Studienreisen
KlassikStudienreise

Armenien – GeorgienKlöster und Kultur im Kaukasus

Reise-Nr. St 4820
Diese Studienreise mit Tiefgang führt Sie zu den Kulturschätzen zwischen Ararat und Kaukasus – von den frühchristlichen Klöstern... Mehr anzeigen
Studienreisen
KlassikStudienreise

Armenien – GeorgienKlöster und Kultur im Kaukasus

Reise-Nr. St 4820
Diese Studienreise mit Tiefgang führt Sie zu den Kulturschätzen zwischen Ararat und Kaukasus – von den frühchristlichen Klöstern... Mehr anzeigen

Reisedauer

12 Tage

inkl. Flug

Preis

ab 2545

pro Person (ggf. zzgl. Flugzuschlag)

Select...
Studienreisen
KlassikStudienreise
Armenien – Georgien
Klöster und Kultur im Kaukasus
Reise-Nr. St 4820

Reisedauer: 12 Tage inkl. Flug

Preis: ab 2545 p.P. (ggf. zzgl. Flugzuschlag)

OrtNächteHotel
Eriwan5Holiday Inn ****
Alaverdi1Avan Dzoraget ****
Stepantsminda1Stancia ****
Tiflis4Radisson Blu Iveria *****
Diese Studienreise mit Tiefgang führt Sie zu den Kulturschätzen zwischen Ararat und Kaukasus – von den frühchristlichen Klöstern Armeniens zu den stolzen Wehrkirchen Georgiens. In kleiner Gruppe lernen Sie außerdem die wilde Bergwelt und die Schätze im Museum, die Speisen, die Musik und die Lebenslust der Menschen im Kaukasus kennen. Ein echter Mehrwert: Nur auf dieser Reise besuchen Sie das freskengeschmückte Kloster Kinzwissi. Die Wege der beiden ehemaligen Sowjetrepubliken zur Demokratie sind so verschieden wie ihre Beziehungen zu Russland – in Gesprächen mit Einheimischen gewinnen Sie tiefere Einblicke. Und immer bleibt viel Zeit, Hintergründe und Zusammenhänge zu beleuchten.

Highlights

  • Klassische Studienreise nach Armenien und Georgien in kleiner Gruppe und mit intensiven Führungen
  • Unsere inhaltsreichste Kaukasusreise
  • Besuch von fünf UNESCO-Welterbestätten
  • Sehr guter Hotelstandard
  • Viele Essen in landestypischen Restaurants

Route im Detail

1. Tag, Freitag, 06.05.2022

Auf nach Armenien!
Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und abends kurzer Flug mit LOT nach Warschau oder alternativ mit Austrian nach Wien. Am späten Abend weiter nach Eriwan (Flugdauer ca. 3,5 Std.). Nachts kommen Sie in der armenischen Hauptstadt an, wo Sie ein Mitarbeiter unserer Agentur in Empfang nimmt. Im Hotel haben wir für Sie Zimmer zum sofortigen Bezug reserviert. Fünf Übernachtungen mitten in Eriwan.

2. Tag, Samstag, 07.05.2022

Hauptstadt Eriwan
Wir schlafen aus und gehen mittags frisch und ausgeruht auf Stadtrundfahrt. Unterwegs gibt Ihr Studiosus-Reiseleiter erste Einblicke in die wechselvolle armenische Geschichte. Wir lernen das Großstadtleben mit dem speziellen Charme der ehemaligen Sowjetmetropolen kennen, vom Platz der Republik bis zur großen Kaskade. Von hier aus überblicken wir anschließend die Stadt. Auf dem Markt preisen Händler gestenreich Kräuter, Obst und Gewürze an. Dann bleibt Zeit für eigene Erkundungen in Eriwan. Abends probieren wir in einem traditionellen Restaurant armenische Spezialitäten: Schaschlik, Tolma & Co. (F/A)

