Ostsee Skandinavien, Baltikum, St. Petersburg

Deutschland, Dänemark, Estland, Finnland, Litauen, Russland, Schweden

Übersicht

  • Elf Tage Kreuzfahrt auf der komfortablen Hamburg
  • Inseln der Ostsee: Bornholm, Gotland und die Aaland-Inseln
  • Metropolen der Ostsee: Riga, Tallinn, St. Petersburg, Helsinki, Stockholm
  • Ausflugsprogramm im Reisepreis enthalten

Ein Meer, zahlreiche Länder und noch mehr Impressionen: Entdecken Sie auf unserer Kreuzfahrt mit der komfortablen Hamburg die Vielfalt der Ostsee und ihrer Küsten! Besuchen Sie mit uns die geschichtsträchtigen Inseln Bornholm und Gotland sowie die zauberhaften Aaland-Inseln, lernen Sie die Zarenstadt St. Petersburg kennen, genießen Sie die Leichtigkeit des Seins in den nordischen Metropolen Helsinki und Stockholm und lassen Sie sich von den baltischen Hauptstädten Tallinn und Riga um den Finger wickeln!

Route

1. Tag, Montag, 26.06.2017: Leinen los!

Im Laufe des Tages individuelle Bahnanreise nach Kiel. Das Kreuzfahrtterminal befindet sich nicht weit vom Bahnhof. Hier treffen Sie Ihren Studiosus-Reiseleiter ab 15 Uhr zur Einschiffung auf die Hamburg. Gegen 17 Uhr heißt es: Leinen los! Vorbei an Laboe geht es durch die Kieler Förde hinaus auf die Ostsee. Elf Übernachtungen an Bord der Hamburg.

2. Tag, Dienstag, 27.06.2017: Bornholm

Heute legen wir in Rönne, dem Hauptort der dänischen Insel Bornholm an. Wenn die "goldenen Bornholmer", geräucherter Hering, schon gar sind, genießen wir eine kleine Kostprobe in der Hasle Räucherei. Weiter geht es in den Norden Bornholms; auch als eine Ruine ist die Festung Hammershus beeindruckend. Der Besuch einer der berühmten Rundkirchen darf natürlich nicht fehlen. Gegen 13 Uhr sind wir wieder zurück auf unserem Schiff, das uns weiter über die Ostsee trägt. Busstrecke 70 km.

3. Tag, Mittwoch, 28.06.2017: Mittelalterliches Visby

Visby zählt zu den schönsten mittelalterlichen Städten Schwedens. Immer wieder dienen die Ansichten auch als Filmkulisse. Im Museum entführt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter in die hanseatische Welt, früher lenkten deutsche Kaufleute hier die Geschicke. Grandios sind auch die fast komplett erhaltene Stadtmauer und die zahlreichen Kirchenruinen. Für eigene Ansichten bleibt ebenfalls Zeit. Vielleicht bummeln Sie durch die Läden oder schauen den Gotländern bei einer Partie Kubb zu. Aber Vorsicht, tieffliegende Holzprügel sind Teil des Spiels!

4. Tag, Donnerstag, 29.06.2017: Zwischen Jugendstil und Neuzeit: Riga

Den Stolz der lettischen Hauptstadt präsentieren Dom und Petrikirche sowie die Kontore der Gilden. Sie gipfeln im restaurierten Schwarzhäupterhaus - einst Treffpunkt junger Kaufleute im Mittelalter, heute vorübergehender Amtssitz des lettischen Präsidenten. So richtig hüpft das Herz im Jugendstilviertel rund um die Alberta iela. Zum Mittagessen sind wir wieder an Bord.

5. Tag, Freitag, 30.06.2017: Tallinn für Liebhaber

Über holprige Sträßchen und verwinkelte Gassen kommen wir ins Herz der estnischen Hauptstadt und erkunden zu Fuß die Altstadt (UNESCO-Welterbe) mit Dom, Heiliggeistkirche und dem Langen Hermann. Herrlich, der Blick vom Domberg über die Mauern der mittelalterlichen Stadt bis zur Ostsee! Trinken Sie noch ein Bier im Olde Hansa, bis das Schiffshorn uns an Bord zurückruft.

