Weihnachten und Silvester in der Karibik

Aruba, Barbados, Grenada, Kolumbien, Panama

Übersicht

Von St. Maarten gleitet der luxuriöse Dreimastsegler Sea Cloud II durch die Karibik, über Saint-Barthélemy und Jamaika bis nach Kuba – die schönste Perle der Inselwelt. Entspannte Tage auf See wechseln mit Besichtigungen in quirligen Kolonialstädten. Weihnachten und Silvester feiern wir stilvoll an Bord.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Montag, 21.12.2020:

Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Flug mit Air France über Paris (Flugdauer ab Paris ca. 9,5 Std.) nach nach Philipsburg auf St. Maarten mit Ankunft am Nachmittag. Wir bringen Sie ins Hotel im französischen Teil der Insel, wo Ihre Reiseleiterin Sie begrüßt. Beim gemeinsamen Abendessen stimmen wir uns auf die Reise ein.

(A)

2. Tag, Dienstag, 22.12.2020: Leinen los!

Vormittags erkunden wir das kleinste Stück Land, welche von zwei Nationen verwaltet wird. Vom französischen St. Martin fahren wir ins niederländische St. Maarten. In Philipsburg geht es dann zum Pier, wo die Sea Cloud II bereits auf uns wartet. Nach der Einschiffung lernen wir Schiff und Crew kennen und starten in unser Karibikabenteuer. 14 Übernachtungen an Bord.

(F/M/A)

3. Tag, Mittwoch, 23.12.2020: Luxusleben in Saint-Barthélemy

Milliardär David Rockefeller machte die französische Karibikinsel Saint-Barthélemy zum Treffpunkt des internationalen Jetsets. In der Inselhauptstadt Gustavia sehen wir mit Wall House und Glockenturm Erinnerungen an die schwedische Ära der Stadt. Nach einer kleinen Reise in die Inselgeschichte im Museum blicken wir vom Fort Gustave über Hafen und Stadt, bevor die Sea Cloud gegen 13 Uhr wieder in See sticht.

(F/M/A)

4. Tag, Donnerstag, 24.12.2020: Heiligabend auf See

Heiligabend erleben wir ganz entspannt auf See und lassen uns von der Karibikbrise streicheln, bevor die Crew am Abend zum Festessen einlädt.

(F/M/A)

5. Tag, Freitag, 25.12.2020: Kolonialcharme in Santo Domingo

Nachmittags erkunden wir in Santo Domingo, Hauptstadt der Dominikanischen Republik und älteste von Europäern errichtete Stadt in der Neuen Welt, das koloniale Herz der Stadt (UNESCO-Welterbe). Auf Schritt und Tritt entdecken wir Spuren Christopher Kolumbus’ und seiner Familie.

(F/M/A)

6. - 7. Tag, Sa, 26.12.2020 - So, 27.12.2020: Tage auf See

Entspannen Sie zwei Tage lang auf See, durchstöbern Sie die Bordbibliothek und freuen Sie sich auf spannende Vorträge Ihrer Studiosus-Reiseleiterin.

(F/M/A)

8. Tag, Montag, 28.12.2020: Jamaika im Relax-Modus

Vormittags durchstreifen wir das quirlige Port Antonio – eine Stadt im Reggae-Rhythmus – und probieren uns auf dem Craft Market durch die exotischen Früchte. Im stilvollen Jamaika Palace Hotel spendiert Ihre Reiseleiterin einen Cocktail, dann geht es beschwingt weiter mit dem Bus zur Blauen Lagune, die wir mit dem Boot erkunden. Nach dem Mittagessen am Frenchman's Cove Beach bleibt Zeit zum Baden, bevor es zurück aufs Schiff geht.

