Ostsee-Kreuzfahrt mit der Hamburg

Deutschland, Dänemark, Estland, Finnland, Litauen, Russland, Schweden

Übersicht

Ein Meer, zahlreiche Länder und noch mehr Impressionen: Entdecken Sie auf unserer Kreuzfahrt mit der komfortablen Hamburg die Vielfalt der Ostsee und ihrer Küsten! Besuchen Sie mit uns die idyllische Insel Saaremaa, wandeln Sie auf den Spuren von Kommissar Wallander in Karlskrona und lernen Sie die Zarenstadt St. Petersburg kennen, genießen Sie die Leichtigkeit des Seins in der nordischen Metropole Stockholm und lassen Sie sich von den baltischen Hauptstädten Tallinn und Riga um den Finger wickeln!

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Sonntag, 02.06.2019: Leinen los!

Im Laufe des Tages individuelle Bahnanreise nach Kiel. Das Kreuzfahrtterminal befindet sich nicht weit vom Bahnhof. Hier treffen Sie Ihren Studiosus-Reiseleiter ab 15 Uhr zur Einschiffung auf die Hamburg. Gegen 17 Uhr heißt es: Leinen los! Vorbei an Laboe geht es durch die Kieler Förde hinaus auf die Ostsee. Elf Übernachtungen an Bord der Hamburg.

2. Tag, Montag, 03.06.2019: Entspannung auf See

Wind und Wellen sind unsere Begleiter bei der Fahrt über die Ostsee Richtung Schweden. Ihr Reiseleiter stimmt Sie mit spannenden Vorträgen auf die Reise ein.

3. Tag, Dienstag, 04.06.2019: In Stockholm

Die Hauptstadt Schwedens: Wir werden im eigenen Bus zum Stadshuset, dem Rathaus, und zum Wasa-Museum gebracht. Die Altstadt erkunden wir zu Fuß; wir kommen am Schloss vorbei und besichtigen die Großkirche. Auch die Deutsche Kirche zeugt vom einstigen Reichtum der Kaufleute. Genießen Sie die freie Zeit bei einem Bummel durch die Altstadt! 15 km.

4. Tag, Mittwoch, 05.06.2019: Saaremaa

Wir fahren auf die idyllische Insel Saaremaa. Sie ist die größte Insel Estlands und steht zum Teil unter Naturschutz. Verschlafene Fischerdörfer, Windmühlen und reetgedeckte Häuser laden zum Verweilen ein. Wir bestaunen nicht nur die einzigartige Flora und Fauna, sondern werfen auch einen Blick in den Meteoritenkrater Kaali. Die Ordensburg von Kuressaare beeindruckt durch ihre imposante Erscheinung.

5. Tag, Donnerstag, 06.06.2019: Tallinn für Liebhaber

Über holprige Sträßchen und verwinkelte Gassen kommen wir ins Herz der estnischen Hauptstadt und erkunden zu Fuß die Altstadt (UNESCO-Welterbe) mit Dom, Heiliggeistkirche und dem Langen Hermann. Herrlich, der Blick vom Domberg über die Mauern der mittelalterlichen Stadt bis zur Ostsee! Trinken Sie noch ein Bier im Olde Hansa, bis das Schiffshorn uns an Bord zurückruft.

6. Tag, Freitag, 07.06.2019: Petersburger Perspektiven

Glanz und Gloria, Prunk und Pracht erwarten uns in der alten Hauptstadt des russischen Zarenreichs (UNESCO-Welterbe). Zum Mittagessen bleiben wir in der Stadt. Große Namen werden zu hautnahen Eindrücken, wenn wir anschließend den Winterpalast mit dem riesigen Schlossplatz besuchen. In der von Katharina II. gegründeten Eremitage, einem der großen Kunsttempel der Welt, erleben wir eine Auswahl der 60000 Meisterwerke. 20 km.

7. Tag, Samstag, 08.06.2019: Das Bernsteinzimmer

Es geht hinaus aufs Land: Im Katharinenpalast von Zarskoje Selo bewundern wir unter anderem das legendäre Bernsteinzimmer, das nach Originalvorlagen und Fotos in jahrelanger Arbeit wiederhergestellt worden ist. Mittagessen in der Admiralität. Nach einem Rundgang durch die großzügigen Parks und Gärten kehren wir zurück zu unserem Schiff. 70 km.

