Burgund Romanik und Romantik

Frankreich

Übersicht

  • Kleine Reisegruppe mit maximal 15 Teilnehmern
  • Schätze der Romanik und zauberhafte Landschaften
  • Jeweils drei Übernachtungen in drei zentral gelegenen Hotels
  • Ein Mittagessen in einer Ferme Auberge
  • Anreise wahlweise per Bahn oder Flugzeug oder in Eigenregie

Im Genießerparadies Burgund erwarten Sie Köstlichkeiten für den Gaumen, dazu als Augenschmaus romanische Kirchenkunst. Drei kleine, feine Häuser – zum Teil mit historischem Charme – sind unsere Standorte, und vor den Hoteltüren entfaltet sich französisches Savoir-vivre. Auch Landpartien, ein Besuch beim Chocolatier und eine Kostprobe beim Winzer sind in unserer kleinen Runde das reine Vergnügen.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Freitag, 04.09.2020:

Gegen 14 Uhr fahren Bahngäste von Frankfurt mit dem Hochgeschwindigkeitszug TGV nach Chalon-sur-Saone. Ein Mitarbeiter unserer Agentur sorgt für den Transfer vom Bahnhof nach Paray-le-Monial. Das familiäre • Hotel de la Basilique liegt wenige Schritte von der namensgebenden Basilika entfernt. Das historische Gebäude im Zentrum des beschaulichen Ortes zählt 45 gemütliche Zimmer. Eine kleine Terrasse lädt zum Verweilen ein. Ihr Studiosus-Reiseleiter begrüßt Sie abends im Hotelrestaurant. Ob es Coq au vin, Huhn in Wein, oder burgundischen Schmortopf gibt? Drei Übernachtungen in Paray-le-Monial.

(A)

2. Tag, Samstag, 05.09.2020:

Den Pilgern folgen wir vormittags in die Basilika von Paray-le-Monial, nur wenige Schritte vom Hotel entfernt. Dann geht es auf Landpartie ins Brionnais mit Weiden, auf denen cremeweiße Charolais-Rinder grasen, grünen Hügeln und mancher Dorfidylle. Unterwegs kleine Juwelen: die Dorfkirche von Anzy-le-Duc oder das Dorf Semur. In der Chocolaterie von Charolles schließlich verfallen wir den Schokoladenkreationen von Monsieur Dufoux.

(F)

3. Tag, Sonntag, 06.09.2020:

In den Ruinen der Abteikirche von Cluny, im Mittelalter eines der großen kulturellen Zentren des Abendlandes, umweht uns der Atem der Geschichte. Dann locken Frankreichs kulinarische Genüsse: In einer Ferme Auberge, einem Landgasthof, lassen wir uns mittags die deftige Küche Burgunds schmecken. Ein guter Roter darf dazu nicht fehlen! Der Verdauungsspaziergang führt durch die Gärten und das feudale Innenleben von Schloss Cormatin.

(F/M)

4. Tag, Montag, 07.09.2020:

Ein Höhepunkt romanischer Bildhauerkunst in Autun: die in Stein gemeißelten Bibelszenen an den Portalen von St-Lazare. Nach dem Kirchenkunstgenuss spazieren wir durch die hübsche Altstadt. Wer lieber tiefer in der Romanik versinken möchte, besucht stattdessen das Musée Rolin. Nachmittags in Vézelay erwartet man uns schon im • Hotel de la Poste et du Lion d'Or, einem Haus aus dem 18. Jahrhundert mit 39 modernen Zimmern. Im Garten mit Fenster zur Natur können Sie wunderbar entspannen. Drei Übernachtungen in Vézelay.

(F)

5. Tag, Dienstag, 08.09.2020:

In der Grotte von Arcy-sur-Cure geht es unter die Erde. Unsere Vorfahren haben sich hier vor rund 30000 Jahren in Wandmalereien verewigt. Zurück in Vézelay pilgern wir durch den Ort zur Basilika Ste-Marie-Madeleine, an der bis heute Jakobspilger nach Santiago aufbrechen. Ihr Reiseleiter entschlüsselt für Sie die Symbolik der Kapitelle. Nachmittags ein Dorfspaziergang oder eine Lesestunde im Hotelgarten? Auch was heute und morgen Abend auf den Tisch kommt, bestimmen Sie. Ihr Reiseleiter berät Sie gern.

