Burgund mit Muße

Frankreich

Übersicht

  • Studienreise zu den Höhepunkten der Kunst in Burgund
  • Die Höhepunkte burgundischer Kunst
  • Charmante Hotels mit guter burgundischer Küche
  • Weinprobe in Beaune
  • Bequeme Busreise ab und bis Mannheim

Romantik und Romanik, Weinberge und Winzerorte. In Burgund streifen wir entspannt durch Bilderbuchdörfer und über opulente Märkte. Wir entdecken die steinernen Zeugen des Ordens von Cluny und einmalige kunsthistorische Schätze, verschließen dabei aber unsere Augen nicht vor den Fragen der Gegenwart. Wir besuchen einen der besten Chocolatiers Frankreichs und lassen uns bei einer Weinprobe edle Tropfen kredenzen. Freundliche Hotels mit guter Küche erwarten uns. Die Tagesetappen sind nicht sehr lang, sodass die Reise nie anstrengend wird.

Entspannte Tageseinteilung mit Zeit zur Muße

Häufige Mehrfachübernachtungen, geruhsamer Reiserhythmus

Bequeme Hotels mit Gepäckservice

Viele Einzelzimmer buchbar

Frühstücksbuffet

Berücksichtigung von Diätwünschen

Umfassende Betreuung durch Ihren speziell geschulten Reiseleiter

Besonders bequeme Reisebusse

Route

1. Tag, Samstag, 13.05.2017: Auf nach Nancy!

Sie reisen individuell mit der Bahn nach Mannheim. Um 14.15 Uhr geht's gemeinsam mit Ihrer Studiosus-Reiseleiterin weiter nach Nancy, einer Stadt voller Überraschungen. 260 km. Viele Gebäude präsentieren sich in reinstem Jugendstil - auf dem Place Stanislas promenieren die Spaziergänger vor prachtvollen barocken Fassaden (UNESCO-Welterbe). Erleben Sie das Ensemble nach dem gemeinsamen Abendessen in einem historischen Bistro bei Festbeleuchtung und genießen Sie einen Drink in einem der umliegenden Cafés.

2. Tag, Sonntag, 14.05.2017: Grünes Burgund

Wir nähern uns Burgund. Ein erster Stopp in Chatillon-sur-Seine: Wir bestaunen im Museum die Schätze aus der fürstlichen Grabstätte von Vix. Von der lieblichen Landschaft Burgunds war auch Gérard Depardieu hingerissen. Er wählte das waldige Tal des Zisterzienserklosters Fontenay (UNESCO-Welterbe) als Drehort für "Cyrano de Bergerac". Nach der Klosterbesichtigung fahren wir noch ein Stück weiter und beziehen in Avallon unser traditionsreiches Hotel. 300 km. Zwei Übernachtungen.

3. Tag, Montag, 15.05.2017: Auxerre und Vézelay

Wir brechen auf nach Auxerre am Ufer der Yonne. Zauberhaft das geschlossene Stadtbild mit den gotischen Türmen - bemerkenswert die Kathedrale mit dem Fresko des Apokalyptischen Reiters in der Krypta. Die Fahrt durch das grüne Tal der Yonne nach Vézelay ist ein Erlebnis. Extra Tour Bis heute brechen im Schutz von Vézelays mächtiger Basilika (UNESCO-Welterbe) Jakobspilger auf den langen Weg nach Santiago auf. Das dunkle Geheimnis der Maria Magdalena suchen wir bei der Kirchenbesichtigung zu ergründen. Im Dorf herrscht eine fröhliche und heitere Atmosphäre; viele Aussteiger haben sich hier niedergelassen und kleine Boutiquen eröffnet. 140 km.

Damit Ihre Reise ein Urlaub ganz nach Ihrem Geschmack wird, hat Studiosus immer wieder Alternativen zum Programm für Sie entwickelt. Eine maßgeschneiderte Miniwanderung für Sie? Steigen Sie am Ortsrand aus und wandern Sie um die Befestigungswälle von Vézelay (1 Std., leicht, ↑ 50 m ↓ 50 m)! Es ergeben sich unterwegs immer wieder schöne Blicke auf die Basilika.

