Baltikum magisches Licht des Nordens

Estland, Lettland, Litauen

Übersicht

  • Große Momente erleben
  • Viele besondere Essen, Erlebnisse und Begegnungen
  • Drei Übernachtungen auf stilvollen Landgütern
  • Mit Kurischer Nehrung, Peipussee und Lahemaa-Nationalpark
  • Bootsfahrt über das Kurische Haff

Verträumt, eigenwillig, wunderschön: Wer ins Baltikum reist, kehrt strahlend zurück. Warum? Weil Estland, Lettland und Litauen ein geheimnisvoller Zauber umgibt. Schon immer zog es Maler und Schriftsteller hierher in den Norden, wo sich der Himmel weitet, Dünen dem Ostseewind trotzen und Elche durch lichte Wälder streifen. Lassen Sie sich von dieser Faszination anstecken: Nirgendwo leuchtet die Abendsonne sanfter als an der Wasserfestung Trakai, am Berg der Kreuze gehen Wünsche in Erfüllung, und der Tallinner Gewürzwein Klarett heilt jeden Schmerz. Im Memeldelta, auf Ihrer Bootsfahrt durchs Kurische Haff, beim Räucherfischessen, einfach überall – diese Reise steckt voller Inspirationen.

Route

1. Tag, Dienstag, 10.07.2018: Ankunft in Litauen

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und Flug nach Vilnius. Hellgrüne Wiesen erstrecken sich unter Ihnen, während Sie Litauen entgegensinken – und wecken die Vorfreude auf das, was Sie in den nächsten Tagen erwartet. Transfer zum zentral gelegenen Hotel. Beim gemeinsamen Abendessen lernen Sie alle kennen. Noch ein Willkommensdrink? Ihr Studiosus-Reiseleiter kennt entspannte Bars um die Ecke. Zwei Übernachtungen in Vilnius.

2. Tag, Mittwoch, 11.07.2018: Vilnius - die Kunst des schönen Lebens

"Jeder Mensch hat das Recht, einzigartig zu sein": So heißt es in der Verfassung von Uzupis. Die Künstlerkolonie erklärte - nicht ganz ernst gemeint - ihre Unabhängigkeit von Litauen. Nach unserem Start am Tor der Morgenröte erkunden wir die Künstlerrepublik. Junge Galerien, Ateliers und am Ende ein herrlicher Aussichtspunkt: Wer erspäht die spitze Annenkirche und die Kathedrale von Vilnius? Beim Rundgang durch die barocke Altstadt sehen wir sie aus der Nähe. Und was Lebenskünstler fürs leibliche Wohl brauchen, hat Ihr Reiseleiter dabei. Am späteren Nachmittag erobern wir die Wasserfestung Trakai. Ein Steg bringt uns trockenen Fußes zur Roten Burg. Extra Tour Wir bei Sonnenuntergang am See – unübertrefflich. Um das so richtig auszukosten, bleiben wir auch gleich noch zum Abendessen dort. 60 km.

Damit Ihre Reise ein Urlaub ganz nach Ihrem Geschmack wird, hat Studiosus immer wieder Alternativen zum Programm für Sie geplant. Wenn Sie zum Beispiel den Blick auf die Wasserfestung Trakai lieber vom See aus genießen möchten, können Sie sich ein Tret- oder Ruderboot mieten. Die Insel lässt sich bequem umrunden, und der Blick ist grandios.

3. Tag, Donnerstag, 12.07.2018: Entlang der Memel zur Ostsee

Wiesen, Vogelschwärme, hier und da ein Bauernhof: Das Memelland verbreitet ländliche Ruhe. Wir folgen dem Fluss bis zur Mündung ins Kurische Haff. Kurzer Stopp dazwischen in der Hansestadt Kaunas, ein Gruß ans nahe Kaliningrad von der Königin-Luise-Brücke, dann erreichen wir Minge. Keine 30 Einwohner zählt der verträumte Küstenort im Memeldelta. Während Bus und Gepäck den klassischen Weg über Klaipeda auf die Kurische Nehrung nehmen, setzen wir mit einem Boot nach Nida über. Überall ragen die buntgeschnitzten Holzwimpel der Kurenfischer aus dem Schilf, aber was bedeuten die Symbole? Das verrät Ihnen Ihr Reiseleiter. Busstrecke 310 km. Zwei Übernachtungen in Nida.

