Provence Römer, Ritter und weiße Pferde

Frankreich

Übersicht

  • Urlaub mit Kindern von 6 bis 14 Jahren: spannendes Erlebnisprogramm in der Provence und der Camargue
  • Bootsfahrt durch die Buchten der Calanques
  • Aix-en-Provence und Arles auf einer Stadt-Rallye entdecken
  • Flamingos, wilde Pferde und Stiere in der Camargue
  • Auf den Spuren berühmter Maler
  • Halbpension sowie ein Mittagessen auf einer Manade

Alte Städte voller Charme, Mittelmeerküsten, wilde Landschaften und ein magisches Licht – die Provence hat die perfekten Zutaten für einen Familienurlaub. Zwischen Aix-en-Provence, Arles und der Camargue gehen wir auf Entdeckungsreise – treiben mit Booten durch Buchten, tuckern auf dem Traktor über Stierweiden, singen und dichten wie Ritter im Mittelalter, erforschen mit Taschenlampen eine Höhle und werden selbst zu Höhlenmalern.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Samstag, 13.04.2019: Willkommen in der Provence!

Wir fahren mit der Bahn in der 1. Klasse zum gewählten Flughafen und im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, Anreise nach Marseille. Am Flughafen begrüßt uns unser Studiosus-Reiseleiter und nimmt uns gleich mit ins nahe Aix-en-Provence. 35 km. Was für ein Leben auf dem Flanierboulevard Cours Mirabeau! Wir entdecken beim ersten Stadtspaziergang Bronzenägel mit einem "C". Was die wohl zu bedeuten haben? Beim Abendessen im Hotel haben wir uns schon viel zu erzählen. Zwei Übernachtungen in Aix-en-Provence.

(A)

2. Tag, Sonntag, 14.04.2019: Aix riechen und schmecken

Auf unserer Stadt-Rallye in Aix folgen wir den Spuren der alten Römer und der Menschen des Mittelalters. Unser Reiseleiter erzählt vom Leben der Kinder damals und heute. Dann geht es auf den Markt, wo es nach Lavendel und Rosmarin duftet. Natürlich dürfen wir auch hier und da probieren: Calissons d'Aix zum Beispiel. Was das ist? Wir lassen uns überraschen! Am Nachmittag bleibt Zeit, in den Hotelpool zu hüpfen oder eine Partie "Uno" zu spielen.

(F/A)

3. Tag, Montag, 15.04.2019: Eine Bootsfahrt

... die ist lustig! In Cassis zuckeln wir mit dem Elektrobähnchen zum Hafen, wo Käpt'n und Boot schon warten. Schiff ahoi! Lauter kleine Seemänner und Seefrauen lenken ihre Nussschalen durch die Buchten der Calanques. Ob das Mittelmeer warm genug zum Baden ist? Einfach testen! Wer mag, kann mittags Fisch und Meeresfrüchte am Hafen probieren – es muss ja nicht gleich roher Seeigel sein! Nachmittags grüßt uns die vergoldete Madonna von der Wallfahrtskirche Notre-Dame-de-la-Garde in Marseille. Während wir die Stadt gemeinsam erkunden, verrät unser Reiseleiter die Geheimnisse des Grafen von Monte Christo, der auf einer Insel vor der Stadt im feuchten Kerker schmachtete. 170 km. Fünf Übernachtungen in Fontvieille.

(F/A)

4. Tag, Dienstag, 16.04.2019: Malen wie die Steinzeitkünstler

Heute ist Markttag! Gemeinsam füllen wir den Picknickkorb. Dann geht es im Gänsemarsch immer dem Reiseleiter nach durch das Tal des Flüsschens Gard zu einer geheimnisvollen Höhle. Mit Taschenlampen suchen wir nach Spuren der steinzeitlichen Bewohner. Viele waren tolle Maler. Doch was haben sie auf die Höhlenwände gepinselt und mit welchen Farben? Unser Reiseleiter hat einen steinzeitlichen Malkasten für uns dabei, den wir nach Herzenslust ausprobieren dürfen. Dann wird der Picknickkorb geplündert! Nachmittags entdecken wir den Pont du Gard, eine Wasserleitung der Römer, und sammeln auf einer kleinen Kräuterwanderung duftende Mitbringsel. Fahrtstrecke 250 km.