4. Tag, Dienstag, 16.05.2017: Schatzsuche in Autun

Szenenwechsel. Wie steingewordene Bilderbücher sind biblische Geschichten in die Portale der Kathedrale St-Lazare eingemeißelt. Danach die 1000 Versuchungen von Autun. Sie entscheiden, wie Sie Ihre freie Zeit in dieser Schatzkammer mittelalterlicher Kunst verbringen wollen: eine Zeitreise bis zu den Römern - in den Ruinen des Theaters? Oder Bummeln und Einkaufen in der kleinen, aber feinen Fußgängerzone? Nach der Mittagspause geht es dann weiter mit dem Bus. Wir passieren ehemals stolze Industriegebiete. Welche Rolle Le Creusot, die ehemalige Waffenschmiede der Grande Nation, heute noch spielt, schildert Ihnen Ihre Reiseleiterin. Die Basilika von Paray-le-Monial gilt als "Taschenausgabe" der zerstörten Kirche von Cluny - gleichzeitig ist sie Anziehungspunkt für viele Pilger, die zum Herzen Jesu beten wollen. 190 km. Drei Übernachtungen in Paray-le-Monial in einem einfacheren, aber charmanten Hotel.

5. Tag, Mittwoch, 17.05.2017: Das Brionnais: Dorfkirchen und Schokolade

Der Tag gehört Ihnen! Begleiten Sie Ihre Reiseleiterin bei einem Ausflug ins Brionnais, in ein Stück Bilderbuchfrankreich (55 €). Hier weicht das Burgund der Weinberge dem Burgund der Weiden und Felder. Hier grasen Charolais-Rinder mit cremeweißem Zottelfell, bevor sie als Entrecote auf den Teller wandern. Romanik pur - die Dorfkirche in Montceaux-l'Etoile. Bezaubernd - die Kirche von Anzy-le-Duc. Traumkulisse - der Kirchplatz von Semur. Doch steht sonntags noch ein Pfarrer auf der Kanzel? Wir blicken auch hinter die Idylle. Schließlich verrät Monsieur Dufoux in seiner Chocolaterie in Charolles, wie man göttliche Schokoladen rührt. Den süßen Schokosünden Juliette Binoches verfiel Johnny Depp in "Chocolat". Für die Romantik-Filmkulisse sorgte - kein Wunder - ein burgundisches Dorf! 100 km.

6. Tag, Donnerstag, 18.05.2017: Cluny und Cormatin

In Cluny, einem Bilderbuchdorf, eingebettet in eine malerische Umgebung mit Schlössern, Höhlen, Kirchen und Weinstraßen, umfängt uns die Aura der einst größten und bedeutendsten Klosterkirche des Abendlandes. Auch im Schloss Cormatin lebt das alte Frankreich wieder auf. Prunkvolles Feudaldekor, 100-jährige Linden in einem Park mit Voliere und Labyrinth. Dazu ein bunter Küchengarten. Ob wir Anregungen für zu Hause entdecken? Extra Tour 120 km.

Taizé, das weltbekannte "spirituelle Dorf", dessen Anziehungskraft auf junge Leute auch nach dem Tod des Gründers Frère Roger ungebrochen ist, liegt nicht weit von Cluny, und Sie können sich, statt mit der Gruppe nach Cormatin zu fahren, zu einer persönlichen Andacht in die Kirche begeben.

7. Tag, Freitag, 19.05.2017: Beaune: edle Kunst und edle Tropfen

Eine Dachlandschaft aus bunt glasierten Ziegeln begrüßt uns beim Hotel-Dieu, dem Wahrzeichen der Stadt. Rogier van der Weyden führt uns in seinem grandiosen Gemälde eindrücklich das Weltgericht vor Augen. Aus der Bilderwelt des Mittelalters wieder aufgetaucht, ist es Zeit für eine Weinprobe in einem der bekannten Handelshäuser. Kann der Burgunder dem Wettbewerb mit den Weinen aus der Neuen Welt standhalten? Urteilen Sie selbst! Auf dem Weg nach Dijon burgundische Bilderbuchlandschaft mit Weinbergen von Weltruf. Moderner Kontrast dazu: die Nüchternheit der Wohnblocks rund um die Altstadt. Warum brennen manchmal die Vorstädte? Von Ihrer Reiseleiterin erfahren Sie von den Problemen der französischen Gesellschaft mit den Migranten aus Nordafrika. 150 km. Zwei Übernachtungen in Dijon.