4. Tag, Freitag, 13.07.2018: Sommerfrische auf der Kurischen Nehrung

Dünenketten und bunte Holzhäuschen, die der Duft von knorrigen Kiefern umweht: Kein Wunder, dass selbst Thomas Mann zum Durchatmen nach Nida kam. Wir besuchen sein Anwesen und erklimmen die 159 Holzstufen zum Parniddener Berg. Der Blick: Sand bis zum Horizont und die endlose Weite der Ostsee. Jedes Jahr treibt der Wind die Kurische Nehrung weiter Richtung Haff. Was wird zum Schutz der Landzunge getan? Und leben hier immer noch Schriftsteller und Maler? Beim Räucherfisch können wir uns darüber austauschen. Danach zeigen uns Bernsteinkünstler, wie man aus dem "Gold der Ostsee" wahre Schmuckstücke fertigt. Wie wär’s am freien Nachmittag mit einer Bernsteinsuche auf eigene Faust am endlosen Sandstrand? Oder lieber ein Sprung ins Meer? Extra Tour Pssst: Für den Tagesausklang am Haff hat Ihr Reiseleiter eine kleine Überraschung vorbereitet.

Lust auf einen sportlichen Tag? Statt am Gruppenprogramm teilzunehmen, können Sie sich auch ein Fahrrad mieten und auf der Kurischen Nehrung den Fahrtwind um die Nase wehen lassen. Erkunden Sie Nida, das Fischerdorf Juodkrante im Norden oder auch den Hexenberg.

5. Tag, Samstag, 14.07.2018: Am Berg der Kreuze: Wünsch dir was!

Es gibt Orte, die man im Leben nicht vergisst. So einer ist der Berg der Kreuze – eine Wallfahrtsstätte der Litauer. Wir verabschieden uns von der Nehrung auf einer Düne bei Pervalka, bringen rasch noch dem Ännchen von Tharau in Klaipeda ein Ständchen, dann taucht er vor uns auf: ein Hügel im Niemandsland, über und über von Kreuzen bedeckt. Große und kleine, eiserne und hölzerne, verzierte und schlichte, mit Inschriften oder ohne. Niemand weiß, wie viele es sind – aber jeder darf eines spenden, verbunden mit einem Wunsch. Adieu Litauen, hallo Lettland: Auf der Weiterfahrt nach Riga schauen wir in das schönste Barockschloss des Baltikums, Rundale. 360 km. Zwei Übernachtungen in Riga.

6. Tag, Sonntag, 15.07.2018: Hinter den Kulissen von Riga

Jung, bunt und voller Lebensfreude - Sie werden Riga lieben! Über das blanke Kopfsteinpflaster der Altstadt spazieren wir zum Dom. Kontore und Gildehäuser erinnern an die Hansezeit. Ob wir im Opernhaus wohl einen Blick hinter die Kulissen werfen dürfen? Wir dürfen! Verführerisch, so ein Marktbummel in Riga: Pilze, süße Äpfel und Wacholderschinken leuchten uns entgegen. Fürs Mittagspicknick packt jeder etwas ein. Während wir gemütlich-genüsslich unsere Schmankerl verspeisen, treiben wir dem prachtvollen Jugendstilviertel entgegen. Kommt Ihnen komisch vor? Ist aber so! Den Abend haben Sie für sich. Wie wäre es mit lettischer Haute Cuisine? Ihr Reiseleiter reserviert Ihnen gerne einen Tisch in einem angesagten Restaurant.

7. Tag, Montag, 16.07.2018: Höhlen im Gauja-Nationalpark

Eine Bahnfahrt, die ist lustig ... und bringt uns in einer guten Stunde nach Sigulda im Gauja-Nationalpark. Das wildromantische Gaujatal mit seinen Steilufern, Sandsteinfelsen und Grotten durchstreift man am besten zu Fuß: Wir wandern eine Stunde, vorbei an einer Burgruine, hinab zur Gutmannshöhle. Eine Stärkung erwartet uns im Gutshaus Orellen: Gemütlich bei Tee und Gebäck erfahren wir vom Verwalter, auf welche besondere Geschichte dieser Landsitz zurückblickt. Weiter geht's nach Valmiera, wo wir in die lettische Bierbraukunst eingeweiht und mit einer Kostprobe belohnt werden, und schließlich nach Dikli, wo wir ganz stimmungsvoll im Schloss erwartet werden. 110 km. Abendessen mit Musik – vielleicht wagen Sie ein Tänzchen?