(F/A/P)

5. Tag, Mittwoch, 17.04.2019: Alte Römer, junge Künstler

Heute heften wir uns in Arles auf die Spuren der Römer und lernen den Unterschied zwischen Theater und Amphitheater kennen. In der Kathedrale rätseln wir vor in Stein gemeißelten Bibelszenen, die wie mittelalterliche Comicstrips aussehen. Unser Reiseleiter kennt die Geschichten hinter den Bildern! Dann stoßen wir auf Vincent van Gogh, der in Arles seine schönsten Bilder malte. An einer kleinen Brücke vor der Stadt entdecken wir eines seiner Motive und halten es mit Bleistift oder Kamera fest. 35 km.

(F/A)

6. Tag, Donnerstag, 18.04.2019: Flamingos und Stiere der Camargue

Die Flamingos, die uns in der Camargue begrüßen, balancieren geschickt auf einem Bein. Wer kann das auch? Wir entdecken außerdem viele andere Vögel beim Streifzug durch den Vogelpark in der größten Sumpflandschaft Frankreichs. Dann tuckern wir mit dem Traktor über die Weiden einer Farm, wo sich schwarze Camargue-Stiere tummeln. Welche Rolle die grimmigen Genossen beim provenzalischen Stierkampf spielen, erfahren wir von den Züchtern persönlich. Anschließend stärken wir uns beim Mittagessen auf dem Hof, der hier Manade genannt wird. Nachmittags fällt die Wahl schwer: Auf weißen Camargue-Pferden in die Sümpfe reiten oder lieber bei Les Stes-Maries-de-la-Mer ins Meer springen? 120 km.

(F/M/A)

7. Tag, Freitag, 19.04.2019: Singende Ritter und ein trauriger Maler

Im mittelalterlichen Ritternest Les Baux kämpften die Ritter weniger mit dem Schwert als mit Worten – der Ort in den Bergen war eine Hochburg der Minnesänger. Ob wir dort genauso gut wie einst die Ritter dichten und singen? Der Preis für den besten Studiosus-Minnesänger: die Pfauenfeder des Dichterfürsten. In St-Rémy lebte Vincent van Gogh, dessen Bilder heute ein Vermögen kosten, nicht ganz freiwillig. Vom bewegten Leben des Künstlers erzählt unser Reiseleiter. Ein traumhafter Platz für den Rest des Nachmittags: unser Hotelgarten mit Pool. 40 km. Abends lädt unser Reiseleiter zum lustigen Abschiedsquiz ein, und wir tauschen unsere Adressen aus. Schade, dass die Reise schon zu Ende geht!

(F/A)

8. Tag, Samstag, 20.04.2019: Au revoir, Provence!

Es heißt Abschied nehmen – von der Provence und von unseren neuen Freunden. Gemeinsam fahren wir zum Flughafen Marseille. 75 km. Rückflug in die Heimat.

(F)

A: Abendessen F: Frühstück P: Picknick M: Mittagessen

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Aix-en-Provence, Hotel Novotel Beaumanoir***

Unser Hotel für zwei Nächte liegt ca. zwanzig Minuten vom historischen Zentrum von Aix-en-Provence entfernt. Zum Entspannen laden der Swimmingpool sowie eine Terrasse und ein schöner Garten ein. Frühstück (Buffet) und Abendessen werden im Restaurant serviert. Die 102 geräumigen und modern ausgestatteten Zimmer verfügen über Klimaanlage, Sat.-TV, Minibar und Föhn.

Fontvieille, Hotel Belesso***

Das kleine Landhotel liegt idyllisch und ruhig in der Nähe von Fontvieille und ist daher ideal für unsere Ausflüge in die Umgebung. Ein großer Garten mit Pool sowie eine Sauna laden zum Entspannen und Spielen ein. Schatten spenden Olivenbäume und Zypressen. Zum Frühstück bedienen wir uns am Buffet; abends wird ein Menü serviert. Die 38 geräumigen Zimmer verfügen über Klimaanlage, Sat.-TV, kostenfreies WLAN, Minibar und Föhn.