3. Tag, Sonntag, 08.05.2022

Sonnentempel Garni
Meisterwerke aus Armeniens Geschichte locken uns erst einmal ins Nationalmuseum. Dann nehmen wir Kurs auf die Berge und blicken vom Sonnentempel von Garni in die Schlucht des Azats, wo Basaltsäulen wie steinerne Orgelpfeifen himmelwärts ragen. Mittags zeigt uns eine armenische Familie, wie man Lavasch – das traditionelle Brot – quasi unterirdisch bäckt. Ofenfrisch verspeisen wir es dann gleich beim Mittagessen! Und natürlich erzählen unsere Gastgeber gern vom Alltag in der kleinen Kaukasusrepublik. Ein eindrucksvoller Ausklang unseres Ausflugs: das Kloster Geghard (UNESCO-Welterbe), das aus den Felsen zu wachsen scheint. 80 km. Den Abend in Eriwan gestalten Sie selbst. Ihr Reiseleiter hat jede Menge Restauranttipps fürs Abendessen! (F/M)
Extratour
Damit Ihre Reise ein Urlaub ganz nach Ihrem Geschmack wird, hat Studiosus immer wieder Alternativen zum Programm für Sie entwickelt. Sie wollen am dritten Tag lieber noch die Hauptstadt erkunden, statt das Nationalmuseum zu sehen? Dann schauen Sie doch im Süßigkeitenladen Grand Candy vorbei und besuchen Sie die Blaue Moschee, wo Sie sich fast wie im alten Persien fühlen werden.

4. Tag, Montag, 09.05.2022

Kloster Chor Wirab und der Ararat
Ein magischer Moment am Vormittag: der Blick vom Kloster Chor Wirab auf den 5165 m hohen Ararat mit seiner schneeweißen Haube – wenn er sich nicht schamhaft in Wolken hüllt. An der Amaghu-Schlucht, die im Sonnenlicht rötlich schimmert, erhebt sich majestätisch das Kloster Noravank, ein Juwel unter den Gebirgskirchen Armeniens. An seinem Fuße essen wir zu Mittag, bevor wir uns das Meisterwerk aus der Nähe ansehen. 280 km. Fürs Abendessen auf eigene Faust hat Ihr Reiseleiter natürlich Empfehlungen parat. (F/M)

5. Tag, Dienstag, 10.05.2022

Etschmiadsins Kirchen
In der Handschriftensammlung Matenadaran beeindruckt der mehr als 1000 Jahre alte Codex Etschmiadsin, und wir gehen auf Zeitreise in die Schreibstuben der Mönche des Mittelalters. Am Genozid-Mahnmal gedenken die Armenier der Toten des Völkermords von 1915/16 – eine Gelegenheit, über das nicht immer einfache Verhältnis zu den Nachbarn zu sprechen. Anschließend erkunden wir die alte Hauptstadt Etschmiadsin (UNESCO-Welterbe), die die Armenier als ältesten christlichen Ort des Landes verehren. Eindrucksvoll: die frühchristlichen Kirchen, die Ruinen der Kathedrale Zvartnots (UNESCO-Welterbe) und die aus Trümmern neu erstandene Kathedrale. Ausklingen lassen wir den Tag bei armenischen Spezialitäten und Livemusik in einem Restaurant. Eriwan swings! 40 km. (F/A)

6. Tag, Mittwoch, 11.05.2022

Vom Sewansee nach Alaverdi
Höchst fotogen liegt das kleine Sewankloster auf einer Halbinsel – hoch über dem türkisblau glitzernden gleichnamigen See. Dann führt uns der Weg durch die Armenische Schweiz, an tiefen Schluchten entlang, über die Höhen des Kleinen Kaukasus nach Alaverdi. Inzwischen hat Armen, bei dem wir zum Mittagessen einkehren, schon die Fleischspieße über das Feuer gehängt. Bari achordschak – guten Appetit! Gestärkt besuchen wir das Kloster Haghpat (UNESCO-Welterbe), das wehrhaft auf einem Felsplateau hoch über Alaverdi thront. 180 km. (F/M/A)

