 Zimmern, das ehrgeizige Projekt des schillernden Renaissancekönigs Francois I. Und was es mit den Salamandern auf sich hat, die überall am und im Schloss zu sehen sind, verrät Ihnen Ihr Reiseleiter. Schon bald stehen wir vor dem nächsten Schloss: Cheverny. Nicht ganz so groß, dafür aber ausgestattet mit exquisitem Mobiliar. Am Abend führt Sie Ihr Reiseleiter bei einem Vortrag unterhaltsam in die Welt des französischen Adels ein. 260 km. Fünf Übernachtungen am Ortsrand von Amboise.

(F/A)

3. Tag, Montag, 23.09.2019: Chaumont, Chenonceau und Amboise

Katharina von Medici und Diana von Poitiers liebten denselben Mann, den Luxus und die Schlösser. Als Heinrich II. starb, tauschte Königin Katharina ihr Chaumont gegen das genial als Brücke über den Cher gebaute Chenonceau der Rivalin - welches der beiden Schlösser gefällt Ihnen besser? Auch heute feiert die Hautevolee rauschende Feste an der Loire, allerdings lässt Sir Mick Jagger nur geladene Gäste in den Garten seines Palasts schauen. Zum Finale das Schloss Amboise: weniger Partyhochburg, dafür mehr Residenz und Festung. 50 km. Extra Tour

Lust auf Extratouren? Studiosus hat immer wieder Alternativen zum Programm vorbereitet. Als Fan von Leonardo da Vinci sollten Sie unbedingt das Herrenhaus Clos Lucé anschauen und dafür auf Amboise verzichten. Hier verbrachte das Universalgenie seine letzten Jahre, und seine Mona Lisa brachte er gleich mit.
(F/A)

4. Tag, Dienstag, 24.09.2019: Sully und Kloster St-Benoit

Majestätisch liegt die trutzige Burg Sully am Ufer der Loire. Ihre Mauern beherbergten einst Voltaire, als er aus Paris fliehen musste. Die Abteikirche von St-Benoit ist ein stolzer Bau, der im Geiste des heiligen Benedikt die Liebe zum Leben zeigen soll. Genaueres über die Regeln des Ordens, die Arbeit der 40 Mönche und die Zukunft der Benediktiner erfahren wir von einem der Brüder. Interessiert es Sie, wie es sich in einem Kloster lebt? Fragen Sie ruhig, Ihr Reiseleiter übersetzt gern! Was es mit dem karolingischen Mosaik auf sich hat, verrät er in der Kirche von Germigny-des-Prés, und wie viele Atomkraftwerke die Loire "zieren", das sehen Sie selbst - ein heißes Thema. 320 km.

(F/A)

5. Tag, Mittwoch, 25.09.2019: Villandry, Azay-le-Rideau und Tours

Gemüsebeete in geometrischer Perfektion, Blumenrabatten im Farbenspiel einer geheimen Symbolik: Die Gärten von Villandry sind eine botanische Sensation - wie viele Arten erkennen Sie? Sobald Sie wieder aus dem Labyrinth hinter dem Schloss herausgefunden haben, fahren wir weiter zum Wasserschloss Azay-le-Rideau. Sie schauen durch den Sucher der Kamera und suchen den Goldenen Schnitt? Voilà, architektonisch ragt er vor Ihnen aus dem Wasser der Indre! Den Nachmittag verbringen wir in Tours. In den 1970er Jahren wurde die Altstadt geschickt restauriert. Klopfen Sie bei unserem Rundgang auf das Holz der Fachwerkhäuser des Place Plumereau! Extra Tour Ihr Reiseleiter führt Sie vorbei an den Überresten der Kirche des heiligen Martin durch die Altstadt zur Kathedrale - dank des Studiosus-Audiosets das reinste Vergnügen. 100 km.