8. Tag, Sonntag, 09.06.2019: Bordleben

Genießen Sie noch einmal die ruhige Atmosphäre an Bord der Hamburg. Wie wäre es mit einem Cocktail an der Bar oder einem Rundgang auf den Außendecks? Machen Sie doch beides!

9. Tag, Montag, 10.06.2019: Zwischen Jugendstil und Neuzeit: Riga

Den Stolz der lettischen Hauptstadt präsentieren Dom und Petrikirche sowie die Kontore der Gilden. Sie gipfeln im restaurierten Schwarzhäupterhaus - einst Treffpunkt junger Kaufleute im Mittelalter. So richtig hüpft das Herz im Jugendstilviertel rund um die Alberta iela. Zum Mittagessen sind wir wieder an Bord.

10. Tag, Dienstag, 11.06.2019: Klaipeda

Am Morgen erreichen wir Klaipeda, die wichtigste Hafenstadt zwischen Ostsee und Haff. Die Fähre bringt uns auf die Kurische Nehrung (UNESCO-Welterbe) und wir betreten eine vom Winde verwehte Welt. Über die bewaldeten Sanddünen der Landzunge fahren wir nach Nida - links das Haff, rechts die Ostsee und vor uns das Sommerhaus von Thomas Mann. Und anschließend lauschen wir dem Reiseleiter, wie er von litauischen Sagen und Legenden berichtet.

11. Tag, Mittwoch, 12.06.2019: Karlskrona

Und noch einmal gehen wir in Schweden von Bord, genauer in Karlskrona: größter schwedischer Marinehafen und umgeben von über 150 Inseln und Inselchen. Wir besuchen das Marinemuseum und anschließend bleibt Zeit fürs Sonnenbaden im "kleinen Hawaii" - Karlskrona gilt als die sonnigste Stadt Schwedens und das Meer ist auch nie weiter als fünf Minuten entfernt.

12. Tag, Donnerstag, 13.06.2019: Zurück in Kiel

Der Kreis schließt sich: Am frühen Morgen fahren wir wieder in die Kieler Förde ein und gegen 8.00 Uhr erreichen wir den Hafen von Kiel. Nun heißt es Abschied nehmen. Individuelle Heimreise.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Schiff

MS Hamburg***+

Die 1997 gebaute Hamburg gehört zur Flotte der renommierten Bremer Reederei PLANTOURS Kreuzfahrten und zählt zur Kategorie der komfortablen kleinen Schiffe. Die Vergabe der Sterne erfolgt nach dem Urteil des etablierten Berlitz-Guides für Hochseekreuzfahrten 2017. Bordsprache ist Deutsch. Das Schiff besitzt 134 Außenkabinen (ca. 15 qm) und 63 Innenkabinen (ca. 13 qm) sowie acht Suiten (ca. 31,5 qm; Veranda), verteilt auf fünf Decks. Die von uns reservierten Kabinen sind Innenkabinen (Kat. 4 bzw. 2a) bzw. Außenkabinen (Kat. 6 bis 10; in der Regel mit Panoramafenster, Vorschiffskabinen mit Bullaugen; Kabinen der Kat. 6a mit eingeschränkter Sicht). Die Kabinenausstattung umfasst eine individuell regulierbare Klimaanlage, Minibar, Fernseher (bordeigene Videokanäle und Vorauskamera), Telefon, Safe, Föhn und Bademantel sowie Bad mit Dusche/WC. Außer im Restaurant (eine Tischzeit) können Sie Frühstück und Mittagessen auch im Palmgarten (Buffet) genießen. Daneben sorgen eine Lounge mit Bar und eine Weinstube für das leibliche Wohl der Gäste. Der Entspannung und Unterhaltung dienen eine kleine Bibliothek, eine Computer-Ecke mit WLAN (kostenpflichtig), ein Sonnendeck mit Pool, ein Fitnessraum (Sauna/Massage) sowie ein Schönheitssalon. Außerdem an Bord: Friseursalon, Boutique, Wäscherei/Bügelservice und ein modern eingerichtetes Schiffshospital. Ihr Studiosus-Reiseleiter hält interessante Vorträge an Bord.

Termine & Preise

Termine & Preise 2018

Direkt zum Leistungsumfang

Hinweis: Suiten und günstigere Kabinenkategorien auf Anfrage.