6. Tag, Samstag, 01.07.2017: Petersburger Perspektiven

Glanz und Gloria, Prunk und Pracht erwarten uns in der alten Hauptstadt des russischen Zarenreichs (UNESCO-Welterbe). Große Namen werden zu hautnahen Eindrücken, wenn wir den Winterpalast mit dem riesigen Schlossplatz besuchen. Zum Mittagessen bleiben wir in der Stadt. In der von Katharina II. gegründeten Eremitage, einem der großen Kunsttempel der Welt, erleben wir eine Auswahl der 60000 Meisterwerke. 20 km.

7. Tag, Sonntag, 02.07.2017: Das Bernsteinzimmer

Es geht hinaus aufs Land: Im Katharinenpalast von Zarskoje Selo bewundern wir unter anderem das legendäre Bernsteinzimmer, das nach Originalvorlagen und Fotos in jahrelanger Arbeit wiederhergestellt worden ist. Mittagessen in der Admiralität. Nach einem Rundgang durch die großzügigen Parks und Gärten kehren wir zurück zu unserem Schiff. 70 km.

8. Tag, Montag, 03.07.2017: Dom & Design in Helsinki

Ein Schmuckstück der finnischen Hauptstadt ist der weiße Dom, der schon aus der Ferne über dem Senatsplatz erstrahlt. Auf unserer Rundfahrt sehen wir aber auch das markante Denkmal des finnischen Komponisten Jean Sibelius und bewundern die Architektur der Felsenkirche und der Uspenski-Kathedrale. Die Finlandia-Halle ist ein eindrucksvolles Beispiel für modernes finnisches Design. 20 km.

9. Tag, Dienstag, 04.07.2017: Auf den Aaland-Inseln

Wir landen auf den Aaland-Inseln, einer autonomen finnischen Region mit schwedischer Bevölkerung. Im Hafen des Hauptortes Mariehamn grüßt die Viermastbark Pommern. Auf einer kleinen Inselrundfahrt lernen wir die Umgebung von Mariehamn kennen. Insgesamt besitzt Aaland 6700 benannte Inseln und 20000 namenlose Eilande. 100 km. Durch unzählige dieser Schären erreichen wir die Perle der Ostsee - Stockholm. Unser Tipp: Lassen Sie das Abendessen an Bord doch ausfallen, denn ein Sommerabend in der Altstadt Gamla Stan gehört zu den schönsten Erlebnissen eines Stockholmbesuchs. Ihr Reiseleiter kennt sich bestens aus.

10. Tag, Mittwoch, 05.07.2017: In Stockholm

Die Hauptstadt Schwedens: Wir haben unseren eigenen Bus, der uns zum Stadshuset, dem Rathaus, und zum Wasa-Museum bringt. Die Altstadt erkunden wir zu Fuß; wir kommen am Schloss vorbei und besichtigen die Großkirche. Auch die Deutsche Kirche zeugt vom einstigen Reichtum der Kaufleute. Genießen Sie die freie Zeit bei einem Bummel durch die Altstadt! 15 km.

11. Tag, Donnerstag, 06.07.2017: Entspannung auf See

Wind und Wellen sind unsere Begleiter bei der Fahrt über die Ostsee. Genießen Sie noch einmal die ruhige Atmosphäre an Bord der Hamburg. Ein letzter Cocktail an der Bar oder lieber ein Rundgang auf den Außendecks? Machen Sie doch beides!

12. Tag, Freitag, 07.07.2017: Zurück in Kiel

Der Kreis schließt sich: Am frühen Morgen fahren wir wieder in die Kieler Förde ein und gegen 8.30 Uhr erreichen wir den Hafen von Kiel. Nun heißt es Abschied nehmen. Individuelle Heimreise.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Schiff