Kunstfreunde können, statt in Tours am Stadtrundgang teilzunehmen, auch das Museum der schönen Künste besuchen. Während der Französischen Revolution verjagte das Volk die Mönche aus ihren Klöstern und den Adel aus seinen Schlössern. Die konfiszierten Kunstwerke bildeten den Grundstock der Sammlung, die heute zu den bedeutendsten in Frankreich außerhalb von Paris zählt.
(F/A)

6. Tag, Donnerstag, 26.09.2019: Fontevraud, Rivau und Chinon

Erstes Ziel heute ist Fontevraud: In der königlichen Abtei liegt Eleonore von Aquitanien begraben, tatkräftige Powerfrau, Königin von Frankreich und später von England, Mutter von Richard Löwenherz. Die Klosterkirche ist eines der großen Bauwerke der französischen Romanik. Im Schloss Rivau, einem Kleinod aus dem 15. Jahrhundert, paaren sich spätmittelalterlicher Festungsbau und moderne Kunst: Eine inspirierende Führung, vielleicht sogar durch die Schlossherrin persönlich, eröffnet Ihnen neue Horizonte. Bei einem Picknick im Schlossgarten genießen wir die zauberhafte Stimmung dieses Ortes und natürlich ein paar Spezialitäten der Touraine. Schließlich begegnen wir in Chinon den Überresten der einst mächtigen Festung über dem Fluss Vienne, an dem die junge Jeanne d'Arc ihren zögernden König vom Freiheitskampf gegen die Engländer überzeugte! 220 km.

Sie wollen heute gern frische Luft tanken? Dann verzichten Sie auf den Ausflug und machen Sie stattdessen eine Radtour! Das Tal der Loire gilt als Radfahrparadies. Mieten Sie ein Fahrrad und bestimmen Sie das Tempo auf Ihrem Ausflug selbst! Ihr Reiseleiter besorgt Ihnen eine Karte und hilft Ihnen bei der Zusammenstellung der Route.
(F/A/P)

7. Tag, Freitag, 27.09.2019: Königliches Blois

Am Anfang stand nur ein Wehrturm in Blois. Das war vor fast 1000 Jahren. Über die Jahrhunderte wandelte sich die Festung zum Schloss, und als Residenz der Könige erhielt die Anlage ihren bis heute erhaltenen Renaissance-Chic. Doch die friedliche Fassade täuscht: Hinter den Mauern wurde in den Zeiten der Religionskriege mächtig gemordet. Ihr Reiseleiter erzählt vom Konflikt zwischen Calvinisten und Katholiken, in dem auch Katharina von Medici eine Hauptrolle spielte. Und auch davon, wie es die Franzosen heute mit der Religion halten. So viel geistige Nahrung verlangt nach einer Pause, deshalb genießen wir in der Orangerie ein opulentes Mittagsmahl. Dann heißt es: Adieu Pays de la Loire, bonsoir Paris! Abendessen in Eigenregie. 240 km.

(F/M)

8. Tag, Samstag, 28.09.2019: Au revoir!

Im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, Transfer zum Flughafen und Rückflug. Natürlich können Sie Ihre Reise auch um ein paar Tage in Paris verlängern und die französische Hauptstadt auf eigene Faust entdecken.

(F)

A: Abendessen F: Frühstück P: Picknick M: Mittagessen

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Amboise, Novotel****

Auf einem Hügel oberhalb der Loire präsentiert sich dieses freundliche Hotel, etwa 2 km vom Ortszentrum entfernt. Die 121 Zimmer sind geräumig und komfortabel ausgestattet mit Klimaanlage, kostenfreiem WLAN und Fernseher. Zum Hotel gehören eine Bar und ein schönes Restaurant, in dem zum Frühstück ein Buffet angeboten wird. Mit Pool und Liegewiese, Minigolfplatz und zwei Tennisplätzen eignet sich das Hotel auch gut für einen Erholungstag zwischen den Ausflügen zu den Loireschlössern.

Bewertung

Kundenbewertung im Detail

Weiterempfehlung dieser Reise
93,2%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
Reiseverlauf (Reiseroute, Besichtigungen, Erlebniswert, organisatorischer Ablauf etc.)
97,4%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Studiosus-Reiseleitung
98,1%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Hotels
78,7%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Flugkomfort
89,5%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Buskomfort
95,0%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Den Anbieter Studiosus können weiterempfehlen
95,5%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
TÜV Rheinland Zertifikat ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

Die Gästebewertungen unserer Reiseangebote werden anonym, kumuliert und ohne Personenbezug veröffentlicht. Das Verfahren wird jährlich vom TÜV Rheinland einem Audit unterzogen und separat nach der Qualitätsnorm ISO 9001:2008 zertifiziert, zuletzt im März 2018.