(F)

6. Tag, Mittwoch, 09.09.2020:

In Auxerre faszinieren uns die uralten Fresken in der Krypta von Saint-Germain. Nach dem Stadtspaziergang geht's auf Mini-Kreuzfahrt auf Yonne und Canal du Nivernais. Im gemächlichen Tempo der Flussschiffer gleiten wir höchst entschleunigend von Schleuse zu Schleuse. Nachmittags sind wir zurück in Vézelay.

(F)

7. Tag, Donnerstag, 10.09.2020:

Bis heute übt das Kloster von Fontenay, in dem die Mönche des Mittelalters fern vom Trubel der Welt ihren Glauben lebten, seinen Zauber auf Besucher aus. Nach der Zeitreise ins Mittelalter dürfen Sie sich auf eine ausgedehnte Mittagspause in Semur-en-Auxois freuen, einem der vielen Bilderbuchstädtchen Burgunds. Am späten Nachmittag erreichen wir das • Hotel Philippe le Bon in der Altstadt von Dijon. Rund um den gotischen Innenhof und einen kleinen Garten gruppieren sich die drei historischen Gebäude mit 41 stilvollen Zimmern. Drei Übernachtungen in Dijon.

(F)

8. Tag, Freitag, 11.09.2020:

In Dijon machen wir uns in der Residenz ein Bild von einstiger Macht und Pracht der Burgunderherzöge. Bürger- und Adelspaläste stehen in den Gassen der Altstadt für uns Spalier. Kulinarische Souvenirs erwarten Sie in der Markthalle: Dijon-Senf natürlich in allen Variationen, aber auch Wein, Käse und Würste – die Vorzeigeprodukte der Feinschmeckerregion Burgund. Worauf haben Sie am Nachmittag Appetit? Vielleicht eine Runde im botanischen Garten, gefolgt von einem Kir im Bistro – dem Aperitif, der in Dijon erfunden wurde? Ideen fürs individuelle Abendessen hat Ihr Reiseleiter.

(F)

9. Tag, Samstag, 12.09.2020:

In der Weinhauptstadt Beaune besuchen wir das Hotel-Dieu, das mittelalterliche Hospital, sehen Rogier van der Weydens Vision des Weltgerichts und schauen in einer Manufaktur beim Senfrühren zu. Dann öffnet ein Weingut für uns seine Pforten, und bei einer Kostprobe der edlen Tropfen aus Burgund geht es im Gespräch mit dem Winzer nicht zuletzt um die Herausforderungen des Klimawandels. Abends lässt Ihr Reiseleiter in Dijons Altstadt zum Abschiedsdinner auftischen.

(F/A)

10. Tag, Sonntag, 13.09.2020:

Morgens Transfer zum Bahnhof in Chalon-sur-Saone (70 km) und Rückreise mit dem Hochgeschwindigkeitszug TGV nach Frankfurt.

(F)

A: Abendessen F: Frühstück M: Mittagessen

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Ihre Hotels

Die ersten drei Nächte dieser Reise verbringen wir im Hotel de la Basilique, in einem historischen Gebäude mitten im kleinen Ort Paray-le-Monial. Das charmante Haus liegt nur wenige Schritte von der namensgebenden Basilika entfernt. Die Familie führt Hotel und Restaurant in der vierten Generation, in der Küche schwingt der Chef selbst den Kochlöffel und verwöhnt uns mit regionalen Gerichten.

In Vézelay können wir uns auf das Hotel de la Poste et du Lion d’Or freuen, ein früherer Gasthof und eine Poststation aus dem 18. Jahrhundert. Das Haus wurde 2017 vollständig renoviert, wobei die Einrichtung der Tradition verpflichtet blieb. Durch seine Lage am Eingang der Altstadt ist es der perfekte Ausgangspunkt für einen Bummel durch Vézelay, die Gartenterrasse bietet eine weite Aussicht über die burgundische Hügellandschaft, das Restaurant des Hauses ist für seine gute Küche bekannt.

