Cranko-Ballett-Festival in München

Deutschland

Übersicht

Die Stars des Bayerischen Staatsballetts lassen es richtig krachen! Erleben Sie im Münchner Nationaltheater alle drei abendfüllenden Handlungsballette John Crankos. Beobachten Sie den Tänzernachwuchs beim Training in der Ballett-Akademie, lernen Sie das Probenhaus des Bayerischen Staatsballetts kennen und begegnen Sie Mitgliedern des renommierten Ensembles. Führungen im Cuvilliéstheater, in der Bayerischen Staatsoper und im Prinzregententheater runden das Programm ab.

Route

1. Tag, Sonntag, 15.04.2018: Servus, München!

Individuelle Anreise in die bayerische Landeshauptstadt. Ihren Studiosus-Reiseleiter treffen Sie um 16.00 Uhr im Hotel. Gemeinsam spazieren wir durch die Münchner Innenstadt und genießen das Flair der Plätze und Prachtstraßen. Nicht verpassen dürfen wir, bei den berühmten Moriskentänzern im Stadtmuseum vorbeizuschauen - zehn Holzfiguren, die der Bildschnitzer Erasmus Grasser 1480 für den Festsaal des Alten Rathauses schuf. Der Tag klingt mit einem zünftigen Abendessen in einem typischen Wirtshaus aus. Vier Übernachtungen.

2. Tag, Montag, 16.04.2018: Der Nachwuchs tanzt

Vormittags besuchen wir die Münchner Ballett-Akademie - als Teil der Musikhochschule Kaderschmiede für den internationalen Nachwuchs an Spitzentänzern. Von einem der Ballettlehrer werden wir durch die Säle geführt und dürfen auch beim Training der jungen Künstler zuschauen. Anschließend individuelle Mittagspause und Rückkehr ins Hotel, um uns für den Abend chic zu machen. Zur Ballettaufführung von John Crankos "Der Widerspenstigen Zähmung" müssen wir heute schon frühzeitig aufbrechen. Vor Beginn erwartet uns eine Spezialführung durchs Münchner Nationaltheater. Und wenn wir Glück haben, können wir noch einen kurzen Blick in den Ballett-Probensaal und auf die Bühne werfen.

3. Tag, Dienstag, 17.04.2018: Im Ballett-Probenhaus

Am Vormittag entscheiden Sie selbst, was Sie unternehmen. Luftschnappen im Alten Botanischen Garten oder Shopping in der nahe gelegenen Fußgängerzone? Ausschlafen und gemütlich frühstücken wäre auch eine Option. Mittags brechen wir vom Hotel zu unserer nächsten Besichtigung auf: Das Cuvilliéstheater von 1753 ist ein Rokokojuwel sondergleichen. Zum Glück konnte die Innenausstattung im Zweiten Weltkrieg gerettet werden. Nicht weit entfernt liegt das Probenhaus des Bayerischen Staatsballetts. Dort begegnen wir einem Ballettmeister und einem Tänzer des Ensembles, die uns Interessantes über ihren Beruf und ihre Laufbahn berichten können. Bis Crankos Meisterballett "Romeo und Julia" anfängt, bleibt noch genügend Zeit, sich im Hotel umzuziehen.

4. Tag, Mittwoch, 18.04.2018: Nationalmuseum & Theaterakademie

Vor knapp drei Jahren wurde die Abteilung "Barock und Rokoko" im Bayerischen Nationalmuseum wiedereröffnet. Einzigartige höfische Schaustücke lassen in ihrer festlichen Prachtentfaltung das galante Zeitalter lebendig werden und künden vom Ruhm des Kurfürstentums Bayern. Unsere gemeinsame Mittagspause verbringen wir beim Businesslunch im Künstler-Hotel Palace. Schon in den 1860er Jahren hätte "rechts der Isar" ein Festspielhaus für Richard Wagner errichtet werden sollen. Mit Jahrzehnten Verspätung wurde schließlich das Prinzregententheater gebaut. Nach der Besichtigung der Bayerischen Theaterakademie August Everding, die heute dort beheimatet ist, kehren wir ins Hotel zurück. Dann freuen wir uns auf Crankos letztes abendfüllendes Handlungsballett im Nationaltheater: "Onegin".

5. Tag, Donnerstag, 19.04.2018: Servus, München!

Unseren letzten Vormittag widmen wir ganz dem aktuellen Ausstellungshighlight der Landeshauptstadt Bayerns. In der Kunsthalle München werden wir durch die theaterhaft inszenierte Schau "Du bist Faust - Goethes Drama in der Kunst!" geführt. Ab 13.30 Uhr individuelle Heimreise.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

King's Hotel First Class****

Das charmante Hotel liegt zentral, nahe dem Hauptbahnhof. Die 95 Zimmer im bayerischen Stil verfügen über Sat.-TV, WLAN (gratis), Safe, Föhn und Kaffeezubereiter. Morgens wird ein reichhaltiges Frühstücksbuffet angeboten. Reisen Sie mit dem Auto an, steht ein Parkplatz gegen Aufpreis (ca. 17 € pro Tag) zur Verfügung. Die Kategorisierung erfolgt durch DEHOGA.

Event

Spielplan

"Der Widerspenstigen Zähmung"

Choreografie: John Cranko; Bühne und Kostüme: Jürgen Rose; Komponist: Kurt-Heinz Stolze nach Domenico Scarlatti; Musikalische Leitung: Myron Romanul; Bayerisches Staatsballett

(16.4., 19.30 Uhr, Nationaltheater, I. Kat., ca. 70 €)

"Romeo und Julia"

Choreografie: John Cranko; Bühne und Kostüme: Jürgen Rose; Komponist: Sergej Prokofjew; Musikalische Leitung: Robertas Servenikas; Bayerisches Staatsballett

(17.4., 19.30 Uhr, Nationaltheater, I. Kat., ca. 88 €)

"Onegin"

Choreografie: John Cranko; Bühne und Kostüme: Jürgen Rose; Komponist: Peter I. Tschaikowski (arrangiert von Kurt-Heinz Stolze); Musikalische Leitung: Myron Romanul; Bayerisches Staatsballett

(18.4., 19.30 Uhr, Nationaltheater, I. Kat., ca. 70 €)

Ihr Reiseleiter gibt Ihnen eine Einführung zu Werken und Mitwirkenden.

Hommage an John Cranko

2017 wäre John Cranko 90 Jahre alt geworden. Grund genug für eine Hommage des Bayerischen Staatsballetts unter neuer Leitung des russischen Startänzers Igor Zelensky an den früh verstorbenen südafrikanischen Meisterchoreografen sowie legendären Ballettdirektor in Stuttgart und München. Im Rahmen der BallettFestwoche 2018 werden an drei aufeinander folgenden Abenden im Münchner Nationaltheater Crankos große Handlungsballette aufgeführt. Ungeheurer Kraftakt und Großtat zugleich!

Termine & Preise

Termine & Preise 2018

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 29
1095(ca. 1288 CHF) 1250(ca. 1470 CHF) Richard Eckstein

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 19.1.2018 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Hinweis: Diese Reisevariante beinhaltet keine An- und Abreise

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • 4 Übernachtungen im King's Hotel First Class
  • Frühstücksbuffet, ein Abendessen in einem typischen bayerischen Wirtshaus und ein Businesslunch im Restaurant des Palace Hotels
  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • 3 Eintrittskarten (I. Kat., insg. ca. 228 €)
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 15 €), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten

Einreise

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.