Termine & Preise

Termine & Preise 2019

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
04.05.–11.05. 2195(ca. 2382 CHF) 2580(ca. 2800 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
25.05.–01.06. 2280(ca. 2475 CHF) 2730(ca. 2963 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
08.06.–15.06. 2280(ca. 2475 CHF) 2730(ca. 2963 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
22.06.–29.06. 2280(ca. 2475 CHF) 2730(ca. 2963 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
06.07.–13.07. 2195(ca. 2382 CHF) 2580(ca. 2800 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
03.08.–10.08. 2195(ca. 2382 CHF) 2580(ca. 2800 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
07.09.–14.09. 2280(ca. 2475 CHF) 2730(ca. 2963 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
14.09.–21.09. 2280(ca. 2475 CHF) 2730(ca. 2963 CHF)
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 20
2730(ca. 2963 CHF) N.N.
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
28.09.–05.10. 2280(ca. 2475 CHF) 2730(ca. 2963 CHF)

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 16.8.2019 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnanreise zum/vom Abflugsort 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Air France z.B. von Frankfurt oder Berlin nach Paris und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 80 €)
  • Sitzplatzreservierung (außer bei Flug mit Air France)
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in bequemen Reisebussen (Klimaanlage)
  • 7 Übernachtungen in guten Hotels
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Frühstücksbuffet, ein Mittagessen in einem Gourmetrestaurant, 5 Abendessen im Hotel und ein Abendessen in einem typischen Restaurant)
bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Picknick im Garten von Schloss Rivau
  • Eintrittsgelder (ca. 100 €)
  • Übernachtungssteuer
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich

Einreise

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Sicherheit in den Hotels

In Frankreich sind die gesetzlichen Anforderungen an die Sicherheitseinrichtungen in den Hotels teilweise anders als in Deutschland. Folgende Punkte können unter Umständen vom deutschen Standard abweichen:

- Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden

- fehlende Notfallpläne und Evakuierungshinweise

- Brüstungshöhe von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm

- Zwischenräume bei Geländerstäben größer als in Deutschland zugelassen

- Unebenheiten und Stufen aufgrund von Anbauten und Hotelerweiterungen

- Beleuchtung der Außenanlagen nicht ausreichend

- fehlende Angabe zur Wassertiefe in Hallenbädern oder Swimmingpools

- Swimmingpools oft nachts nicht beleuchtet und nicht gesichert

- teilweise fehlende Isolierung an Steckdosen, Kabeln und Anschlüssen elektrischer Geräte

Bitte prüfen Sie ggf. zu Beginn Ihres Aufenthaltes die Fluchtwege, damit Sie in einem äußerst unwahrscheinlichen Notfall schnell und sicher das Gebäude verlassen können.

Sehr geehrter Reisegast,

Sicherheit auf Reisen ist ein wichtiges Thema, das wir als Reiseveranstalter sehr ernst nehmen. Wir betrachten es als unsere Pflicht, Sie über die derzeitige Sicherheitslage in Frankreich zu informieren und übersenden Ihnen daher zusammen mit diesem Schreiben den aktuellen Sicherheitshinweis des deutschen Auswärtigen Amtes. Die Sicherheitshinweise des österreichischen Außenministeriums finden Sie im Internet unter www.bmaa.gv.at.

Das Eidgenössische Department für Auswärtige Angelegenheiten veröffentlicht im Regelfall keine Sicherheitsinformationen zu europäischen Ländern.

Wie für viele Länder weltweit und für alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union so schließt das Auswärtige Amt auch für Frankreich die Gefahr terroristischer Anschläge nicht aus. Die französischen Behörden haben auf diese Bedrohung reagiert und gerade in den großen Städten ihre Sicherheitsmaßnahmen (¿vigipirate¿) erheblich verstärkt.

Vor diesem Hintergrund meiden wir in allen französischen Großstädten nach Möglichkeit politische Kundgebungen und Orte mit größeren Menschenansammlungen.

