Armenien entspannt die Zeit vergessen

Armenien

Übersicht

  • Unterwegs mit nur 15 Gästen und Studiosus-Reiseleitung
  • Kleine, komfortable Hotels
  • Übernachtung und viel freie Zeit am herrlichen Sewansee
  • Großartige Landschaftserlebnisse zwischen Ararat und Kleinem Kaukasus
  • Möglichkeit, diese Reise mit der smart & small-Reise Georgien zu kombinieren

Kleines Land mit großer Geschichte: Im Schatten des schneebedeckten Ararat, zwischen Ost und West, sammeln Sie neue Eindrücke. In kleiner Gruppe treffen wir Bienenzüchter, streifen durch Felsenklöster, backen Lavaschbrot, lassen Tauben fliegen und stoßen mit Cognac an. Auf Armenien! Schöne Startpunkte für die Entdeckungen: zwei feine, kleine Hotels – mitten in Eriwan und am Ufer des Sewansees.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Freitag, 14.05.2021:

Flug mit LOT nach Warschau oder mit Austrian nach Wien, spät abends weiter nach Eriwan (Flugdauer ca. 3,5 Std.). Bei Ihrer Landung am frühen Morgen werden Sie schon erwartet: Ein Mitarbeiter unserer Agentur holt Sie vom Flughafen ab und bringt Sie zum • Hotel Apricot im Herzen Eriwans. 13 große Zimmer, traditionell mit viel Holz, und im Sommer lockt die Dachterrasse zum Frühstück. Vier Übernachtungen in Eriwan.

2. Tag, Samstag, 15.05.2021:

Erst mal in Ruhe ausschlafen, dann startet unsere kleine Gruppe mittags ausgeruht zur Entdeckungstour. Ihre Studiosus-Reiseleiterin lotst Sie gekonnt durch den Hauptstadttrubel. Aber zuerst verschaffen wir uns bei der riesigen "Mutter- Armenien-Statue" einen Überblick über das bunte Dächermeer. Wir lassen die Blicke schweifen, machen vor den Gemüsebergen in der Markthalle große Augen und schlendern durchs Zentrum, vorbei an der Oper und am Platz der Republik mit seinen Wasserfontänen. Für eigene Entdeckungen bleibt auch noch genug Zeit. Und wie schmeckt Armenien? Schaschlik und Tolma, die gefüllten Weinblätter, probieren wir abends in einem traditionellen Restaurant.

(F/A)

3. Tag, Sonntag, 16.05.2021:

Auf der Fahrt nach Etschmiadsin schlägt Ihre Reiseleiterin eine Brücke in die Vergangenheit: Schon im 4. Jahrhundert führte Armenien das Christentum als Staatsreligion ein. Seither pilgern Gläubige aus aller Welt zum Hauptsitz der armenischen Kirche. Schön, dass Sonntag ist, so können wir die fremde Liturgie miterleben! Noch ein Blick in die Hripsime-Kirche, dann sind wir eingeladen. Wir treffen Narine, die sich für eine armenische Hilfsorganisation engagiert, zu einem Mittagsimbiss. Welche Sorgen haben die Menschen hier? Fragen Sie ruhig! Zurück in Eriwan stöbern wir auf der Vernissage, einem Markt für Kunsthandwerk, nach Schätzen. Der Abend ist frei.

(F/I)

4. Tag, Montag, 17.05.2021:

Wer den Ararat sieht, gilt in Armenien als gesegnet. Der Bergkoloss steckt seine Schneespitze oft in den Dunst. Unterwegs zum Kloster Chor Wirab kommen wir ihm nah – genauso wie der türkischen Grenze. Für Menschen ist sie gesperrt, Tauben fliegen einfach drüber. Wir können sogar, wie es Tradition ist, eine losschicken. Am Garni-Sonnentempel genießen wir mittags Ausblicke und Lavaschbrot – frisch aus dem Erdofen. Dann folgen wir den spärlichen Lichtstrahlen durch das Höhlenkloster Geghard – ein Schmuckstück aus Stein. Später in Eriwan vielleicht ein Abendessen mit Live-Musik? Ihre Reiseleiterin hat gute Tipps.

(F/M)

5. Tag, Dienstag, 18.05.2021:

Bergwärts! Wie ein meerblaues Juwel liegt der Sewansee vor uns – an seinem Ufer das spitzbedachte Sewankloster. Einst fristeten Mönche hier ein karges Leben. Wir lassen es uns gutgehen: Unser Tisch im Fischrestaurant mit Seeblick ist vorbestellt. Auf einer Bootsfahrt weht uns die klare Luft um die Nase, bevor uns der Bus zum Hotel bringt. Das schicke • Hotel Avan Marak Tsapatagh mit 34 Zimmern ist mit viel Naturmaterialien gestaltet und lädt mit seinem Außenpool und Wellnessbereich zum Relaxen ein. Freuen Sie sich auf drei Übernachtungen in einer Ruheoase direkt am Wasser.