Termine & Preise

Termine & Preise 2019

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
13.04.–20.04. s. PDF s. PDF
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
15.06.–22.06. s. PDF s. PDF
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
13.07.–20.07. s. PDF s. PDF
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
27.07.–03.08. s. PDF s. PDF
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
05.10.–12.10. s. PDF s. PDF
Für Jugendliche von 12 bis einschließlich 14 Jahren müssen wir einen Aufpreise berechnen. Detaillierte Preisinformationen entnehmen Sie bitte dem PDF: Alle Preise, Termine und Unterbringungsmöglichkeiten als download (Stand 10.8.2018)

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 10.12.2019 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Alle Preise, Termine und Unterbringungsmöglichkeiten als download (Stand 10.8.2018)

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von Frankfurt oder München nach Marseille und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 85 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in bequemen, landesüblichen Reisebussen (Klimaanlage)
  • 7 Übernachtungen in guten Hotels mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Zimmer mit Bad oder Dusche und WC in der gebuchten Belegung
  • Halbpension (Frühstücksbuffet, 7 Abendessen im Hotel), zusätzlich ein Mittagessen inklusive Getränke auf einer Manade
bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Ein Picknick
  • Bootsfahrt in den Calanques
  • Eintrittsgelder (ca. 50 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket/Reiseliteratur für Erwachsene (ca. 30 €)
  • Gesellschaftsspiele, Malutensilien, Bälle, Federballspiele und Decken werden zur Verfügung gestellt
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich

Einreise

Informationen zu den Einreisebestimmungen dieser Reise
(Quelle: Studiosus Reisen München GmbH)
Reisende mit nicht aufgeführten Nationalitäten/Staatsangehörigkeiten
finden hier weitere Informationen.

Kindereinträge im Reisepass der Eltern sind seit dem 26. Juni 2012 ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit benötigen alle Kinder ein eigenes Reisedokument. Der Reisepass des Elternteils bleibt uneingeschränkt gültig.

Um Probleme beim Check-In in Deutschland bzw. bei der Einreise zu vermeiden, empfehlen wir folgende Maßnahmen:

- Reist das Kind nur in Begleitung von einem Erziehungsberechtigen, sollten Sie eine englische Einverständniserklärung mit Passkopie des nichtreisenden Erziehungsberechtigten mitführen.

- Reist das Kind ohne Erziehungsberechtigten, sollte die mitreisende Person eine englische Einverständniserklärung mit Passkopien beider Erziehungsberechtigen mitführen.

- Hat das Kind einen anderen Nachnamen als die mitreisenden Erziehungsberechtigten, sollten Sie einen Nachweis des Verwandtschaftsverhältnisses (z.B. Geburtsurkunde) mitführen.

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Sicherheit in den Hotels

In Frankreich sind die gesetzlichen Anforderungen an die Sicherheitseinrichtungen in den Hotels teilweise anders als in Deutschland. Folgende Punkte können unter Umständen vom deutschen Standard abweichen:

- Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden

- fehlende Notfallpläne und Evakuierungshinweise

- Brüstungshöhe von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm

- Zwischenräume bei Geländerstäben größer als in Deutschland zugelassen

- Unebenheiten und Stufen aufgrund von Anbauten und Hotelerweiterungen

- Beleuchtung der Außenanlagen nicht ausreichend

- fehlende Angabe zur Wassertiefe in Hallenbädern oder Swimmingpools

- Swimmingpools oft nachts nicht beleuchtet und nicht gesichert

- teilweise fehlende Isolierung an Steckdosen, Kabeln und Anschlüssen elektrischer Geräte

Bitte prüfen Sie ggf. zu Beginn Ihres Aufenthaltes die Fluchtwege, damit Sie in einem äußerst unwahrscheinlichen Notfall schnell und sicher das Gebäude verlassen können.