(F/M/A)

9. Tag, Dienstag, 29.12.2020: Kubas musikalischer Osten

Santiago de Cuba, die Metropole im Osten der Karibikinsel, erkunden wir zu Fuß: Monumente aus weißem Marmor auf dem Ifigenia-Friedhof erzählen Kolonialgeschichte, aber auch Helden der Revolution wie Fidel Castro fanden hier ihre letzte Ruhe. Auf der Plaza de la Revolución tauchen wir noch einmal in revolutionäre Zeiten ein, und überall wehen die Klänge des Son, dem der Film Buena Vista Social Club zu Weltruhm verhalf, durch die Gassen.

(F/M/A)

10. Tag, Mittwoch, 30.12.2020: Tag auf See

Heute lassen wir uns einfach durch den Tag treiben und freuen uns auf das Vortragsprogramm an Bord.

(F/M/A)

11. Tag, Donnerstag, 31.12.2020: Karibische Lebensart in Trinidad

In Cienfuegos, der kubanischen Perle des Südens, zeugt das Teatro Terry – wo schon Enrico Caruso Arien schmetterte – vom einstigen Reichtum der Zuckerbarone. In der Tropenschönheit Trinidad (UNESCO-Welterbe) spazieren wir anschließend vorbei an liebevoll restaurierten bunten Häusern und haben vom Turm des Stadtmuseums den perfekten Fotoblick. Bolero, Son oder Salsa – kubanische Musiker bringen uns ein Ständchen, und wer mag, lässt die Hüften kreisen. Mittags stärken wir uns mit kreolischer Küche in einem Paladar – Privatinitiative auf Kubanisch, denn hier kocht die Wirtin selbst. Zurück an Bord können Sie sich schon mal auf unsere Silvesterparty vor freuen.

(F/M/A)

12. Tag, Freitag, 01.01.2021: Tag auf See

Gestern spät geworden? Macht nichts, denn den ersten Tag des neuen Jahres genießen Sie an Bord im eigenen Rhythmus. Noch einmal Segelromantik pur auf der Sea Cloud II.

(F/M/A)

13. Tag, Samstag, 02.01.2021: Nationalpark Guanahacabibes

Mittags ankern wir vor Maria la Gorda – Ausgangspunkt für unseren Ausflug in den Nationalpark Guanahacabibes. Psst! Vielleicht entdecken wir beim Waldspaziergang ja Kubas scheuen Nationalvogel, den Tocororo. Aber auch bizarre Kalksteinformationen und Mangrovenwälder ziehen uns in ihren Bann. Nachmittags lichtet die Sea Cloud II ein letztes Mal den Anker und wir nehmen Kurs auf die Hauptstadt Havanna.

(F/M/A)

14. Tag, Sonntag, 03.01.2021: Tag auf See

Zeit für die Urlaubslektüre im Liegestuhl oder einen Drink in der Lido-Bar.

(F/M/A)

15. Tag, Montag, 04.01.2021: Karibikschönheit Havanna

Wir erreichen den letzten Hafen unserer Reise: die Kolonialperle Havanna. Nach dem Mittagessen durchstreifen wir die Altstadt (UNESCO-Welterbe), die sich nach Jahren des Verfalls wieder hübsch macht. Kultige amerikanische Buicks und Chevrolets cruisen durch die Straßen und sorgen für reichlich Nostalgieflair, Musikgruppen bringen koloniale Plätze zum Klingen. Karibische Lebenslust pur! Nach Stippvisite im Gouverneurspalast und der Kathedrale bleibt Zeit für einen Mojito in Hemingways Lieblingsbar.

(F/M)

16. Tag, Dienstag, 05.01.2021: Das Havanna der Künstler

Nach dem Frühstück sagen wir "Adios" zur Sea Cloud und unserer Crew und fahren zur Finca Vigía, wo Hemingway lebte und Inspiration für seine Arbeit fand. In Alt-Havanna schnuppern wir noch einmal Atmosphäre, bevor wir uns in einem Paladar die Karibik ein letztes Mal auf der Zunge zergehen lassen. Auf dem Weg zum Flughafen schließlich ein Besuch bei Kcho, einem der wichtigsten zeitgenössischen Künstler Kubas, der von der Situation der Künstler auf der Insel erzählt. Abends Rückflug mit Air France nach Paris.