MS Hamburg***+

Die 1997 gebaute Hamburg (ehemals MS Columbus) gehört zur Flotte der renommierten Bremer Reederei PLANTOURS Kreuzfahrten und zählt zur Kategorie der komfortablen kleinen Schiffe. Die Vergabe der Sterne erfolgt nach dem Urteil des etablierten Berlitz-Guides für Hochseekreuzfahrten 2016. Bordsprache ist Deutsch. Das Schiff besitzt 134 Außenkabinen (ca. 15 qm) und 63 Innenkabinen (ca. 13 qm) sowie acht Suiten (ca. 31,5 qm; Veranda), verteilt auf fünf Decks. Die von uns reservierten Kabinen sind Innenkabinen (Kat. 4 bzw. 2a) bzw. Außenkabinen (Kat. 6 bis 10; in der Regel mit Panoramafenster, Vorschiffskabinen mit Bullaugen; Kabinen der Kat. 6a mit eingeschränkter Sicht). Die Kabinenausstattung umfasst eine individuell regulierbare Klimaanlage, Minibar, Fernseher (bordeigene Videokanäle und Vorauskamera), Telefon, Safe, Föhn und Bademantel sowie Bad mit Dusche/WC. Außer im Restaurant (eine Tischzeit) können Sie Frühstück und Mittagessen auch im Palmgarten (Buffet) genießen. Daneben sorgen eine Lounge mit Bar und eine Weinstube für das leibliche Wohl der Gäste. Der Entspannung und Unterhaltung dienen eine kleine Bibliothek, eine Computer-Ecke mit WLAN (kostenpflichtig), ein Sonnendeck mit Pool, ein Fitnessraum (Sauna/Massage) sowie ein Schönheitssalon. Außerdem an Bord: Friseursalon, Boutique, Wäscherei/Bügelservice und ein modern eingerichtetes Schiffshospital. Ihr Studiosus-Reiseleiter hält interessante Vorträge an Bord.

Schiffsinformationen MS Hamburg***+

Bordsprache

Bordsprache ist Deutsch.

Bordwährung

Die Währung an Bord ist der Euro. Es gibt ein bargeldloses System an Bord, die Abrechnung erfolgt am Ende der Kreuzfahrt. Bezahlen können Sie mit EC-Karte, Kreditkarte und Bargeld. Die Kreditkarte muss noch mindestens zwei Monate gültig sein.

Essen und Trinken

Außer im Restaurant (eine Tischzeit) können Sie Frühstück und Mittagessen auch im Palmgarten (Buffet) genießen. Außerdem stehen Ihnen eine Lounge mit Bar und eine Weinstube zur Verfügung.

Freizeitangebot an Bord

In Ihrer Freizeit können Sie das Sonnendeck mit Pool, den Fitnessraum mit Sauna, eine kleine Bibliothek und ein E-Mail-Center besuchen. Außerdem bietet das Schiff einen Friseursalon, einen Schönheitssalon, eine Boutique und ein modern eingerichtetes Schiffshospital.

Kabinen

Die Außenkabinen verfügen über große Fenster (Kabinen der Kategorie 5 und alle Vorschiffkabinen mit Bullaugen), eine Klimaanlage, Fernseher, Telefon, Minibar, Safe, Föhn und Bademantel sowie Bad mit Badewanne/WC

Stromspannung

Die Kabinen haben Anschlüsse für 220 V. Wir empfehlen generell das Mitführen eines Reisesteckers für unterschiedliche Anschlüsse.

Wäscherei

Eine Wäscherei mit Bügelservice ist an Bord vorhanden.

Termine & Preise

Termine & Preise 2017

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur Verfügbarkeit Dieser Termin ist nicht mehr buchbar
26.06.–07.07. s. PDF s. PDF

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 25.4.2017 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Hinweis: Diese Reisevariante beinhaltet keine An- und Abreise

Kabinenplan-PDF zum Download
Alle Preise, Termine und Unterbringungsmöglichkeiten als download (Stand )

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Passage und 11 Übernachtungen mit Vollpension auf der Hamburg in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Zweibettkabine mit Dusche und WC
  • Alle Hafengebühren
  • Ausflüge in landesüblichen Reisebussen (Klimaanlage)
bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Landausflüge während der Kreuzfahrt lt. Reiseverlauf (ca. 640 €)
  • Eintrittsgelder (ca. 70 €)
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Klimaneutrale Bus- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich

Einreise

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Das Visum für Russland beantragt Studiosus für Gäste mit Wohnsitz in Deutschland oder Österreich (Frist 7 Wochen). Keine Impfungen vorgeschrieben.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise, in die auf dieser Reise besuchten Länder, benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer einen gültigen Reisepass, der noch sechs Monate über das Reiseende hinaus gültig sein muss.

