Feinschmeckerparadies Belgien

Belgien

Übersicht

Belgien ist nicht nur ein Zentrum europäischer Politik, sondern auch des guten Geschmacks. Gemessen an der Einwohnerzahl ist die Zahl der Sternerestaurants beeindruckend. Lassen Sie Ihren Gaumen in ausgewählten Zwei-Sterne-Lokalen und von der Drei-Sterne-Küche im Hof van Cleve, dem besten Restaurant Belgiens, verwöhnen. Und lernen Sie viele weitere Highlights des Landes kennen.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Mittwoch, 29.05.2019: Antwerpen, wir kommen!

Individuelle Anreise nach Köln. Ihr Studiosus-Reiseleiter Piet van Meeuwen erwartet Sie um 14 Uhr zur Weiterfahrt mit dem Bus nach Antwerpen. Und gleich greifen wir nach den Sternen - beim Abendessen im Zwei-Sterne-Restaurant Zilte. Hier, im neunten Stock des futuristischen Museum aan de Stroom MAS trifft kulinarische auf architektonische Avantgarde. Autodidakt Viki Geunes ist ein Meister am Herd. Zwei Übernachtungen.

(A)

2. Tag, Donnerstag, 30.05.2019: Rubens und The Jane

Die Stadt Antwerpen ist bekannt für ihren Hafen, für Mode und Diamanten. Den Meisterwerken des Malerfürsten Peter Paul Rubens begegnen Sie in der Liebfrauenkirche. Auch zum Speisen schauen wir in einer Kirche vorbei: Das Zwei-Sterne-Restaurant The Jane ist in einer ehemaligen Barockkapelle untergebracht. Chef Nick Bril kocht sehr geschmacksintensiv im Stil seines Lehrmeisters Sergio Herman.

(F/M)

3. Tag, Freitag, 31.05.2019: Gent und Hof van Cleve

Schön, diese alten Backsteinbauten direkt am Wasser! Kommen Sie mit auf eine der vielen Brücken, von dort haben Sie den besten Blick auf Gilde- und Bürgerhäuser. In der St-Bavo-Kathedrale gehen wir zum Genter Altar der Gebrüder van Eyck: Detailreich, filigran, rätselhaft, voller Anspielungen - Ihr Reiseleiter führt Sie zu den Geheimnissen dieses Meisterwerks. Danach die perfekte Pause in Kruishoutem: Wir sind Gast im Drei-Sterne-Restaurant Hof van Cleve, dem besten Restaurant Belgiens. Nach so viel kulinarischer Finesse lassen wir den Abend in Brüssel etwas bodenständiger ausklingen – mit einem kleinen Imbiss mit Bierdegustation im berühmten Bierlokal Mort Subite. Zwei Übernachtungen.

(F/M/I)

4. Tag, Samstag, 01.06.2019: Brüssel vom Feinsten

Was wäre ein Rundgang durch Brüssel ohne die Grand-Place mit Rathaus (UNESCO-Welterbe)? Im Königlichen Museum der Schönen Künste tauchen wir ein in die Gemälde- und Skulpturensammlung des belgischen Staates. Berühmtestes Restaurant Brüssels ist wohl das Comme chez Soi, in dem der Mittagstisch für uns gedeckt ist. Seit den sechziger Jahren ist es mit zwei Sternen ausgezeichnet, von 1980 bis 2006 besaß es unter Pierre Wynants sogar drei Sterne. Wynants ist der Schwiegervater des jetzigen Chefs Lionel Rigolet. Wir dürfen im Allerheiligsten, der Küche, essen.

(F/M)

5. Tag, Sonntag, 02.06.2019: Von Jugendstil und Sternen

Im ehemaligen Wohnhaus und Atelier (UNESCO-Welterbe) des bedeutendsten belgischen Jugendstilarchitekten Victor Horta freuen wir uns über Mosaiken, Fenster, Möbel, Wandmalereien, Lichtgestaltung und die raffinierten Details des Art Nouveau. In Elsene spazieren wir durch Jugendstilviertel. Es folgt kulinarischer Hochgenuss in Liernu, im Zwei-Sterne-Restaurant L’Air du Temps. Hier erwartet uns die Avantgarde-Küche des Autodidakten Sang Hoon Degeimbre, ein belgischer Koch koreanischer Herkunft. Nachmittags erreichen wir Namur. Die Hauptstadt der Wallonie liegt am Zusammenfluss von Sambre und Maas. Unser Weg durch die schönen Altstadtgassen führt zur Zitadelle. Weiterfahrt nach Marche-en-Famenne. Zwei Übernachtungen.

(F/M)

6. Tag, Montag, 03.06.2019: Stippvisite in Dinant

Hoch über Dinant thront die Zitadelle. Nach einem Panoramablick auf die Maas schweben wir bequem mit einer Kabinenseilbahn zurück ins Zentrum. Hier am Fuß des Zitadellenfelsens liegt die Kollegiatskirche. Unser kulinarisches Schlusshighlight erleben wir mittags in Arbre: In einer alten Schmiede befindet sich das Zwei-Sterne-Restaurant L’Eau-Vive. Hier zaubert Chef Pierre Résimont klassisch-moderne französische Küche. Auf dem Rückweg nach Marche-en-Famenne werfen wir im Dorf Waha noch einen Blick in die romanische Kirche mit den modernen Glasfenstern von Jean-Michel Folon. Bodenständig nehmen wir bei einem Bier Abschied von Belgien.

(F/M)

7. Tag, Dienstag, 04.06.2019: Fein war´s!

In Lüttich schauen wir uns den Bahnhof Guillemins mit seinem spektakulären weißen Wellendach von Stararchitekt Santiago Calatrava an. Gegen 14 Uhr erreicht unser Bus Köln. Individuelle Rückreise zu den Ausgangsorten.

(F)

A: Abendessen F: Frühstück M: Mittagessen I: Imbiss

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Termine & Preise

Termine & Preise 2019

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
29.05.–04.06. 2960(ca. 3363 CHF) 3270(ca. 3715 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
04.09.–10.09. 3060(ca. 3476 CHF) 3445(ca. 3914 CHF)

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 15.3.2019 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Rundreise/Ausflüge in bequemem Reisebus (Klimaanlage, WC)
  • 6 Übernachtungen in guten Hotels
  • Frühstücksbuffet, 6 Gourmet- bzw. Degustationsmenüs in ausgesuchten Restaurants (ohne Getränke) lt. Reiseverlauf
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung durch Dr. Piet van Meeuwen
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 15 €), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten

Einreise

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Treppen- und Balkongeländer

Die Sicherheitsanforderungen an die Hotelausstattung entsprechen nicht überall dem deutschen Standard. Die Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern können im Hotel niedriger als 90 cm sein und die Zwischenräume im Geländer größer als 15 cm.