me & more
me & more

Polen – Masurenfür Singles und Alleinreisende

Reise-Nr. St 2520B
Kultur oder Natur – das ist Ihre Frage bei der Urlaubsplanung? Hier die Antwort: Auf nach Polen! Kilometerlange Strände an der... Mehr anzeigen
me & more
me & more

Polen – Masurenfür Singles und Alleinreisende

Reise-Nr. St 2520B
Kultur oder Natur – das ist Ihre Frage bei der Urlaubsplanung? Hier die Antwort: Auf nach Polen! Kilometerlange Strände an der... Mehr anzeigen

Anreise mit:

Reisedauer

11 Tage

Bahnanreise

Preis

ab 1835

pro Person

Select...
me & more
me & more
Polen – Masuren
für Singles und Alleinreisende
Reise-Nr. St 2520B

Reisedauer: 11 Tage Bahnanreise

Preis: ab 1835 p.P.

OrtNächteHotel
Danzig3Mercure Stare Miasto ****
Mragowo4Anek ***
Kadyny3Srebrny Dzwon ***
Kultur oder Natur – das ist Ihre Frage bei der Urlaubsplanung? Hier die Antwort: Auf nach Polen! Kilometerlange Strände an der Ostsee, Dutzende Badeseen und endlose Fahrradwege machen Masuren zum Geheimtipp für Aktivurlauber. Wir sehen die wichtigsten Kulturdenkmäler in Danzig und Umgebung, schlemmen uns von Wurstküche zu Fischteller, auf der Picknickdecke und am Lagerfeuer. Wir machen einen Schiffsausflug mit dem Schiffsaufzug und gondeln im Stakenboot durch ungezähmte Wälder. Und das Schönste: Es geht doch nichts über einen gepflegten Plausch mit den eigenen Nachbarn, vor allem, wenn sie so herzlich sind.

Highlights

  • 11 Tage in Polens Norden und Masuren mit sympathischen und weltoffenen Singles und Alleinreisenden
  • Erholsame Naturerlebnisse an der Ostsee und den masurischen Seen
  • Singlereise von Studiosus mit Übernachtung in schön gelegenen Hotels, teilweise mit Spa-Bereich

Route im Detail

1. Tag, Sonntag, 19.06.2022

Willkommen in Polen!
Bahngäste kommen am Nachmittag in Danzig an und nehmen ein Taxi zum Hotel, wo Ihr Studiosus-Reiseleiter alle mit einem herzlichen "Witamy w Rzeczypospolitej Polskiej" begrüßt. Wie man es nur schafft, diese ganzen Konsonanten so geschmeidig zum Klingen zu bringen, erklärt er uns beim Welcome-Dinner in einem Traditionslokal. Der perfekte Begleiter zur schmackhaft-deftigen Küche ist ein regional gebrautes Bier. Vielleicht noch ein Danziger Goldwasser zum Tagesabschluss? Auf hochkarätigen Spaß bei unserer Rundreise! Drei Übernachtungen in Danzig.

2. Tag, Montag, 20.06.2022

Glanzstück Danzig
Tatsächlich, die Altstadt von Gdansk (Danzig) ist ein richtiger Goldschatz. Dass nach Langer Gasse, Langem Markt und Langer Brücke keine Lange Weile aufkommt, dafür sorgt Marek mit seinen Horrorgeschichten an Stockturm und Peinkammer. Neben Hohem Tor und Krantor, Artushof und Rathaus erwartet uns mit der Marienkirche der weltgrößte Backsteindom. Nachmittags ziehen Sie Ihre eigenen Schleifen durch das Gassengewirr der Altstadt und bleiben vielleicht in den architektonisch reizvollen Markthallen hängen. Wer sich nicht schon dort sattgefuttert hat, lässt sich vom Reiseleiter sein kaschubisches Lieblingsrestaurant verraten. (F)

3. Tag, Dienstag, 21.06.2022

Kopfsprung ins Mittelalter – Malbork
Heute tauchen wir noch mal ins Mittelalter ab, in Malbork, der Marienburg … Verschanzt in diesem Bollwerk verteidigten die deutschen Ordensritter ihren Glauben – und ihre Landeroberungen. Räuber oder Heilige? Im Museum erfahren wir, warum diese Frage Historiker lange entzweite. Dann packen wir im Schatten des wehrhaften Gemäuers unsere Picknickkörbe aus, bevor es weitergeht ans Meer. Sopot ist eine schnuckelige Kurstadt, wir flanieren über den Landesteg wie die Kurgäste um die Jahrhundertwende. Wer mag, nimmt ein Bad am traumhaften Strand und sucht sich danach ein nettes Lokal in der Altstadt fürs Mittagessen. (F/P)
Extratour
Für alle, die Lust auf Extratouren haben, hat Studiosus immer wieder Alternativen zum Programm entwickelt. Wenn Sie auf Malbork und Sopot verzichten möchten, fahren Sie mit dem Boot an die Putziger Nehrung. Hier erwarten Sie blendend weiße Sandstrände. Badesachen nicht vergessen!