(F/M)

17. Tag, Mittwoch, 06.01.2021: Zurück in die Heimat

Vormittags Landung in Paris und Weiterflug zu den Ausgangsorten.

A: Abendessen F: Frühstück M: Mittagessen

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Event

SY Sea Cloud II*****

Der 2001 gebaute Dreimastsegler gehört zur Flotte der renommierten deutschen Reederei Sea Cloud Cruises und zählt zur Kategorie der luxuriösen Kreuzfahrtschiffe. Die Vergabe der Sterne erfolgt nach dem Urteil des etablierten Berlitz-Guides für Hochseekreuzfahrten 2020. Das Segelschiff mit nostalgischem Ambiente besitzt 47 exklusive Kabinen auf drei Decks. Die von uns reservierten Kabinen (20–23 qm) sind mit Bullaugen (Kat. D und E) oder Panoramafenstern (Kat. B), Queensize-Betten und Sitzgruppe ausgestattet und verfügen über eine regulierbare Klimaanlage, Minibar, Fernseher mit DVD, Telefon, Safe und Bademantel sowie Marmorbad mit Dusche/WC (ca. 3 qm; Kat. B mit Badewanne). Im Restaurant (eine Sitzung, freie Tischwahl) wird feinste Kochkunst in vier Gängen serviert. Der Entspannung und Unterhaltung dienen eine elegante Lounge, die Bibliothek, ein moderner Fitnessraum mit Sauna sowie die Badeplattform. Ebenfalls an Bord: ein Hospital, eine Boutique sowie Zodiacs. Ihre Studiosus-Reiseleiterin hält interessante Vorträge an Bord. Vor Gustavia, Santiago de Cuba und Maria La Gorda liegt das Schiff auf Reede; Ausbooten wetterabhängig.

Hinweise zur Nachhaltigkeit

Die Sea Cloud II nutzt generell kein Schweröl, sondern verwendet schwefelarmen Marinediesel als Treibstoff. Zudem werden die CO2-Emissionen während der Kreuzfahrt von Studiosus bereits vollständig kompensiert.

Schiff

Schiffsinformationen SY Sea Cloud II

Ärztliche Versorgung an Bord

Das Hospital wird von einem Schiffsarzt betreut. In Notfällen ist der Arzt jederzeit zu erreichen. Spezielle Behandlungen sind im Vorwege abzustimmen.

Bordsprache

Bordsprache ist Deutsch.

Bordwährung

Bordwährung ist der Euro. Zur Vereinfachung der Bordabrechnung wird für Sie für die Dauer Ihrer Reise ein Kabinenkonto eingerichtet. Hierüber werden Ihre persönlichen Ausgaben an Bord belastet. Zur Abrechnung werden alle gängigen Kreditkarten (Mastercard, Diners Club, American Express und VISA Card) sowie EC-Karte, Bargeld und Reiseschecks akzeptiert.

Essen und Trinken

Auf der SEA CLOUD II wird Ihnen freie Tischwahl geboten - die Servicezeiten entnehmen Sie bitte dem Tagesprogramm. Die Mahlzeiten werden in einer Sitzung eingenommen.

Die Lounge befindet sich auf dem Lido Deck und ist jederzeit zugänglich.

Kaffee, Tee und Wasser stehen zur Selbstbedienung den ganzen Tag bereit.

Ihre Sonderwünsche bezüglich Diätkost und Verträglichkeit werden gerne berücksichtigt. Bitte informieren Sie uns rechtzeitig vor Ihrer Reise und teilen Sie uns Ihre persönlichen Wünsche mit.

Freizeitgestaltung an Bord

Die SEA CLOUD II verfügt über eine Schnorchel- und Windsurf-Ausrüstung, die je nach Wetterlage und in Absprache mit der Schiffsleitung kostenlos genutzt werden kann.

Der Fitnessraum ist tagsüber geöffnet und bietet modernste Trainingsgeräte. Die Nutzung ist kostenlos. Die Sauna wird auf Anfrage geheizt. Bitte wenden Sie sich an die Rezeption.