(F/M/A)

6. Tag, Mittwoch, 19.05.2021:

Frühaufsteher sind schon vor Sonnenaufgang am Ufer: Der Moment, wenn sich die Strahlen über dem See auffächern – magisch! Heute ist Entspannung angesagt: im Hotelgarten, am Pool, am See. Dazu in Franz Werfels Armenienroman "Die 40 Tage des Musa Dagh" schmökern? Oder haben Sie Lust auf Bewegung? Dann begleiten Sie Ihre Reiseleiterin auf einer zweieinhalbstündigen Wanderung mit See- und Bergblick.

(F/A)

7. Tag, Donnerstag, 20.05.2021:

Feiner Service für unsere kleine Gruppe: Jeepfahrer aus dem Dorf holen uns ab zu einem Bergabenteuer. Über Holperstraßen ruckeln wir ins abgelegene Getik-Tal. Wie leben die Menschen hier? Fragen Sie Haik, der seine Bienenvölker in Bienenkörben hält, oder Ruslan, der Ziegenkäse in Tontöpfen reifen lässt. Was es mit den filigranen Kreuzsteinen am Kloster Goschawank auf sich hat, verrät Ihnen Ihre Reiseleiterin. Noch ein gemütlicher Spaziergang zu einem nahen Waldsee, dann bringt uns der Bus zurück. Fotostopp unterwegs: das Luftkurstädtchen Dilijan.

(F/A)

8. Tag, Freitag, 21.05.2021:

Am Fluss Hrasdan entlang zurück: überall Wasserkraftwerke! Kann die alternative Energiegewinnung schon mit den russischen Gaslieferungen konkurrieren? Ihre Reiseleiterin klärt Sie auf! Das Zentrum der sowjetischen Planstadt Hrasdan erscheint wie eine Filmkulisse aus vergangenen Zeiten. Wie gemalt dagegen, das Kloster Bdschni im Flusstal. Pst! Der Busfahrer muss sich konzentrieren: Die Enten, die hier gezüchtet werden, watscheln gern mal über die Straße. Cognacpause? Ihr Reiseleiter hat vorgesorgt. Anusch lini, prost! Nachmittags sind wir wieder in Eriwan - das • Hotel Apricot dort kennen wir schon - und es bleibt noch Zeit zum shoppen und schauen. Beim Abschiedsdinner in einem stimmungsvollen Restaurant lassen wir uns noch mal alle Köstlichkeiten auftischen.

(F/A)

9. Tag, Samstag, 22.05.2021:

Nachts Transfer zum Flughafen. Frühmorgens Rückflug über Warschau oder Wien.

F: Frühstück A: Abendessen I: Imbiss M: Mittagessen

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Termine & Preise

Termine & Preise 2021

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
N.N., auf Anfrage
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
Aramayis Mnatsakanyan
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
N.N., auf Anfrage
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
Aramayis Mnatsakanyan
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
Diran Lokmagozyan
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
Aramayis Mnatsakanyan
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
N.N., auf Anfrage

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 26.11.2020 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Hinweis: 9 Reisetage/Reisepreis p. P. ohne Flug ab 1195 €

Hinweis: 9 Reisetage/Reisepreis p. P. mit Flug ab 1695 €

Hinweis: Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort und zurück in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit LOT (Economy, Tarifklasse T) von Frankfurt nach Eriwan und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 140 €)
  • Transfers vom/zum Flughafen
  • Rundreise in bequemem, landesüblichem Reisebus und am siebten Tag Ausflug mit Geländefahrzeugen
  • 5 Nächte im Hotel Apricot*** in Eriwan und 3 Nächte im Hotel Avan Marak Tsapatagh **** am Sewansee
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstück, 2 Mittagessen in typischen Lokalen, 3 Abendessen im Hotel, 2 Abendessen in typischen Restaurants
  • Ein Mittagsimbiss und eine Käseverkostung
  • Und außerdem: Speziell qualifizierte ortsansässige Studiosus-Reiseleitung, Eintrittsgelder, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca.30 EUR).
Klimaneutral reisen mit Studiosus

Die Reise wird durch CO2e-Kompensation klimaneutral gestellt.

Einreise

Einreisebestimmungen

Die Einreise nach Armenien ist für Deutsche, Österreicher und Schweizer visumfrei. Deutsche und Schweizer benötigen für die gebuchte Reise einen Reisepass, der noch mindestens 5 Monate über das geplante Ende der Reise hinaus gültig ist. Bei Österreichischen Staatsbürgern muss der Reisepass noch mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig sein.

Für Reiseteilnehmer mit anderer Nationalität gelten möglicherweise andere Einreisebestimmungen. Wir bitten Sie, sich ggf. bei Ihrem Reiseberater oder beim zuständigen Konsulat zu erkundigen. Eventuell anfallende Visagebühren sind im Reisepreis nicht enthalten.