Das Hotel Philippe le Bon empfängt uns mitten in der Altstadt von Dijon im stilvollen Ambiente eines Stadthauses, dessen Geschichte bis ins späte Mittelalter, in die Glanzzeit des Herzogtums Burgund, zurückreicht. Die Gebäudeteile gruppieren sich um einen ansprechenden gotischen Innenhof, an der Rückseite schließt sich ein kleiner Garten an, in dem es sich wunderbar entspannen lässt. Traditionelle gute burgundische Küche, dem Hause entsprechend, wird im Restaurant La Closerie serviert.

Termine & Preise

Termine & Preise 2020

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
15.05.–24.05. 2445(ca. 2631 CHF) 3040(ca. 3271 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
29.05.–07.06. 2495(ca. 2685 CHF) 3090(ca. 3325 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
26.06.–05.07. 2495(ca. 2685 CHF) 3090(ca. 3325 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
31.07.–09.08. 2495(ca. 2685 CHF) 3090(ca. 3325 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
14.08.–23.08. 2495(ca. 2685 CHF) 3090(ca. 3325 CHF)
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
3140(ca. 3379 CHF) Matthias Mai
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
18.09.–27.09. 2545(ca. 2739 CHF) 3140(ca. 3379 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
02.10.–11.10. 2495(ca. 2685 CHF) 3090(ca. 3325 CHF)

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 4.8.2020 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Hinweis: Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise von Frankfurt nach Chalon-sur-Saone und zurück in der 2. Klasse
  • Transfers vom/zum Bahnhof Chalon-sur-Saone
  • Rundreise in bequemem Kleinbus
  • Bootsfahrt auf der Yonne
  • Je 3 Nächte im Hotel de la Basilique** in Paray-le-Monial, im Hotel de la Poste et du Lion d'Or*** in Vézelay und im Hotel Philippe le Bon**** in Dijon
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, ein Mittagessen in einer Ferme Auberge, ein Abendessen im Hotel und ein Abschiedsdinner in einem Restaurant
  • Eine Weinprobe, eine Schokoladenverkostung
  • Und außerdem: Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung, Eintrittsgelder, Übernachtungssteuer, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 30 €), klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten.

Einreise

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Corona-Vorsorgemaßnahmen

Selbstverständlich ist uns Ihre Gesundheit, gerade in Zeiten von Corona, besonders wichtig. Wir haben daher bei der Planung alle bekannten Rahmenbedingungen sowie Verhaltens-, Distanz- und Hygienevorschriften in den Tagesprogrammen bestmöglich berücksichtigt. Nähere Informationen erhalten Sie im gemeinsamen Hygiene- und Sicherheitskonzept der Unternehmensgruppe Studiosus und Marco Polo Reisen

Sicherheit in den Hotels

In Frankreich sind die gesetzlichen Anforderungen an die Sicherheitseinrichtungen in den Hotels teilweise anders als in Deutschland. Folgende Punkte können unter Umständen vom deutschen Standard abweichen:

  • Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden
  • fehlende Notfallpläne und Evakuierungshinweise
  • Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm
  • Zwischenräume bei Geländerstäben größer als in Deutschland zugelassen
  • Unebenheiten und Stufen aufgrund von Anbauten und Hotelerweiterungen
  • Beleuchtung der Außenanlagen nicht ausreichend
  • fehlende Angabe zur Wassertiefe in Hallenbädern oder Swimmingpools
  • Swimmingpools oft nachts nicht beleuchtet und nicht gesichert
  • teilweise fehlende Isolierung an Steckdosen, Kabeln und Anschlüssen elektrischer Geräte

Bitte prüfen Sie ggf. zu Beginn Ihres Aufenthaltes die Fluchtwege, damit Sie in einem äußerst unwahrscheinlichen Notfall schnell und sicher das Gebäude verlassen können.