Während der Kreuzfahrt stehen Ihnen die Bücher der Bordbibliothek und ausgesuchte Gesellschaftsspiele zur Verfügung. Außerdem bietet das Schiff eine Boutique.

Kabinen

Ihre Kabine ist mit einem Direktwahltelefon, Fernseher mit integrierter DVD-Einheit und einem Safe ausgestattet. Darüber hinaus befindet sich in jeder Kabine ein Sortiment alkoholfreier Getränke, das Ihnen kostenlos zur Verfügung steht. Im Badezimmer finden Sie neben einer Auswahl an Toilettenartikeln auch einen Bademantel und einen Föhn.

Kleidung an Bord

Für die Landausflüge empfehlen wir leichte, bequeme Baumwollkleidung. Da es an Deck gelegentlich feucht sein kann, sollten rutschfeste Schuhe im Reisegepäck nicht fehlen. An Bord empfehlen wir sportlich-legere Kleidung. Nur beim traditionellen Captain's Dinner und zu festlichen Anlässen sind Klassiker die beste Wahl: der dunkle Anzug und ein festliches Cocktailkleid.

Rauchen an Bord

Auf der Sea Cloud II ist das Rauchen, mit Rücksicht auf alle Passagiere, ausschließlich auf den Außendecks gestattet.

Stromspannung

Die Stromspannung an Bord beträgt 220 Volt. Jedes Bad ist mit einer Rasiersteckdose ausgestattet.

Internet an Bord

Sie können sich über einen bordeigenen Laptop gebührenpflichtig ins Internet einwählen. Den Laptop erhalten Sie an der Rezeption. Zusätzlich können Sie sich in der Bibliothek mit dem eigenen Laptop gegen Gebühr ins Internet einwählen.

Die Email-Adresse der Sea Cloud II lautet seacloud2@seacloud.com.

Wäscherei

Die Serviceleistungen an Bord sind auf Waschen und Bügeln begrenzt. Eine Reinigung gibt es nicht. Eine Preisleiste finden Sie in Ihrem Kleiderschrank. Aus Sicherheitsgründen ist das Bügeln in der Kabine nicht erlaubt.

Termine & Preise

Termine & Preise 2020

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
21.12.–06.01. ab 12295(ca. 12997 CHF) auf Anfrage
N.N.

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 30.3.2020 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Air France (Economy, Tarifklasse G) von Frankfurt nach St. Maarten und von Havanna zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 135 €)
  • Alle Hafengebühren und Trinkgelder an Bord
  • Transfers und Ausflüge in landestyp. Reisebussen
  • Landausflüge während der Kreuzfahrt lt. Reiseverlauf
  • Bootsfahrt in der Blue Lagoon
  • Eine Übernachtung mit Frühstück in einem guten Hotel
  • Passage und 14 Übernachtungen mit Vollpension auf der Sea Cloud II in der gebuchten Kategorie
  • Doppelzimmer/Zweibett-Außenkabine mit Bad oder Dusche und WC
  • Alle alkoholfreien Getränke sowie Wein und Bier zum Mittag- und Abendessen an Bord
  • Cocktailempfang, Begrüßungschampagner und täglich frisch gefüllter Obstkorb
  • Kubanische Touristenkarte (ca. 25 €)
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 30 €), klimaneutrale Schiffspassage sowie Bus-/Bahnfahrten

Einreise

Informationen zu den Einreisebestimmungen dieser Reise
(Quelle: Studiosus Reisen München GmbH)
Reisende mit nicht aufgeführten Nationalitäten/Staatsangehörigkeiten
finden hier weitere Informationen.

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Die kubanische Touristenkarte beantragt Studiosus. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Einreisebestimmungen

Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen einen Reisepass, der mindestens sechs Monate über den Zeitpunkt der Einreise hinaus gültig sein muss und eine Touristenkarte für Kuba.

