Monteverdi beim Musikfest Berlin

Deutschland

Übersicht

Anlässlich des 450. Geburtstags von Claudio Monteverdi präsentiert das Musikfest Berlin Anfang September alle drei großen Opern des Komponisten – als einziges Gastspiel in Deutschland unter der Leitung von Sir John Eliot Gardiner. Genießen Sie die Werke in der Berliner Philharmonie und entdecken Sie die Hauptstadt auf den Spuren der Musik: im Theaterviertel und auf dem Gendarmenmarkt, im Kupferstichkabinett und im Musikinstrumentenmuseum.

Route

1. Tag, Freitag, 01.09.2017: Willkommen in Berlin

Individuelle Anreise nach Berlin. Um 17 Uhr begrüßt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter im Hotel, und wir stimmen uns auf unsere Musik- und Kulturwoche in Berlin ein. Gemeinsam spazieren wir zu einem Restaurant, in dem wir mit einem Abendessen unsere Tage in Berlin kulinarisch eröffnen. Fünf Übernachtungen.

2. Tag, Samstag, 02.09.2017: Orpheus und Philharmonie

Bei einem Vortrag stellt uns unser Studiosus-Reiseleiter die drei Monteverdi-Opern dieser Woche ausführlicher vor, und wir hören vom Leben Claudio Monteverdis und seiner Bedeutung als Komponist. Danach begegnen uns Berliner Geschichten und Geschichte auf unserem Ost-West-Spaziergang zu Checkpoint Charlie und Potsdamer Platz. Ziel unseres Weges ist die Philharmonie, die seit den 1960er Jahren am Kulturforum ihr Publikum begeistert und mit ihrem damals neuartigen Innenraum Maßstäbe setzte. Wir lernen den Bau bei einem Rundgang näher kennen, bevor wir abends erneut hier zu Gast sind, um unsere erste Oper Monteverdis zu erleben: "L'Orfeo".

3. Tag, Sonntag, 03.09.2017: Odysseus und gemalte Klänge

Auch heute zieht es uns zum Kulturforum, wo uns das Musikinstrumentenmuseum seine Pforten öffnet. Wir freuen uns auf eine musikalische Reise von der Stradivari zur Hammond-Orgel mit jeder Menge Kostbarkeiten und Raritäten. Im benachbarten Kupferstichkabinett widmet sich die Ausstellung "Wir geben den Ton an" dem Thema der Musik in der bildenden Kunst, und wir bewundern unterschiedlichste Werke von Mantegna bis Kandinsky. Und abends in der Philharmonie hören wir mit "Il ritorno d'Ulisse in patria" den zweiten Teil der Monteverdi-Trilogie.

4. Tag, Montag, 04.09.2017: Berlin musikalisch

Die Oper macht heute Pause, doch wir bleiben beim Thema, wenn wir uns zu Fuß auf den Weg durch das musikalische Berlin machen: Im Theaterviertel an der Friedrichstraße springen wir zeitlich zurück in die 1920er Jahre, zu Schönberg, Holländer und Brecht, und am Gendarmenmarkt begegnen uns Zelter, Mendelssohn-Bartholdy und Meyerbeer. Das Konzerthaus sehen wir uns auch von innen an, bevor wir vorbei an der ehemaligen Singakademie und an der Großbaustelle der Staatsoper den Schlossplatz erreichen. Danach stellt sich die Frage: Steht Ihnen der Sinn eher nach einer Fahrt auf der Spree oder dem "Luthereffekt" im Martin-Gropius-Bau, der großen Ausstellung zum Reformationsjubiläum?

5. Tag, Dienstag, 05.09.2017: Poppea und klassische Kunst

Bei der Eröffnung 1998 noch als erstes wiedervereinigtes Museum der Stadt gefeiert, steht die Gemäldegalerie am Kulturforum heute unverdient etwas im Schatten der Museumsinsel. Das hält uns aber nicht davon ab, zu diesem Tempel der klassischen Kunst zu pilgern: Wir bewundern die Werke der alten Meister Europas und flanieren vorbei an Gemälden von Dürer, van Eyck, Botticelli, Velazquez, Tizian, Rembrandt & Co. Und mit "L'incoronazione di Poppea" freuen wir uns auf die dritte Oper von Monteverdi, mit der der Opernzyklus des Musikfests Berlin seinen Abschluss feiert.

6. Tag, Mittwoch, 06.09.2017: Bis zum nächsten Mal!

Bleibt Ihnen noch Zeit für Besichtigungen auf eigene Faust? Im Laufe des Tages individuelle Heimreise.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Hotel Novum Select The Wall****

Das moderne 4-Sterne-Hotel liegt in einer Seitenstraße in der Nähe des Potsdamer Platzes, des Gendarmenmarktes und des Checkpoint Charlie. Seine 170 Zimmer und Suiten sind hell und freundlich gestaltet und verfügen über Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN, Minibar, Safe und Föhn. Morgens erwartet Sie ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, während man Sie abends gern in der Bistro-Bar begrüßt. Die zahlreichen Bars und Restaurants in Berlin-Mitte und am Potsdamer Platz sind in wenigen Gehminuten zu erreichen. Die Kategorisierung erfolgt durch DEHOGA.

Event

Musikfest Berlin 2017

Das Orchesterfestival der Berliner Festspiele – veranstaltet in Kooperation mit der Stiftung Berliner Philharmoniker – bildet den spektakulären Auftakt der Berliner Konzertsaison. Internationale Spitzenorchester, Instrumental- und Vokalensembles präsentieren gemeinsam mit den großen Symphonieorchestern der Stadt Berlin ein ambitioniertes Festivalprogramm mit jeweils wechselnden thematischen Schwerpunkten. Einer der Schwerpunkte in diesem Jahr ist der 450. Geburtstag von Claudio Monteverdi. Er gilt als Mitbegründer der Gattung Oper, da er die knappen Formen des Madrigals in abendfüllende Musikdramen überführte. Dirigent Sir John Eliot Gardiner widmet sich aus Anlass dieses Jubiläums einmal mehr der großartigen Musik dieses Opernvisionärs und präsentiert zum Musikfest Berlin alle drei erhaltenen Monteverdi-Opern in einer zusammenhängenden Aufführungsserie.

Musikfest Berlin: 450 Jahre Claudio Monteverdi

Halbszenische Aufführungen in der Philharmonie Berlin, unter der Leitung von Sir John E. Gardiner. Monteverdi Choir, English Baroque Solists

2.9. "L'Orfeo"; Krystian Adam, Hana Blazikova (19.00 Uhr)

3.9. "Il ritorno d'Ulisse in patria"; Furio Zanasi, Lucile Richardot (19.00 Uhr)

5.9. "L'incoronazione di Poppea"; Hana Blazikova, Kangmin J. Kim (19.00 Uhr)

Ihr Reiseleiter gibt Ihnen eine Einführung zu Komponist, Werken und Aufführungen.

Termine & Preise

Termine & Preise 2017

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 10
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
1435(ca. 1620 CHF) Martina Göbel

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 18.8.2017 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Hinweis: Diese Reisevariante beinhaltet keine An- und Abreise

Hinweis: Auf Anfrage buchen wir Ihnen gern einen Flug.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • 5 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Ein Abendessen in einem Restaurant
  • Transfers zur Philharmonie in bequemen Reisebussen (Klimaanlage)
  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • 3 Opernkarten (I. Kat., 330 EUR)
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 15 €), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten

Einreise

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.