4. Tag, Mittwoch, 22.06.2022

Dom von Kwidzyn und Schloss Baloszyce
Über den fruchtbaren Weichselniederungen thront herrschaftlich der rote Dom von Kwidzyn (Marienwerder). Wir inspizieren erst den Bischofssitz, bevor wir uns weltlichen Majestäten zuwenden, dem Schloss Baloszyce. Nicht nur, dass wir wie Schlossherren durch die weitläufige Parkanlage spazieren, wir lassen uns auch beim Mittagessen im Schlossrestaurant königlich verwöhnen. Nachmittags erkunden wir Olsztyn (Allenstein) mit seiner wechselvollen Geschichte. Dann heißt es: Masuren, wir kommen! In Mrawogo (Sensburg) beziehen wir unser Hotel direkt am See. Vier Übernachtungen. (F/M)

5. Tag, Donnerstag, 23.06.2022

Mehr Seeblick - Badetag oder Radtour
Halbzeitpause ist angesagt – wer mag, macht sich‘s beim Lesen oder Baden im Czossee gemütlich. Wer lieber aktiv sein will, schließt sich dem Reiseleiter zu einer Radtour an (25 km, 2 Std., leicht), mit Seeblick und mehr: Die Burgruine Polska Wies, die Westernstadt Mrongoville und andere kleine Sehenswürdigkeiten liegen am Weg, und eine erfrischende Badepause zwischendurch ist immer drin. (F)

6. Tag, Freitag, 24.06.2022

Rundfahrt im Naturparadies
Wir pilgern zur barocken Wallfahrtskirche Heiligelinde (Swieta Lipka). Hier haben sich die Jesuiten mit viel Zierrat und einer Orgel verwirklicht, die alle Sinne begeistert - geschnitzte Figuren scheinen im Takt der Musik zu tanzen. Weniger wohlklingend sind die Geschichten, die uns die Wolfsschanze bei Ketrzyn (Rastenburg) erzählt. Die Gedenkstätte erinnert an den Widerstand gegen das Naziregime aus dem Kreis um Graf von Stauffenberg. In Giżycko (Lötzen) gehen wir an Bord, der Dampfer legt ab, und über den Jezioro Mikolajskie (Nikolaiker See) gleiten wir bis Mikolajki (Nikolaiken). (F/A)
Extratour
Statt die Gedenkstätte zu besuchen, können Sie auch zur hübschen Villa namens Mondhöfchen spazieren. Tee und Gebäck gibt es auf der Terrasse, ein erfrischendes Bad im angrenzenden See.

7. Tag, Samstag, 25.06.2022

Auf der Krutynia - Biberzähne und Bärenfänger
Nach dem Besuch der Kirche in Sorkwity (Sorquitten) und des altorthodoxen Klosters in Wojnowo wandern wir in anderthalb Stunden nach Krutyn, wo wir den Markt durchstöbern. Was bringt man den Daheimgebliebenen mit? Geräucherte Kabanos? Polnischen Wodka? Auf alle Fälle jede Menge Fotos: Vielleicht eines, bei dem Sie lässig zurückgelehnt im Stakenboot auf der glasklaren Krutynia durch eine Art Urwald gleiten. Oder von Baumstämmen, die knapp über dem Boden dünn wie Bleistiftspitzen sind! Hier haben Biber, die zweitgrößten Nagetiere der Welt, ihr Werk verrichtet. Spitze Zähne bekommen wir auch, wenn der Duft von polnischer Wurst über dem Lagerfeuer in die Nase steigt. Irgendwann ist unklar, ob die heitere Stimmung unseren Musikanten oder der zweiten Runde Bärenfängerschnaps zu verdanken ist … (F/A)

8. Tag, Sonntag, 26.06.2022

Mit dem Schiff übern Berg
Wie bitte – mit dem Schiff übern Berg? Und das ist keine Nachwirkung des bierig-bärigen Vorabends. Schon mal gemacht? Aber der Reihe nach: Nach dem Besuch der bischöflichen Burg in Lidzbark Warmiński (Heilsberg) mit ihrem Museum kann sich jeder zur Mittagspause ein nettes Lokal suchen. Dann Kanal entlangfährt und dabei dank eines ausgetüftelten Aufzugssystems ganze 90 Höhenmeter überwindet. Noch ein kurzer Bummel durch die Altstadt von Elblag (Elbing), dann trennt uns nur noch eine Panoramafahrt am Haff entlang von unserem idyllischen Wellnesshotel in Kadyny (Kadinen). Wir freuen uns über viel Wohlfühlatmosphäre im historischen Gemäuer mit Spa und Innenpool oder davor, in den romantischen Gassen, durch die eine glucksende Gänseschar zieht. Drei Übernachtungen in Kadyny. (F/A)