8. Tag, Dienstag, 17.07.2018: Auf nach Estland - Moore, Seen und Marschen

Tere tulemast! – herzlich willkommen in Estland! Wieder eine Grenze, eine neue Sprache, eine neue Kultur. Wie ist eigentlich das Verhältnis der baltischen Länder untereinander? Und zum großen Nachbarn Russland? Ihr Reiseleiter weiß mehr. Im Naturschutzgebiet Alam-Pedja balancieren wir über Stege durch Flussniederungen und Moore. Dann zaubert der Reiseleiter einen voll gepackten Picknickkorb hervor. Perfekt! Der Bus bringt uns zum Peipussee, dem fünftgrößten See Europas und Heimat von Altgläubigen und Orthodoxen. Wie wir hier empfangen werden? Lassen Sie sich überraschen ... Danach auf in den hohen Norden zum stilvollen Landgut Vihula: Kerzenschein, ein Glas Wein, Froschchöre vor dem Haus – und eine Sonne, die nicht untergehen mag. 320 km. Zwei Übernachtungen in Vihula.

9. Tag, Mittwoch, 18.07.2018: Im Land der Buchten von Lahemaa

Wie Finger einer Hand greifen die Halbinseln im Lahemaa-Nationalpark in die Ostsee – Lahemaa bedeutet "Land der Buchten". In diesem Paradies aus lichten Wäldern, Schilf, Wasserläufen und Beerensträuchern kann man sogar Elche erspähen. Wir starten unsere Tour im Gut Palmse: Einst Sitz der deutsch-baltischen Familie von der Pahlen, erfahren wir alles über das aufregende Leben des Landadels. Warten Sie mal ab, wie Ihr Reiseleiter die Familienmitglieder zum Leben erweckt! Dazu ein Obstwein aus dem Keller? Dann wandern wir etwas an der zerklüfteten Küste entlang. Weit schweift der Blick übers Meer, Salzluft in den Lungen, Wind streichelt die Haut - herrlich! Fahrtstrecke 30 km.

10. Tag, Donnerstag, 19.07.2018: Tallinn: zwischen Hightech und Mittelalter

Estland gilt als Vorreiter, was digitales Leben angeht. In der Hauptstadt Tallinn können wir uns selbst davon überzeugen: Kostenloses WLAN überall, selbst Parktickets werden per Smartphone bezahlt. Wir beginnen den Tag im preisgekrönten Kumu-Museum für Moderne Kunst, gondeln mit der Straßenbahn ins mittelalterliche Herz der Stadt und streifen über holprige Gassen zum Domberg hinauf. Extra Tour In der alten Ratsapotheke kosten wir ein Glas Klarett: Dem Gewürzwein werden heilende Kräfte zugeschrieben. Sind wirklich schon die letzten Stunden angebrochen? Beim gemeinsamen Abendessen in stylish-estnischer Atmosphäre denken wir noch einmal an die schönsten Momente. 90 km.

Statt von oben können Sie Tallinn auch von unten erkunden: In den Katakomben der alten Bastion am Turm "Kiek in de Kök" erwartet Sie eine Zeitreise durch die estnische Vergangenheit und Zukunft – inklusive Multimedia-Show.

11. Tag, Freitag, 20.07.2018: Bis bald, wunderbares Baltikum!

Am Morgen ist Zeit für letzte Einkäufe, dann packen wir unsere Koffer. Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen von Tallinn und individueller Rückflug.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Termine & Preise

Termine & Preise 2018

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
22.05.–01.06. 2185(ca. 2512 CHF) 2560(ca. 2943 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
12.06.–22.06. 2185(ca. 2512 CHF) 2560(ca. 2943 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
18.06.–28.06. 2185(ca. 2512 CHF) 2560(ca. 2943 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
03.07.–13.07. 2185(ca. 2512 CHF) 2560(ca. 2943 CHF)
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 11
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
2670(ca. 3069 CHF) Jürgen Buch
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
07.08.–17.08. 2185(ca. 2512 CHF) 2560(ca. 2943 CHF)
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Sandra Tamane

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 21.6.2018 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Linienflug (Economy) mit LOT z.B. von Frankfurt oder München nach Vilnius und zurück von Tallinn; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 85 €)
  • Sitzplatzreservierung (nur bei Flug mit Lufthansa)
  • Transfers, Ausflüge und Rundreise in bequemem Reisebus (Klimaanlage)
  • Bahnfahrt nach Sigulda
  • Fähr-und Bootsfahrten lt. Reiseverlauf
  • 10 Übernachtungen in guten Hotels
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 6 Abendessen im Hotel, 2 Abendessen in typischen Restaurants
bei Studiosus außerdem inklusive
  • Ein Fischimbiss, 2 Picknicks
  • Ein Teegedeck, eine Bierverkostung
  • Eintrittsgelder (ca. 90 €)
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)

Einreise

Reisepapiere und Impfungen

Für Deutsche und Österreicher Personalausweis ausreichend, für Schweizer Identitätskarte erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Reisepapiere und Impfungen

Für Deutsche und Österreicher Personalausweis ausreichend, für Schweizer Identitätskarte erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.