Eine konkrete Sicherheitsgefährdung sehen wir nicht. Wir verfolgen die weitere Entwicklung sehr aufmerksam. Sollte sich unsere Einschätzung oder die des Auswärtigen Amtes bis zu Ihrer Abreise ändern, werden wir Sie umgehend informieren. Auf keinen Fall werden wir Sie einer absehbaren Gefahr aussetzen, Sicherheit steht bei uns immer an erster Stelle.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Studiosus-Team

Stand: 10. Juli 2017

Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

Frankreich

Stand: 01. März 2019

Landes spezifische Sicherheitshinweise

Aktuelle Hinweise

Es kommt in Frankreich weiterhin zu Demonstrationen und Protesten mit Straßenblockaden und anderen Behinderungen. Insbesondere an Samstagen in Paris, aber auch in anderen Städten gab es dabei teilweise gewalttätige Ausschreitungen und Beschädigungen von Fahrzeugen und Geschäften. Reisende sollten sich umsichtig verhalten, Demonstrationen meiden und mit Straßensperren und anderen Behinderungen rechnen. Es wird empfohlen, sich frühzeitig über Einschränkungen im öffentlichen Nahverkehr z.B. auf der Webseite der Pariser Verkehrsbetriebe zu informieren und sich der Öffnungszeiten von Museen und anderer Sehenswürdigkeiten zu vergewissern.

Terrorismus

Frankreich ist seit Anfang 2015 Ziel mehrerer schwerer Terroranschläge geworden: Anschlag auf das Redaktionsbüro von Charlie Hebdo im Januar 2015, Anschläge in Paris im November 2015 und in Nizza am 14. Juli 2016 sowie Angriffe auf Polizisten auf der Avenue des Champs-Élysées in Paris am 20. April und 19. Juni 2017. Die Sicherheitslage in Frankreich, insbesondere in Paris und anderen Großstädten, ist sehr angespannt.

Reisenden wird zu besonderer Vorsicht geraten. Weiterhin wird empfohlen, sich über Medienangebote, insbesondere Social-Media-Accounts (Facebook & Twitter) der französischen Regierungs- und Sicherheitsstellen, informiert zu halten.

Zur Begegnung von terroristischen Bedrohungen gilt in Frankreich der Plan „Vigipirate“, der je nach Bedrohungslage verschiedene Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung vorsieht. Aktuell gilt landesweit ein erhöhtes Schutzniveau.

Reisen nach Korsika

Es besteht die Gefahr von Sprengstoffanschlägen auf öffentliche Einrichtungen und vereinzelt auch auf unbewohnte Zweitwohnungen. Die Anschläge sind politisch motiviert und richten sich nicht gegen ausländische Touristen, sondern gegen Symbole der Staatsgewalt (Gendarmerie- und Polizeistationen, Gebäude der Finanzverwaltung - Trésor Public). Da jedoch vermehrt auch von Touristen frequentierte Einrichtungen Anschlagsziele darstellen (z.B. Flughäfen) oder die Anschläge sich in der Nähe vielbesuchter Orte ereignen,, kann die Gefährdung auch von ausländischen Reisenden nicht ausgeschlossen werden. Übergriffe mit eindeutig kriminellem Charakter auf Touristen haben zugenommen.

Naturkatastrophen

Insbesondere in Südfrankreich und auf Korsika kommt es vor allem in den Sommermonaten aufgrund der herrschenden klimatischen Bedingungen regelmäßig zu Busch- und Waldbränden. Reisende sollten sich über die Medien und über Verlautbarungen der Präfekturen und Gemeinden, in denen sie sich aufhalten, fortlaufend informieren und Anweisungen der Behörden befolgen. In von Waldbränden betroffenen Gebieten sind Verkehrswege häufig gesperrt, es kann zu Ausfällen der Energieversorgung und der Kommunikationsinfrastruktur kommen.

Haftungsausschluss

Reise- und Sicherheitshinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen des Auswärtigen Amts. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Gefahrenlagen sind oft unübersichtlich und können sich rasch ändern. Die Entscheidung über die Durchführung einer Reise liegt allein in Ihrer Verantwortung. Diese kann Ihnen vom Auswärtigen Amt nicht abgenommen werden. Hinweise auf besondere Rechtsvorschriften im Ausland betreffen immer nur wenige ausgewählte Fragen. Gesetzliche Vorschriften können sich zudem jederzeit ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon unterrichtet wird. Die Kontaktaufnahme mit der zuständigen diplomatischen oder konsularischen Vertretung des Ziellandes wird im Zweifelsfall empfohlen.

Das Auswärtige Amt rät dringend, die in den Reise- und Sicherheitshinweisen enthaltenen Empfehlungen zu beachten sowie einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen in Rechnung gestellt werden. Dies sieht das Konsulargesetz vor.

Auswärtiges Amt

Bürgerservice

Arbeitseinheit 040

D-11013 Berlin

Tel.: (030) 5000-2000

Fax: (030) 5000-51000