Ruhrtriennale

Deutschland

Übersicht

Mächtige Maschinen, schwere Stahlträger, schrundige Wände - in den einstigen Industrieanlagen des Ruhrgebiets wird heute Kultur produziert. Erleben Sie im Rahmen der Ruhrtriennale in der Maschinenhalle Zweckel das Tanztheater "Cello-Suiten" von und mit Anne Teresa De Keersmaeker. In der Jahrhunderthalle Bochum erwartet Sie Krzysztof Warlikowskis Inszenierung der Oper "Pelléas und Mélisande" von Claude Debussy. Weitere Höhepunkte sind der Besuch der Zeche Zollverein und ein Ausflug nach Duisburg.

Route

1. Tag, Freitag, 25.08.2017: Willkommen in Essen

Individuelle Anreise nach Essen. Um 14.30 Uhr empfängt Sie Ihre Reiseleiterin im Hotel. Wir fahren zur Zeche Zollverein (UNESCO-Welterbe) und erfahren bei einer Führung, was es bedeutete, auf der einst leistungsstärksten Zeche der Welt zu arbeiten. Beim Abendessen im Hotel stimmen wir uns auf die nächsten Tage ein. Drei Übernachtungen.

2. Tag, Samstag, 26.08.2017: Duisburger Innenhafen

Rund um den Duisburger Innenhafen entstand ein neues Stadtquartier nach dem Motto: Kultur, Leben und Arbeiten. Es ist beispielhaft für den Strukturwandel der ganzen Region. Ein Spaziergang entlang der Promenade zeigt, wie in einer attraktiven Mischung von historischen Bauten und moderner Architektur Geschichte lebendig gemacht wird. Im MKM Museum Küppersmühle trifft Baukunst von Herzog & de Meuron auf Industriekultur. Bis in die 1970er Jahre lagerte in der Küppersmühle Getreide. Das eindrucksvolle Industriedenkmal ist ein abwechslungsreiches Museum für moderne und zeitgenössische Kunst. Wir fahren zurück nach Essen und Sie haben etwas Freizeit, bevor wir am Abend zur Maschinenhalle Zweckel bei Gladbeck fahren. Wir erleben die Neuproduktion "Cello-Suiten" von und mit Anne Teresa De Keersmaeker.

3. Tag, Sonntag, 27.08.2017: Ruhrmetropole Essen

Bei einer Rundfahrt lernen wir Essen als ein vitales und innovatives Zentrum des Ruhrgebiets kennen. Die Abteikirche in Essen-Werden ist einen Besuch ebenso wert wie die Margarethenhöhe. Eindrucksvoll liegt die Villa Hügel oberhalb des Baldeney-Sees. Einst Wohnsitz der Familie Krupp, macht sie heute immer wieder als Ausstellungsort Furore. Vor der Aufführung bestaunen wir im Skulpturenpark vor der Bochumer Jahrhunderthalle die Installation "The Good, the Bad and the Ugly" des niederländischen Künstlers Joep van Lieshout und erleben danach in der Jahrhunderthalle die Aufführung von Debussys "Pelléas und Mélisande". Beim Gespräch mit einem der Protagonisten erfahren wir Interessantes über die Inszenierung.

4. Tag, Montag, 28.08.2017: Tschö, Ruhrgebiet!

Entdecken Sie die Stadt noch auf eigene Faust. Wie wäre es mit dem Besuch des Grugaparks, der aus der Großen Ruhrländischen Gartenbauausstellung 1929 hervorging? Der Landschaftspark mit altem und wertvollem Baumbestand zählt zu den einprägsamsten Überraschungen im Ruhrgebiet. Im Laufe des Tages individuelle Heimreise.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Essen, Welcome Hotel****

In zentraler Lage, im Ostviertel der Stadt, liegt unser Hotel. Zum Bahnhof kommen Sie gut mit Bus oder Straßenbahn. Die Sehenswürdigkeiten sind bequem zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die 176 komfortablen Zimmer verfügen über Schallschutzfenster, Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN (kostenfrei), Minibar, Safe und Föhn. Im SunnySide Restaurant (Frühstücksbuffet) werden saisonale Gerichte serviert, bei gutem Wetter auch auf der Terrasse. Entspannen Sie danach in der LoungeBar RedCorner bei einem Drink zu angenehmer Lounge-Musik. Reisen Sie mit dem Auto an, stehen private Parkplätze zur Verfügung (Reservierung ist nicht erforderlich). Sie kosten 18 EUR pro Tag.

Die Kategorisierung erfolgt durch DEHOGA.

Event

Spielplan

26.8. "Cello-Suiten" - Johann Sebastian Bach

Tanztheater mit Anne Teresa de Keersmaeker und der Companie Rosas

Jean-Guihem Queyras, Cellist (Maschinenhalle Zweckel, Gladbeck, 19.30 Uhr, I. Kat., 55 EUR)

27.8. "Pelléas et Mélisande" von Claude Debussy

Krzysztof Warlikowski; Barbara Hannigan, Sylvain Cambreling; Bochumer Symphoniker (Jahrhunderthalle Bochum, 19.30 Uhr, I. Kat., 90 EUR)

Die Ruhrtriennale ...

... ist ein Festival der Künste im Ruhrgebiet. In ehemaligen Zechen, Kokereien, Gebläsehallen, Maschinenhäusern, Kraftzentralen und Kohlenmischanlagen, auf Halden und Brachen von Bergbau und Stahlindustrie zeigt das Festival jeden Sommer Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Installationen und Konzerte. Dieses einmalige Ambiente und die Uraufführungen von neuen Werken und Weltpremieren machen den Besuch der Ruhrtriennale zu einem unvergleichlichen Erlebnis.

"Cello-Suiten"

Erleben Sie die neue Tanzproduktion der belgischen Choreographin und Ballettmeisterin Anne Teresa De Keersmaeker. Zusammen mit ihrer Kompanie Rosas tanzt sie zu den Klängen Johann Sebastian Bachs "Cello-Suiten", die von dem französischen Cellisten Jean-Guihen Queyras kunstvoll interpretiert werden.

"Pelléas et Mélisande"

Der berühmte polnische Opern- und Schauspielregisseur Krzysztof Warlikowski interpretiert Claude Debussys "Pelléas und Mélisande". Die gefeierte kanadische Sopranistin Barbara Hannigan erobert derzeit die Opernhäuser und gibt ihr Ruhrtriennale-Debüt. Es spielen die Bochumer Symphoniker unter der Leitung des Debussy-Spezialisten Sylvain Cambreling.

Termine & Preise

Termine & Preise 2017

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
855(ca. 928 CHF) Dr. Britta Bley

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 23.6.2017 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Hinweis: Diese Reisevariante beinhaltet keine An- und Abreise

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • 3 Übernachtungen mit Frühstück im Welcome Hotel
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Abendessen am 1. Tag in einem Restaurant
  • Stadtrundfahrt/Ausflüge in bequemem Reisebus (Klimaanlage)
  • Ballett- und Opernkarte
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 15 €), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten

Einreise

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.