7. Tag, Donnerstag, 12.05.2022

Auf nach Georgien!
Zerklüftete Berge, tiefe Schluchten und immer wieder grandiose Ausblicke begleiten uns auf dem Weg nach Georgien – ein anderer Bus, eine andere Sprache, eine andere Schrift erwarten uns jenseits der Grenze. Nach einem stimmungsvollen Mittagessen in einem traditionellen Restaurant geht es gestärkt über die alte Georgische Heerstraße, die einst Georgien und Russland verband, weiter in Richtung Großer Kaukasus. Bei der Klosterfestung Ananuri halten wir die Kameras bereit: Kirche vor Schinwali-Stausee vor mächtigen Kaukasusbergen - ein Traummotiv! Über den Kreuzpass (2395 m) geht's weiter nach Stepantsminda. 270 km. (F/M/A)

8. Tag, Freitag, 13.05.2022

Hoch hinaus im Großen Kaukasus
Im schönsten Morgenlicht fahren wir mit Minibussen hoch hinauf zur Dreifaltigkeitskirche, die sich vor den Gletscherflanken des über 5000 m hohen Kasbek duckt. Ein majestätischer Anblick! Mzcheta (UNESCO-Welterbe), die ehemalige Hauptstadt und unser nächstes Ziel, ist stolz auf 3000 Jahre Geschichte; die Sweti-Zchoweli-Kathedrale ist immer noch religiöser Mittelpunkt des Landes. Ganz in der Nähe gruben Archäologen Überreste einer antiken Festung und eines Königspalastes aus. In Tiflis erwarten uns unser Luxushotel und das Abendessen mit Chatschapuri - einer Art georgischer Pizza - und anderen Spezialitäten in einem stimmungsvollen Restaurant. 180 km. Vier Übernachtungen in Tiflis. (F/A)

9. Tag, Samstag, 14.05.2022

Buntes Tiflis
Jugendstilbäder mit Schwefelquellen, farbenfrohe Häuser, Straßencafés und eine weltoffene Atmosphäre – es ist leicht, dem Charme der Kaukasusmetropole zu verfallen. Von der Festung blicken wir über das Häusermeer, spazieren anschließend durch die Altstadt und zur Schatzkammer des historischen Museums. Von den prächtigen Beispielen der Goldschmiedekunst noch leicht geblendet, schauen wir uns schließlich auf dem Rustaweli-Prospekt um. Versorgt mit Tipps von Ihrem Reiseleiter, können Sie abends ganz nach eigenem Gusto speisen. (F)
Extratour
Sie möchten lieber entspannen, statt zur Festung zu wandern und in die Schatzkammer zu gehen? Dann testen Sie die berühmten Schwefelquellen und legen Sie sich in eines der Badezimmer im Königsbad! Jetzt einfach Augen schließen, tief durchatmen und relaxen!

10. Tag, Sonntag, 15.05.2022

Gori und die Höhlenstadt
Heute geht es Richtung Westen. Ganz versteckt liegt das Kloster Kinzwissi, aber ganz großartig sind seine Fresken: ein Traum in Himmelblau! Dann geht es nach Gori. 2008 beschoss das russische Militär die Stadt; die Erinnerungen daran sind noch lebendig, aber längst herrscht wieder Frieden im Land. Wir stärken uns beim Mittagessen und werfen einen Blick auf das Geburtshaus von Josef Stalin. Durch die nahe gelegene Höhlenstadt Uplisziche zogen einst die Karawanen auf der Seidenstraße. Zurück in Tiflis isst abends jeder, wo und wie er möchte. 260 km. (F/M)
Extratour
Sie möchten mehr über Stalin erfahren? Dann bleiben Sie gleich in Gori, statt mit in die Höhlenstadt zu kommen. In Gori erinnert eine Statue an den Diktator, und im düsteren Stalinmuseum und in seinem Geburtshaus erfahren Sie alles über sein Leben.