Für die Einreise nach Russland benötigen Sie ein Visum, welches vor Ort ausgestellt wird. Hierfür bitten wir Sie den Fragebogen ausgefüllt, zusammen mit einer gut leserlichen Passkopie, an Studiosus zu schicken.

Für Reiseteilnehmer mit anderer Nationalität gelten möglicherweise andere Einreisebestimmungen.

Es können eventuell Mehrkosten entstehen. Wir bitten Sie, sich ggf. in Ihrem Reisebüro oder beim zuständigen Konsulat zu erkundigen.

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Das Visum für Russland beantragt Studiosus für Gäste mit Wohnsitz in Deutschland oder Österreich (Frist 7 Wochen). Keine Impfungen vorgeschrieben.

Gesundheitshinweise

Im folgenden Text zitieren wir die medizinischen Hinweise des deutschen Auswärtigen Amtes, die Sie auch im Internet unter www.diplo.de/gesuenderreisen finden können.

Falls Sie Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit auf der Reise haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an einen Reisemediziner in Ihrer Nähe.

Im Reisemedizinische Zentrum des renommierten Bernhard-Nocht-Instituts in Hamburg bietet die MD Medicus Reise- und Tropenmedizin GmbH eine telefonische Reiseberatung zu allen auf der Reise wichtigen gesundheitlichen Themen an. Sie werden zu einem Wunschtermin durch einen Berater oder Arzt zurückgerufen, der dann Ihre individuellen Fragen beantwortet. Dieser Service kostet 9 € pro Anruf und die Zahlung wird online abgewickelt. Weitere Informationen unter www.gesundes-reisen.de/beratung_und_produkte

Russland

Impfschutz

Das Auswärtige Amt empfiehlt Impfschutz gegen: Tetanus, Diphtherie, und Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt über 4 Wochen oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Tollwut, FSME.

Die Standardimpfungen für Kinder entsprechend den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes (siehe http://www.rki.de) sollten auf aktuellem Stand sein.

HIV / AIDS

2007 wurden von den lokalen Behörden 314.000 Fälle von HIV/AIDS-Infizierten für die Russische Föderation gemeldet.

Durch hetero- und homosexuelle Kontakte, bei Drogengebrauch (unsaubere Spritzen oder Kanülen) und Bluttransfusionen besteht grundsätzlich ein hohes Risiko. Kondombenutzung wird immer empfohlen, insbesondere bei Gelegenheitsbekanntschaften. Die lokalen Behörden verlangen gelegentlich von Ausländern einen HIV-Test (in Regel nur bei Aufenthaltsdauer über drei Monaten).

Durchfallerkrankungen und Cholera

Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen vermeiden. Es empfiehlt sich, ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs trinken, z.B. Flaschenwasser (kein Leitungswasser).

Weitere Infektionskrankheiten

Die Russische Föderation ist Risikogebiet für die durch Zecken übertragende Frühjahr-Sommermeningoenzephalitis (FSME / RSSE). Der in Deutschland erhältliche FSME- Impfstoff schützt auch vor der in der Russischen Föderation endemischen Virusvariante.

Das Tollwutrisiko durch streunende Hunde reicht bis in die Städte. In jüngster Zeit ist es in der Umgebung von Moskau zu mehreren menschlichen Tollwutfällen durch Tierbisse (hauptsächlich durch Füchse) gekommen. Eine Tollwutimpfung wird empfohlen.

Radioaktive Risiken

Es ist nicht ausschließen, dass es in der Nähe der Stadt Tschelabinsk (Atomanlage Majak) noch 2007 zu Unfällen mit Freisetzung von Radioaktivität gekommen ist. Waldfrüchte, Pilze und Beeren könnten radioaktiv belastet sein, von dem Verzehr dieser meist lokal angebotenen Lebensmittel wird dringend abgeraten.

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung insbesondere außerhalb der großen Städte ist mit der medizinischen Versorgung in Mitteleuropa nicht zu vergleichen. In aller Regel sind in medizinischen Versorgungseinrichtungen Kenntnisse der Landessprache notwendig. In Moskau, St. Petersburg und einigen anderen Großstädten gibt es einige meist private Krankenhäuser, die hinsichtlich der Unterbringung und der technischen und fachlichen Ausstattung auch höheren Ansprüchen gerecht werden.