8. Tag, Samstag, 20.05.2017: Dijon: scharfer Senf und Kir royal

Dass aus Dijon Senf kommt, wird Sie nicht überraschen. Aber vielleicht, dass die Bürgermeister einen Sinn für Umweltschutz haben und Dijon als "grüne" Stadt gilt. Einer der Vorgänger, der Domherr und Politiker Félix Kir, erfand den gleichnamigen Aperitif. Kir war nicht nur einer der Kämpfer für die deutsch-französische Aussöhnung, sondern in der Stadt der 100 Glockentürme quasi ein später Nachfolger der Großherzöge von Burgund. Wir inspizieren den historischen Herzogspalast und schauen in den Markthallen, was die burgundischen Hausfrauen von heute umtreibt. Der Nachmittag gehört Ihnen - mit vielen Möglichkeiten! Zum Beispiel Dijonsenf erstehen - natürlich den besten. Oder wollen Sie das liebenswerte Musée de la Vie Bourguignonne besuchen? Eine Alternative ist auch der botanische Garten, immerhin schon 240 Jahre alt! Oder spazieren Sie durch die Einkaufsstraßen, machen Sie wie die Franzosen Pause in einer Bar und genießen Sie einen Kir!

9. Tag, Sonntag, 21.05.2017: Aufbruch nach Hause

Auf Wiedersehen, Burgund - à la prochaine! Wir kommen in Mannheim gegen 14 Uhr an. 470 km. Von hier aus geht es dann individuell weiter zu Ihren Heimatorten.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Bewertung

Kundenbewertung im Detail

Weiterempfehlung dieser Reise
75,0%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
Reiseverlauf (Reiseroute, Besichtigungen, Erlebniswert, organisatorischer Ablauf etc.)
92,4%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Studiosus-Reiseleitung
95,3%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Hotels
83,8%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Buskomfort
95,7%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Den Anbieter Studiosus können weiterempfehlen
88,4%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
31.01.2017, Ulrich Rosenbaum Studiosus Länderexperte Frankreich “Bei einer Reise im Frühjahr 2016 kam es zu Disharmonien zwischen Reisegästen und Reiseleitern, die dazu führten, dass etliche Gäste die Reise nicht weiterempfehlen konnten. Einzelne Gäste beklagten sich über zu wenig Muße, andere über zuwenig Besichtigungen, einzelne auch über beides. Gästen, die großen Wert auf ein ausgefülltes und intensives Besichtigungsprogramm Wert legen, empfehlen wir unsere Klassik-Studienreise durch Burgund (Reise 0621)”
TÜV Rheinland Zertifikat ISO 9001:2008 und 14001:2004

Die Gästebewertungen unserer Reiseangebote werden anonym, kumuliert und ohne Personenbezug veröffentlicht. Das Verfahren wird jährlich vom TÜV Rheinland einem Audit unterzogen und separat nach der Qualitätsnorm ISO 9001:2008 zertifiziert, zuletzt im März 2015.

Termine & Preise

Termine & Preise

Mehr zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur Verfügbarkeit Noch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 29
1495(ca. 1592 CHF) Wilhelm Veltmann
Information zur Verfügbarkeit Noch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 29
Marianne Overkamp Al Hamwi
Information zur Verfügbarkeit Noch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 29
N.N.
Information zur Verfügbarkeit Noch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 29
Corina Oosterveen
Information zur Verfügbarkeit Dieser Termin ist nicht mehr buchbar
23.09.–01.10. 1495(ca. 1592 CHF) 1845(ca. 1965 CHF)

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 20.2.2017 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten

  • Rundreise/Ausflüge in besonders bequemem Reisebus (Klimaanlage, WC)
  • 8 Übernachtungen, Hotels teilweise mit Klimaanlage, in Dijon auch mit Swimmingpool
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstücksbuffet)

bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Abendessen in einem typischen Restaurant am 1. Tag
  • Eine Weinprobe
  • Eintrittsgelder (ca. 70 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Busfahrten durch CO2-Ausgleich

Einreise

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Sicherheit in den Hotels

In Frankreich sind die gesetzlichen Anforderungen an die Sicherheitseinrichtungen in den Hotels teilweise anders als in Deutschland. Folgende Punkte weichen vom deutschen Standard ab:

- Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden

- fehlende Notfallpläne und Evakuierungshinweise

- Brüstungshöhe von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm

- Zwischenräume bei Geländerstäben größer als in Deutschland zugelassen

- Unebenheiten und Stufen aufgrund von Anbauten und Hotelerweiterungen

- Beleuchtung der Außenanlagen nicht ausreichend

- fehlende Angabe zur Wassertiefe in Hallenbädern oder Swimmingpools

- Swimmingpools oft nachts nicht beleuchtet und nicht gesichert

- teilweise fehlende Isolierung an Steckdosen, Kabeln und Anschlüssen elektrischer Geräte

Wissenswertes