Hinweis: Die Buchung halber Zweibettkabinen ist bei KreuzfahrtStudienreisen und somit bei dieser Reise nicht möglich.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Passage und 11 Übernachtungen mit Vollpension auf der Hamburg in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Zweibettkabine mit Dusche und WC
  • Alle Hafengebühren
  • Ausflüge in landesüblichen Reisebussen (Klimaanlage)
  • Landausflüge während der Kreuzfahrt lt. Reiseverlauf (ca. 640 €)
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleiter
  • Und außerdem: Eintrittsgelder (ca. 70 EUR), Studiosus-Audioset, Gruppentrinkgelder während des Landprogramms, obligatorische Trinkgelder an Bord der Hamburg (ca. 66 €), Infopaket/Reiseliteratur (ca. 30 €), klimaneutrale Bus-/Bahn-/Schiffsfahrten.

Einreise

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Das Visum für Russland beantragt Studiosus für Gäste mit Wohnsitz in Deutschland oder Österreich (Frist 7 Wochen). Keine Impfungen vorgeschrieben.

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Das Visum für Russland beantragt Studiosus für Gäste mit Wohnsitz in Deutschland oder Österreich (Frist 7 Wochen). Keine Impfungen vorgeschrieben.

Sehr geehrter Reisegast,

Sicherheit auf Reisen ist ein wichtiges Thema, das wir als Reiseveranstalter sehr ernst nehmen. Wir betrachten es als unsere Pflicht, Sie über die derzeitige Sicherheitslage in Russland zu informieren und übersenden Ihnen daher zusammen mit diesem Schreiben einen Auszug aus dem aktuellen Sicherheitshinweis des deutschen Auswärtigen Amtes zu Russland. Den kompletten Wortlaut finden Sie in Internet unter http://www.auswaertiges-amt.de. Die Sicherheitshinweise des österreichischen Außenministeriums und des Eidgenössischen Departments für Auswärtige Angelegenheiten (EDA) finden Sie im Internet unter www.bmaa.gv.at bzw. unter www.eda.admin.ch.

Trotz der unverändert bestehenden Spannungen rund um die Ostukraine und im Nordkaukasus ist Russland ein stabiles Reiseland. Die Anschläge auf die U-Bahn in St. Petersburg im April 2017 zeigen jedoch, dass Terroranschläge extremistischer Gruppen nicht nur in Moskau, sondern in allen russischen Metropolen möglich sind. Die Sicherheitsvorkehrungen der russischen Behörden bleiben daher unverändert auf hohem Niveau. Wegen der erhöhten Terrorgefährdung verzichten wir auf Reisen in den Nordkaukasus und fordern unsere Reiseleiter und Leistungspartner insbesondere in den Großstädten zu erhöhter Vorsicht auf.

Die rasanten sozialen und politischen Veränderungen der letzten Jahre haben in vielen Ländern Osteuropas, so auch in Russland, zu einem Anstieg der Alltagskriminalität geführt: Bitte seien Sie vor allem in den Großstädten vor Straßendieben und Überfällen auf der Hut und befolgen Sie die aktuellen Sicherheitstipps, die Ihnen Ihr Reiseleiter zu Beginn der Reise gibt!

Eine konkrete Sicherheitsgefährdung sehen wir nicht. Selbstverständlich beobachten wir zusammen mit unseren russischen Partnern die Situation im Land sehr aufmerksam. Sollte sich unsere Einschätzung oder die des Auswärtigen Amtes bis zu Ihrer Abreise ändern, werden wir Sie umgehend informieren. Auf keinen Fall werden wir Sie einer absehbaren Gefahr aussetzen, Sicherheit steht bei uns immer an erster Stelle.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Studiosus-Team

Stand: 8. August 2018

Sicherheitshinweis

Russische Föderation

Stand: 8. August 2018

Landesspezifische Sicherheitshinweise

Für die Halbinsel Krim sind die Reise- und Sicherheitshinweise Ukraine zu beachten.

Reisen in den Nordkaukasus

Bei Reisen in den Föderalbezirk Nordkaukasus sowie angrenzende Regionen wird auf die erhöhte Sicherheitsgefährdung hingewiesen. Insbesondere von nicht zwingend erforderlichen Reisen nach Inguschetien, Tschetschenien und Dagestan wird abgeraten.

In den oben genannten Regionen besteht aufgrund von möglichen Anschlägen mit terroristischem Hintergrund, bewaffneten Auseinandersetzungen und Entführungsfällen ein höheres Sicherheitsrisiko als in anderen russischen Landesteilen.