11. Tag, Montag, 16.05.2022

Ausflug nach Kachetien
Die fruchtbare Region Kachetien ist das Kernland der 7000 Jahre alten kaukasischen Weinkultur. Besonders malerisch ist das kleine Städtchen Signagi, wo wir das Stadtmuseum besuchen. Auf dem Weg dorthin machen wir noch halt bei dem eindrucksvollen Kloster Bodbe. Dann kehren wir auf einem Weingut ein und kosten dort beim Imbiss den gehaltvollen Wein. 220 km. Zurück in Tiflis lassen wir uns abends Leckereien wie Chinkali, georgische Ravioli & Co. in einem landestypischen Lokal schmecken. Stoßen Sie dabei auf die wunderbaren Landschaften am Kaukasus an und sagen Sie Ihrem Studiosus-Reiseleiter Auf Wiedersehen! (F/M/A)

12. Tag, Dienstag, 17.05.2022

Auf Wiedersehen, Georgien!
Nachts Transfer zum Flughafen von Tiflis und Rückflug mit LOT über Warschau, Ankunft morgens. Alternativ Flug mit Lufthansa nachmittags nach München.

A: Abendessen F: Frühstück M: Mittagessen

Hotels / Unterkünfte

OrtNächteHotel
Eriwan5Holiday Inn ****
Alaverdi1Avan Dzoraget ****
Stepantsminda1Stancia ****
Tiflis4Radisson Blu Iveria *****

Änderungen vorbehalten. Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Eriwan/Armenien, Hotel Holiday Inn ****

Hell und frisch, stylish und direkt am zentralen Platz der Republik gelegen. So lassen sich die Vorzüge dieses neu eröffneten Hotels zusammenfassen. Freuen Sie sich außerdem über einen großen Indoor-Pool und einen Fitnessraum im schönen Spa-Bereich. Ein reichhaltiges Frühstück und armenische Spezialitäten erwarten Sie im Lobby-Restaurant; eine tolle Aussicht, Cocktails und Snacks auf der Dachterrasse der Sky-Bar. Die 191 Zimmer bieten jeden Komfort.

Alaverdi/Armenien, Hotel Avan Dzoraget****

Mitten im Grünen, am Ufer des Flusses Debed, liegt dieses komfortable Hotel, das im Stil eines Schlosses erbaut wurde. Armenische Teppiche und Möbel sorgen für eine harmonische Atmosphäre. Bei schönem Wetter können Sie die traditionellen Speisen und das Frühstück auf der Terrasse genießen. Zur Entspannung stehen Innenpool und Sauna zur Verfügung. Die eleganten Zimmer sind mit Sat.-TV, Föhn und Tee-/Kaffeekocher ausgestattet.

Stepantsminda/Georgien, Hotel Stancia****

Das kleine, feine Hotel liegt im Zentrum von Stepantsminda am Tergi-Fluss. Es ist liebevoll und stylish mit vielen Naturmaterialien ausgestattet. Von der Terrasse mit grandiosem Ausblick erspäht man mit etwas Glück den 5047 m hohen Kasbek und die Gergeti-Dreifaltigkeitskirche. Im geschmackvoll eingerichteten Panoramarestaurant genießen Sie das reichhaltige, georgische Frühstück und Abendessen. Eine Bar lädt ebenfalls zum Verweilen ein. Die 20 Zimmer sind modern und ansprechend gestaltet und verfügen über einen Balkon.