Touristenkarte für Kuba:

  • ist im Reisepreis eingeschlossen und erhalten Sie an Bord
  • berechtigt zu einem Aufenthalt von max. 30 Tagen

Eventuell anfallende Visagebühren für andere Nationalitäten sind im Reisepreis nicht eingeschlossen. Bitte beachten Sie, dass Ausländer, die mit einem Visum (nicht mit Touristenkarte) nach Kuba einreisen, in der Regel von den kubanischen Behörden eine Ausreisegenehmigung benötigen, um Kuba wieder verlassen zu können.

Bitte schicken Sie den beiliegenden Fragebogen bis spätestens sechs Wochen vor Reisebeginn vollständig ausgefüllt an uns zurück. Ihre Passdaten sind für die Erstellung des Bordmanifests und die Formalitäten vor Ort zwingend erforderlich.

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Die kubanische Touristenkarte beantragt Studiosus. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Sicherheitseinrichtungen in den Hotels

Bitte beachten Sie, dass die Anforderungen der Hotelausstattung hinsichtlich der Sicherheit nicht dem mitteleuropäischen Standard entsprechen:

  • Rauchmelder und Sprinkleranlagen nicht immer vorhanden
  • fehlende Notfallpläne und Evakuierungshinweise
  • Brüstungshöhe von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm, Zwischenräume im

Geländer größer als 15 cm; niedrige Fensterbrüstungen

  • teilweise lockere Steckdosen, unzureichend isolierte Kabel und Anschlüssen an Lampen und anderen elektrischen Geräten
  • fehlende Angabe zur Wassertiefe der Swimmingpools, fehlende Rettungsringe
  • Swimmingpools oft nachts unbeleuchtet und nicht gesichert
  • ungekennzeichnete Stufen und Geländeunebenheiten (auch in den Fluren)
  • teilweise nicht ausreichend beleuchtete und bei Feuchtigkeit rutschige Außenanlagen und

Zuwege zu den Bungalows - wir empfehlen die Mitnahme einer Taschenlampe!

Gesundheitshinweise

Im folgenden Text zitieren wir die medizinischen Hinweise des deutschen Auswärtigen Amtes exemplarisch für Kuba (für die anderen bereisten Länder sind sie ähnlich), die genauen Hinweise für die einzelnen Länder können Sie auch im Internet unter www.diplo.de/gesuenderreisen finden.

Falls Sie Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit auf der Reise haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an ein Gesundheitsamt in Ihrer Nähe.

Die Beratungsstelle des renommierten Bernhard-Nocht-Instituts in Hamburg bietet eine telefonische Reiseberatung zu allen auf der Reise wichtigen gesundheitlichen Themen an. Sie werden zu einem Wunschtermin durch einen Berater oder Arzt zurückgerufen, der dann Ihre individuellen Fragen beantwortet. Dieser Service kostet 9 € pro Anruf und die Zahlung wird online abgewickelt. Weitere Informationen unter www.gesundes-reisen.de/beratung_und_produkte

Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

Bitte beachten Sie, dass das Auswärtige Amt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen übernehmen kann.

Die Angaben sind gemäß Auswärtigem Amt:

  • Information medizinisch Vorgebildeter. Sie ersetzen nicht die Konsultation des Arztes
  • auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbesondere bei längeren

Aufenthalten vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten

  • immer auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden zu sehen. Eine vorherige medizinische Beratung durch einen Arzt/Tropenmediziner ist zu empfehlen
  • trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder immer aktuell sein.

Kuba

Aktuelles

Die WHO hat im Januar 2019 das Verzögern oder Auslassen von Impfungen zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Insbesondere der fehlende Impfschutz gegen Masern birgt bei international steigenden Fallzahlen ein hohes Risiko.

Überprüfen Sie im Rahmen der Reisevorbereitung Ihren sowie den Impfschutz Ihrer Kinder gegen Masern und lassen diesen ggf. ergänzen.

Impfschutz

Für die direkte Einreise aus Deutschland sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben.

