Weihnachten oder Silvester in Görlitz

Deutschland, Polen

Übersicht

Mit ihren rund 4000 Baudenkmälern aus vielen Jahrhunderten gilt Görlitz als eine der schönsten Städte Sachsens und ganz Deutschlands. Erleben Sie das winterliche Riesengebirge mit Hirschberg und der Stabkirche Wang, genießen Sie an Weihnachten ein 4-Gänge-Menü im Romantikhotel Tuchmacher und an Silvester schlemmen Sie sich dort sogar mit sieben Gängen ins neue Jahr. Ein Ausflug zu den Zittauer Fastentüchern ist ein weiteres Highlight.

Route

1. Tag, Samstag, 23.12.2017: Nach Görlitz

Am Dresdner Hauptbahnhof erwartet Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin um 14.30 Uhr zur gemeinsamen Busfahrt in Richtung Görlitz. Unterwegs lassen wir uns noch in der Alten Pfefferküchlerei in die Geheimnisse der Feinbäckerei einweihen. Am Abend sind wir in Görlitz. Vier Übernachtungen.

2. Tag, Sonntag, 24.12.2017: Görlitz - Schmuckstück an der Neiße

Bis zum Ende der DDR lag Görlitz im Dornröschenschlaf und vieles verbarg sich hinter einem tristen Einheitsgrau. Im Krieg unzerstört geblieben, zeigt sich die Stadt heute von ihrer Schokoladenseite. Auf unserem Rundgang sehen wir Bauten von der Gotik bis zum Jugendstil. Eine Station der Via Sacra in der Oberlausitz ist das Heilige Grab in Görlitz, ein beeindruckendes Zeugnis spätmittelalterlicher Frömmigkeit. Über die Altstadt-Fußgängerbrücke geht es am Nachmittag ins polnische Zgorzelec - bis 1945 ein Stadtteil von Görlitz, heute eine selbstständige Stadt.

3. Tag, Montag, 25.12.2017: Rübezahl lässt grüßen

Bei unserer Fahrt ins winterliche Riesengebirge kommen wir nach Hirschberg (Jelenia Gora), die Stadt Rübezahls, und schlendern durch die Laubengänge am Markt. Der Ferienort Karpacz (Krummhübel) liegt am Fuß der Schneekoppe. Wir bestaunen die Stabkirche von Wang, die der preußische König Friedrich Wilhelm von Norwegen nach Karpacz bringen und dort wiederaufbauen ließ. Abends sind wir wieder in Görlitz.

4. Tag, Dienstag, 26.12.2017: Zittauer Fastentücher

Im Dreiländereck Deutschland - Polen - Tschechien liegt Zittau. 56 Quadratmeter misst das Große Zittauer Fastentuch und ist laut Guinness-Buch der Rekorde in der größten Museumsvitrine der Welt zu sehen. Es erzählt Geschichten aus dem Alten und Neuen Testament. Das kleine Fastentuch zeigt eine monumentale Kreuzigungsszene. Beim Abendessen im Hotel verabschieden wir uns bei regionalen Spezialitäten von Görlitz.

5. Tag, Mittwoch, 27.12.2017: Auf Wiedersehen ...

... oder auf Sorbisch: na zasejwizenje! Unsere Rückfahrt nach Dresden unterbrechen wir in Bautzen. Wir bummeln durch die Altstadt mit ihren kopfsteingepflasterten Gassen und den herausgeputzten Bürgerhäusern. Ankunft am Dresdner Hauptbahnhof um ca. 14 Uhr und individuelle Heimreise.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Romantikhotel Tuchmacher****

Inmitten der Altstadt von Görlitz empfängt Sie das liebevoll restaurierte, in ehemaligen Patrizierhäusern untergebrachte Romantikhotel. Die 60 individuell eingerichteten Zimmer mit Holzbalkendecken und klassischem Design sind mit Sat.-TV, WLAN, Minibar, Safe und Föhn ausgestattet. Beginnen Sie den Morgen mit einem herzhaften Frühstücksbuffet und lassen Sie sich abends regionale oder internationale Gerichte servieren. Eine Wellnessoase und Fitnessräume runden das Angebot ab. Die Kategorisierung erfolgt durch DEHOGA.

Event

Ihr inkludiertes Highlight zu Weihnachten

24.12. 4-Gänge-Weihnachtsmenü im Romantikhotel Tuchmacher

Ihr inkludiertes Highlight zum Jahreswechsel

31.12. Silvester-Dinner im Romantikhotel Tuchmacher (7-Gänge-Menü inkl. Champagner-Aperitif, ca. 80 EUR), Sekt um Mitternacht.

Termine & Preise

Termine & Preise 2017

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 29
960(ca. 1114 CHF) Christian Möser M.A.
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
29.12.–02.01. 995(ca. 1155 CHF) 1115(ca. 1294 CHF)

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 22.11.2017 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Rundreise/Ausflüge in bequemem Reisebus (Klimaanlage, WC)
  • 4 Übernachtungen im Hotel Tuchmacher
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpenison (Frühstücksbuffet und Abendessen)
  • Weihnachts- oder Silvesterprogramm
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 15 €), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten

Einreise

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.