Tiflis/Georgien, Hotel Radisson Blu Iveria *****

Das moderne und komfortable Hotel liegt am Ende der geschichtsträchtigen Prachtstraße Rustaweliprospekt direkt am Revolutionsplatz. Viele Geschäfte, Restaurants und die Oper befinden sich in unmittelbarer Umgebung. Auch die hübsche Altstadt ist schnell erreicht. Stärken Sie sich morgens am reichhaltigen Frühstück im eleganten Restaurant. Für Sport und Wellness steht ein voll ausgestattetes Fitnessstudio mit Sauna, Innen- und Außenpool zur Verfügung. Die 249 geräumigen Zimmer bieten jeglichen Komfort: Klimaanlage, Flachbild-Sat.-TV, Minibar, Safe, Föhn sowie Wasserkocher. Kostenloses WLAN steht im gesamten Hotel zur Verfügung.

Preise & Termine

Teilnehmer / ReiseleitungTerminDZ in €*EZ in €*Flug
06.05.-17.05.25453020
27.05.-07.06.25953090
17.06.-28.06.25953090
12.08.-23.08.25953090
02.09.-13.09.25953090
16.09.-27.09.25953090
30.09.-11.10.25453020
Mögliche Abflughäfen**

Basel, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Genf, Graz, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Stuttgart, Wien, Zürich

* Ab-Preise pro Person in € Bei Flugreisen beruhen die Preise zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten. Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn.

** Je nach gewähltem Reisetermin können die Abflughäfen variieren.

Tipp für Alleinreisende
Mit der halbes Doppelzimmer Option bieten wir die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren. Bei den Angeboten von Studiosus me&more wohnen Sie auf unsere Kosten im Einzelzimmer, sollte sich kein(e) zweite(r) Reisende(r) finden. In unseren Wichtigen Informationen können Sie mehr zum „Roomsharing“ erfahren. Bitte beachten Sie, dass bei KreuzfahrtStudienreisen sowie bei smart & small-Reisen die Buchung halber Doppelzimmer/Zweibettkabinen generell leider nicht möglich ist.
Mitreisende kennenlernen
In unserem Treffpunkt können Sie sympathische Mitreisende kennenlernen. Oder teilen Sie Ihre Erfahrungen in unserem Studiosus-Forum oder den Sozialen Medien.
Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit LOT (Economy, Tarifklasse L) von Frankfurt nach Eriwan und zurück von Tiflis, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 130 €)
  • Transfers
  • Rundreise in landesüblichen Reisebussen
  • 11 Übernachtungen im Doppelzimmer in guten und sehr guten Hotels
  • Frühstück, ein Mittagessen bei einer Familie, 4 Mittagessen in typischen Restaurants, 2 Abendessen im Hotel, 4 Abendessen in typischen Restaurants
Bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Auffahrt mit Minibussen in Stepantsminda
  • Eintrittsgelder
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
Klimaschonend reisen mit Studiosus

Durch CO2e-Kompensation ist diese Reise klimaschonend.

Ausrüstung

Wissenswertes

Sicherheitslage in Armenien

Nach den schweren militärischen Auseinandersetzungen zwischen Armenien und Aserbaidschan um Berg-Karabach im Herbst 2020 hat sich die Lage dank internationaler Friedensbemühungen wieder beruhigt. Der Verlust etlicher von Armeniern bewohnter Gebiete hat in Armenien jedoch erhebliche innenpolitische Spannungen ausgelöst. Das Auswärtige Amt rät aus diesem Grund unverändert von Reisen nach Armenien ab. Dies bedeutet, dass wir Reisen dorthin derzeit auch nicht durchführen. Wir gehen jedoch davon aus, dass sich die Situation bis zum Beginn unserer Südkaukasus-Reisen im Mai 2022 wieder beruhigen wird und wir unsere Reisen nach Armenien wieder wie geplant durchführen können.
Bitte beachten Sie dazu auch die aktuellen Hinweise des Auswärtigen Amts im folgenden Absatz unter "Sicherheitshinweise".

Sicherheit | Gesundheit | Einreise

Ihre Reise im Überblick
Kontinent
Region
Stadt
Interkontinental