9. Tag, Montag, 27.06.2022

Frombork für Sterngucker und Weitblicker
Märchenhaft geht es weiter mit dem Blick aufs Haff, den wir uns heute Vormittag zwischen Tolkemit und Narusa erwandern. Vor uns erstreckt sich ein kleines Binnenmeer. Weiter hat eigentlich nur Kopernikus geguckt. Wir fahren dahin, wo er in die Sterne schaute und wir immerhin bis nach Kaliningrad hinüberblicken: nach Frombork (Frauenburg). Den Dom, in dessen ältestem Turm, der Wissenschaftler lebte und arbeitete, schauen wir uns genauer an. Nachmittags lockt der Strand in Kadyny zu eigenen Experimenten: Was macht mehr Spaß – Beachvolleyball, Paddeln oder Faulenzen im Liegestuhl? (F/A)

10. Tag, Dienstag, 28.06.2022

Frisches Haff und freie Zeit
Frisch und frei ist das Motto unseres letzten Urlaubstages: Mit der Fähre geht es über das Frische Haff zur Frischen Nehrung nach Krynica (Kahlberg). Die Landzunge bietet so viel, dass jeder sie nach seinem Gusto entdecken sollte: Vielleicht an der Nehrung entlang radeln? Badefreuden genießen? Die polnische Variante des Matjeshering probieren? Dann mit der Fähre zurück und Abschied feiern bei einem letzten gemeinsamen Abendessen im Hotel. In fröhlicher Runde sind wir uns schnell einig: Rzeczypospolitej Polskiej – gar nicht so unaussprechlich. Aber unaussprechlich schön! (F/A)

11. Tag, Mittwoch, 29.06.2022

Do widzenia!
Gemeinsam fahren wir nach Danzig. Am frühen Nachmittag steigen Sie dann in die Bahn zur individuellen Heimreise. Auf Wiedersehen, Polen! (F)

A: Abendessen F: Frühstück M: Mittagessen P: Picknick

Hotels / Unterkünfte

OrtNächteHotel
Danzig3Mercure Stare Miasto ****
Mragowo4Anek ***
Kadyny3Srebrny Dzwon ***

Änderungen vorbehalten. Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Preise & Termine

Teilnehmer / ReiseleitungTerminDZ in €*EZ in €*
19.06.-29.06.18352185
17.07.-27.07.18852285
07.08.-17.08.18852285
28.08.-07.09.18352185

* Ab-Preise pro Person in € Bei Flugreisen beruhen die Preise zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten. Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn.

Tipp für Alleinreisende
Mit der halbes Doppelzimmer Option bieten wir die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren. Bei den Angeboten von Studiosus me&more wohnen Sie auf unsere Kosten im Einzelzimmer, sollte sich kein(e) zweite(r) Reisende(r) finden. In unseren Wichtigen Informationen können Sie mehr zum „Roomsharing“ erfahren. Bitte beachten Sie, dass bei KreuzfahrtStudienreisen sowie bei smart & small-Reisen die Buchung halber Doppelzimmer/Zweibettkabinen generell leider nicht möglich ist.
Mitreisende kennenlernen
In unserem Treffpunkt können Sie sympathische Mitreisende kennenlernen. Oder teilen Sie Ihre Erfahrungen in unserem Studiosus-Forum oder den Sozialen Medien.
Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise von Berlin nach Danzig und zurück in der 2. Klasse
  • Transfers
  • Rundreise in bequemen Reisebussen
  • Schiffsfahrten lt. Reiseverlauf
  • 10 Übernachtungen in bewährten Hotels
  • Einzelzimmer bzw. halbes Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstück, Welcome-Dinner in einem typischen Restaurant, 4 Abendessen im Hotel, ein Abendessen am Lagerfeuer, ein Mittagessen in einem Schloss
Bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Ein Picknick
  • Eine Stakenbootfahrt
  • Eintrittsgelder
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
Klimaschonend reisen mit Studiosus

Durch CO2e-Kompensation ist diese Reise klimaschonend.

Ausrüstung

Sicherheit | Gesundheit | Einreise

Ihre Reise im Überblick
Kontinent
Land
Region
Stadt
Interkontinental