Achten Sie darauf, dass sich bei Ihnen und Ihren Kindern die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden. Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Typhus, und Tollwut empfohlen.

Aktuelle, detaillierte Reiseimpfempfehlungen für Fachkreise finden Sie hier.

Zika-Virus-Infektion

Die vorrangig durch tagaktive Aedes-Mücken übertragene Infektion mit Zika-Viren kann in der Schwangerschaft zu Fehlbildungen beim Kind führen sowie neurologische Komplikationen beim Erwachsenen hervorrufen.

• Beachten Sie für Ihre Reise die Empfehlungen im Merkblatt Zika-Virus-Infektion.

Denguefieber

Dengue-Viren werden ganzjährig, insbesondere jedoch während der Regenzeit, durch tagaktive Aedes-Mücken übertragen. Die Erkrankung geht in der Regel mit Fieber, Hautausschlag sowie ausgeprägten Gliederschmerzen einher und betrifft zunehmend auch Reisende. In seltenen Fällen treten insbesondere bei Kindern schwerwiegende Komplikationen inkl. möglicher Todesfolge auf. Insgesamt sind Komplikationen bei Reisenden jedoch selten. Es existiert weder eine Impfung bzw. Chemoprophylaxe noch eine spezifische Therapie gegen Dengue-Fieber, siehe auch Merkblatt Dengue-Fieber.

Schützen Sie sich zur Vermeidung von Dengue-Fieber im Rahmen einer Expositionsprophylaxe insbesondere tagsüber konsequent vor Mückenstichen.

Chikungunya

Chikungunya-Viren werden von tagaktiven Aedes-Mücken übertragen. Bislang werden, ausgehend von der Antillen-Insel St. Martin, nur importierte Fälle von Chikungunya-Virusinfektionen in Kuba gemeldet. Die Erkrankung ist gekennzeichnet durch hohes Fieber und unter Umständen länger anhaltenden Gelenk- und Muskelschmerzen. Die Beschwerden können oft nicht eindeutig von anderen durch Mücken übertragenen Erkrankungen unterschieden werden. Chikungunya-Fieber heilt nicht immer folgenlos aus, selten kommt es zu lang anhaltenden rheuma-ähnlichen Beschwerden. Es existiert weder eine Impfung bzw. Chemoprophylaxe noch eine spezifische Therapie, siehe auch Merkblatt Chikungunya-Fieber.

Schützen Sie sich zur Vermeidung von Chikungunya-Fieber im Rahmen einer Expositionsprophylaxe insbesondere tagsüber konsequent vor Mückenstichen..

Malaria

Die Insel Kuba ist malariafrei.

HIV/Aids

Durch sexuelle Kontakte, bei Drogengebrauch (unsaubere Spritzen oder Kanülen) und Bluttransfusionen besteht grundsätzlich ein hohes HIV-Übertragungsrisiko.

• Verwenden Sie stets Kondome, insbesondere bei Gelegenheitsbekanntschaften.

Durchfallerkrankungen

Bei Durchfallerkrankungen handelt es sich um häufige Reiseerkrankungen, siehe auch Merkblatt Durchfallerkrankungen. Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen und auch Cholera (s. u.) jedoch vermeiden. Zum Schutz Ihrer Gesundheit beachten Sie daher folgende grundlegende Hinweise:

• Trinken Sie ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs, nie Leitungswasser. Durch Kauf von Flaschenwasser mit Kohlensäure kann eine bereits zuvor geöffnete Flasche leichter identifiziert werden.

• Benutzen Sie unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen möglichst Trinkwasser.

• Falls kein Flaschenwasser zur Verfügung steht, verwenden Sie gefiltertes, desinfiziertes oder abgekochtes Wasser.

• Kochen oder schälen Sie Nahrungsmitteln selbst.

• Halten Sie unbedingt Fliegen von Ihrer Verpflegung fern.

• Waschen Sie sich so oft wie möglich mit Seife die Hände, stets jedoch vor der Essenszubereitung und vor dem Essen.