Notfallbehandlungen in staatlichen Kliniken sind laut Gesetz grundsätzlich kostenlos, die staatlichen Kliniken entsprechen aber in Ausstattung und Know-how oft nicht dem deutschen Standard. Hilfe kann über die Notfall-Telefonnummer 03 gerufen werden.

In privaten Krankenhäusern, die bei Bedarf auch kostenpflichtige Notarztwagen schicken, können die Kosten einer medizinischen Behandlung um ein vielfaches höher sein als in Deutschland. Außerdem wird selbst in Notfällen eine ärztliche Behandlung oftmals nur gegen Vorkasse (entweder bar oder per Kreditkarte) geleistet. Der Reisende sollte für den Krankheitsfall daher genügend Bargeld mit sich führen oder in Deutschland Vorkehrungen für eine schnelle Bargeldbeschaffung (über Kreditkarte oder Blitzüberweisung) treffen. In der Vergangenheit sind für größere Eingriffe bis zu 4.000 € Vorleistung verlangt worden. Aufschiebbare oder schwerere Operationen sollten nach ärztlicher Rücksprache in Mitteleuropa durchgeführt werden.

Gemäß den russischen Visavorschriften muss für eine Einreise in die Russische Föderation eine Krankenversicherung abgeschlossen werden. Im Krankheitsfalle sollte sofort mit dieser Versicherung Kontakt aufgenommen werden.

Das Mitbringen von Medikamenten ist außer einer auch in Deutschland üblichen Hausapotheke nicht notwendig, es sei denn, einzelne Personen sind auf spezielle Medikamente angewiesen. Die Apotheken in den großen Städten der Russischen Föderation haben ein gutes Sortiment, wichtig Standardmedikamente sind vorhanden. Medikamentenfälschungen mit unsicherem Inhalt kommen allerdings vor.

Der Abschluss einer Auslandskranken- und Flugrettungsversicherung (z.B. bei der Deutschen Rettungsflugwacht) wird dringend empfohlen.

Lassen Sie sich vor einer Reise in die Russische Föderation durch eine medizinische Beratungsstelle/einen /Reisemediziner beraten (siehe z.B.: http://www.dtg.org/ oder http://www.frm-web.de/)

Unverändert gültig seit: 24. Juni 2009

Wissenswertes

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Das Visum für Russland beantragt Studiosus für Gäste mit Wohnsitz in Deutschland oder Österreich (Frist 7 Wochen). Keine Impfungen vorgeschrieben.

Schiffsinformationen MS Hamburg***+

Bordsprache

Bordsprache ist Deutsch.

Bordwährung

Die Währung an Bord ist der Euro. Es gibt ein bargeldloses System an Bord, die Abrechnung erfolgt am Ende der Kreuzfahrt. Bezahlen können Sie mit EC-Karte, Kreditkarte und Bargeld. Die Kreditkarte muss noch mindestens zwei Monate gültig sein.

Essen und Trinken

Außer im Restaurant (eine Tischzeit) können Sie Frühstück und Mittagessen auch im Palmgarten (Buffet) genießen. Außerdem stehen Ihnen eine Lounge mit Bar und eine Weinstube zur Verfügung.

Freizeitangebot an Bord

In Ihrer Freizeit können Sie das Sonnendeck mit Pool, den Fitnessraum mit Sauna, eine kleine Bibliothek und ein E-Mail-Center besuchen. Außerdem bietet das Schiff einen Friseursalon, einen Schönheitssalon, eine Boutique und ein modern eingerichtetes Schiffshospital.

Kabinen

Die Außenkabinen verfügen über große Fenster (Kabinen der Kategorie 5 und alle Vorschiffkabinen mit Bullaugen), eine Klimaanlage, Fernseher, Telefon, Minibar, Safe, Föhn und Bademantel sowie Bad mit Badewanne/WC

Stromspannung

Die Kabinen haben Anschlüsse für 220 V. Wir empfehlen generell das Mitführen eines Reisesteckers für unterschiedliche Anschlüsse.

Wäscherei

Eine Wäscherei mit Bügelservice ist an Bord vorhanden.