Personen, die trotz der Risiken in die oben genannten Regionen reisen, können bei einem Notfall nur mit eingeschränkten Hilfsmöglichkeiten der deutschen Botschaft in Moskau rechnen. Kurzfristig verfügte Beschränkungen der Reisefreiheit für Ausländer sind nicht auszuschließen.

Grenzverkehr mit Georgien und Aserbaidschan

Der Grenzübergang Dariali / Hoher Lars an der A 301 („Georgische Heerstraße“), die Nordossetien (Russland) mit Georgien verbindet sowie der Grenzübergang Samur an der Grenze zwischen Dagestan (Russland) und Aserbaidschan sind inzwischen wieder für den internationalen Reiseverkehr geöffnet. Allerdings können kapazitätsbedingte Schwierigkeiten beim Grenzübertritt nicht ausgeschlossen werden.

Eine Einreise über die georgisch-russische Grenze in die georgischen Konfliktgebiete Abchasien und Südossetien wird von den georgischen Behörden weiterhin als illegaler Grenzübertritt geahndet.

Zur Sicherheitslage in Südossetien und Abchasien sind die Reise- und Sicherheitshinweise Georgien zu beachten.

Terrorismus/Kriminalität

Wie verschiedene Anschläge mit zahlreichen Todesopfern in den letzten Jahren gezeigt haben, kann es in Russland, auch außerhalb der Kaukasus-Region, zu Anschlägen kommen. Todesopfer forderte zuletzt ein Terroranschlag in der Metro von St. Petersburg im April 2017. Die russischen Behörden halten ihre Warnung vor Anschlägen aufrecht und rufen weiterhin zu besonderer Vorsicht auf.

Die generelle Empfehlung, besondere Aufmerksamkeit und Vorsicht insbesondere bei Menschenansammlungen und bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel (insbesondere Metro, Bus) walten zu lassen, gilt unverändert.

Wie auch in anderen Großstädten kann es in Bars und Clubs russischer Großstädte zu Straftaten kommen. Nicht zuletzt vor diesem Hintergrund wird Wachsamkeit bei der Wahl eines Taxis bzw. die Nutzung registrierter Taxiunternehmen empfohlen.

In den touristischen Zentren russischer Städte sowie in größeren Menschenansammlungen (z.B. in der Metro) kommt es darüber hinaus zu Taschendiebstahl, sodass auch hier besondere Achtsamkeit empfohlen wird.

Ein aktuelles Problem stellt außerdem der Internetbetrug dar, welcher seit einigen Jahren auch von der Russischen Föderation aus betrieben wird. Dabei werden insbesondere Personen aus Westeuropa und den USA aufgefordert, beispielsweise im Rahmen vermeintlicher teilweise über längere Zeit angebahnte Liebesbeziehungen über das Internet Geldzahlungen zu veranlassen. In der Regel besteht keine Möglichkeit, einmal überwiesene Geldbeträge zurückzuerlangen.

Krisenvorsorgeliste

Deutschen Staatsangehörigen wird empfohlen, sich in die Krisenvorsorgeliste einzutragen, um eine schnelle Kontaktaufnahme in einem Notfall zu ermöglichen. Pauschalreisende werden in der Regel über den Reiseveranstalter über die Sicherheitslage im Reiseland informiert.

Weltweiter Sicherheitshinweis

Es wird gebeten, auch den weltweiten Sicherheitshinweis zu beachten.

Haftungsausschluss

Reise- und Sicherheitshinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen des Auswärtigen Amts. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Gefahrenlagen sind oft unübersichtlich und können sich rasch ändern. Die Entscheidung über die Durchführung einer Reise liegt allein in Ihrer Verantwortung. Diese kann Ihnen vom Auswärtigen Amt nicht abgenommen werden. Hinweise auf besondere Rechtsvorschriften im Ausland betreffen immer nur wenige ausgewählte Fragen. Gesetzliche Vorschriften können sich zudem jederzeit ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon unterrichtet wird. Die Kontaktaufnahme mit der zuständigen diplomatischen oder konsularischen Vertretung des Ziellandes wird im Zweifelsfall empfohlen.

Das Auswärtige Amt rät dringend, die in den Reise- und Sicherheitshinweisen enthaltenen Empfehlungen zu beachten sowie einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen in Rechnung gestellt werden. Dies sieht das Konsulargesetz vor.

Auswärtiges Amt

Bürgerservice

Arbeitseinheit 040

D-11013 Berlin

Tel.: (030) 5000-2000

Fax: (030) 5000-51000