• Wenn möglich, desinfizieren Sie Ihre Hände mit Flüssigdesinfektionsmittel.

Cholera

Cholera wird über ungenügend aufbereitetes Trinkwasser oder rohe Lebensmittel übertragen und wird seit 2012 v. a. aus den Provinzen Havanna, Guantanamo, Santiago de Cuba, Granma, Camaguey sowie Cienfuegos vereinzelt auch bei Touristen gemeldet. Eine Erkrankung kann gut durch entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene vermieden werden. Nur ein kleiner Teil der an Cholera infizierten Menschen erkrankt und von diesen wiederum die Mehrzahl mit einem vergleichsweise milden Verlauf. Die Indikation für eine Choleraimpfung ist nur sehr selten gegeben, in der Regel nur bei besonderen Expositionen wie z. B. der Arbeit im Krankenhaus mit Cholerapatienten, siehe Merkblatt Cholera.

Lassen Sie sich hinsichtlich Ihres Risikoprofils ggf. durch einen Tropen- oder Reisemediziner beraten.

Ciguatera

Ciguatera ist eine Fischvergiftung, die nach dem Verzehr von Meeresfischen in tropischen Gewässern auftreten kann. Insbesondere von April bis September besteht die Gefahr, dass Fische giftige Algen aufnehmen, die auch beim Menschen zu schweren Vergiftungen führen können.

Den Fischen selbst sind keinerlei Veränderungen anzumerken. Beachten Sie lokale Warnungen.

Tollwut

Tollwut ist eine Viruserkrankung, die eine Gehirnhautentzündung verursacht. In Kuba kann Tollwut zumeist von Hunden, Katzen oder Fledermäusen übertragen werden.

Ohne Schutzimpfung oder Postexpositionsprophylaxe nach Ansteckung verläuft eine Tollwutinfektion fast immer tödlich, siehe Merkblatt Tollwut.

• Vermeiden Sie den Kontakt zu streunenden Tieren.

• Suchen Sie bei Biss- und Kratzverletzungen sowie Kontakt von Schleimhäuten oder Wunden mit Speichel eines potenziell infizierten Tieres umgehend einen Arzt auf.

• Lassen Sie sich bei Langzeitaufenthalten hinsichtlich einer Tollwutimpfung beraten.

Medizinische Versorgung

Es gibt in Kuba kein verlässliches Rettungssystem, d. h. es kann weder davon ausgegangen werden, dass eine wie in Deutschland übliche maximale Alarmierungszeit eingehalten wird, noch dass sich an Bord des Rettungsfahrzeuges immer ausreichend qualifizierte Rettungsassistenten bzw. Ärzte befinden. Medizinische Behandlung für Ausländer ist in Kuba nur in speziellen Ausländerkrankenhäusern bzw. Ausländerabteilungen von Krankenhäusern vorgesehen. Bei akuten Notfällen wird prinzipiell auch in anderen Krankenhäusern eine (kostenpflichtige) Erstbehandlung vorgenommen. Die Kosten können die in Deutschland üblichen übersteigen.

Das Angebot zur Gesundheits- und Notfallversorgung ist insbesondere in vielen ländlichen Gebieten häufig nicht mit europäischen technischen und hygienischen Standards vergleichbar.

• Schließen Sie für die Dauer des Auslandsaufenthaltes eine Auslandsreise-Kranken- und Rückholversicherung ab. Ausführliche Informationen bietet die Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland.

• Nehmen Sie eine individuelle Reiseapotheke mit und schützen Sie diese unterwegs gegen hohe Temperaturen, siehe Merkblatt Reiseapotheke.

• Lassen Sie sich vor einer Reise durch tropenmedizinische Beratungsstellen, Tropenmediziner oder Reisemediziner persönlich beraten und Ihren Impfschutz anpassen, auch wenn Sie aus anderen Regionen schon Tropenerfahrung haben. Entsprechende Ärzte finden Sie z. B. über die Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit e. V..

Unverändert gültig seit: 3. Juli 2019