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Corona-Vorsorgemaßnahmen

Selbstverständlich ist uns Ihre Gesundheit, gerade in Zeiten von Corona, besonders wichtig. Wir haben daher bei der Planung alle bekannten Rahmenbedingungen sowie Verhaltens-, Distanz- und Hygienevorschriften in den Tagesprogrammen bestmöglich berücksichtigt. Nähere Informationen erhalten Sie im gemeinsamen Hygiene- und Sicherheitskonzept der Unternehmensgruppe Studiosus und Marco Polo Reisen

Gesundheitshinweise

Im folgenden Text zitieren wir die medizinischen Hinweise des deutschen Auswärtigen Amtes, die Sie auch im Internet unter www.diplo.de/gesuenderreisen finden können.

Falls Sie Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit auf der Reise haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an einen Reisemediziner in Ihrer Nähe.

Armenien

Impfschutz

Impfvorschriften bei Einreise aus Deutschland bestehen nicht.

Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen (siehe www.rki.de).

Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), Pneumokokken und Influenza. Als Reiseimpfung werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Tollwut und Typhus empfohlen.

Im Januar 2016 war in Armenien eine Zunahme der Aktivität der Grippeviren, insbesondere vom Typ H1N1 (sog. Schweinegrippe) zu beobachten. Besonders für Reisende mit chronischen Erkrankungen, ggf. auch für gesunde Personen, kann es deshalb sinnvoll sein, den Impfschutz gegen Grippe überprüfen- und ggf. auffrischen zu lassen. Der aktuelle Grippeimpfstoff schützt auch gegen H1N1. Darüber hinaus sind die allgemeinen Hygieneregeln zu beachten (siehe auch: www.rki.de).

Malaria

Sehr geringes Risiko herdförmig von Juni bis Oktober im westlichen Tiefland (Ararat-Tal, Masis-Distrikt). Ausschließlich Malaria tertiana (Plasmodium vivax). Da Malaria durch den Stich blutsaugender Mücken (Anopheles) übertragen wird, sollten bei Aufenthalten in Endemiegebieten Mückenstiche vermieden werden (Anwendung von Repellentien, angepasster Kleidung, Moskitonetze). Malaria tertiana ist meist nicht tödlich, kann aber noch Monate nach der Infektion auftreten. Bei hohem Fieber nach einem Aufenthalt in Malariagebieten sollte auch an diese dort sehr seltene Erkrankung gedacht werden.

Durchfallerkrankungen

Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen und auch Cholera vermeiden. Wenn Sie Ihre Gesundheit während Ihres Aufenthaltes nicht gefährden wollen, dann beachten Sie folgende grundlegende Hinweise: Ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs trinken, z. B. Flaschenwasser mit Kohlensäure, nie Leitungswasser. Im Notfall gefiltertes, desinfiziertes und abgekochtes Wasser benutzen. Unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen wo möglich Trinkwasser benutzen. Bei Nahrungsmitteln gilt: Kochen oder selber Schälen. Halten Sie unbedingt Fliegen von Ihrer Verpflegung fern. Waschen Sie sich so oft wie möglich mit Seife die Hände immer vor der Essenszubereitung und vor dem Essen. Händedesinfektion, wo angebracht, durchführen, ggf. Einmalhandtücher verwenden.

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung ist grundsätzlich gewährleistet, entspricht jedoch nicht immer europäischem Standard. Die Notfallversorgung ist in der Regel gegeben. Bei Behandlungen wird Barzahlung verlangt.

Einige Apotheken haben rund um die Uhr geöffnet. Bestimmte Medikamente aus den USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Russland, der Türkei und Osteuropa sind in Armenien erhältlich. Es sind jedoch auch gefälschte, minderwertige bzw. wirkungslose Medikamente im Umlauf. Es empfiehlt sich daher, ärztlich verordnete Medikamente im Rahmen des persönlichen Bedarfs mitzubringen. Im Normalfall dürfen bis zu zehn verschiedene Medikamente für den Eigenbedarf eingeführt werden, und zwar in einer Menge, die für den geplanten Aufenthalt in Armenien, höchstens aber für 6 Wochen, ausreicht. Eine ärztliche Bescheinigung in russischer oder armenischer Sprache mit Angabe der Gründe für die Verschreibung der Medikamente muss den Zollbehörden vorgezeigt werden. Bestehen Zweifel, dass ein Medikament nach Armenien eingeführt werden darf (z. B. bei Medikamenten, die in Deutschland dem Betäubungsmittelgesetz unterliegen), so wird die Kontaktaufnahme mit der Botschaft der Republik Armenien in Berlin (Anschrift siehe oben unter Einreisebestimmungen) empfohlen.

Unverändert gültig seit: 6. März 2017

Einfuhr von Medikamenten nach Armenien

Ärztlich verordnete Medikamente, die Sie unbedingt benötigen, sollten aus Deutschland mitgeführt und im Handgepäck oder Koffer verstaut werden. Im Handgepäck dürfen maximal 5 verschiedene Medikamente mitgeführt werden, von jedem maximal eine Packung.

Eine Ausnahme bilden die Psychopharmaka, die man ausschließlich unter der Bedingung der Vorlage des/der ärztlichen Rezepts/Verschreibung auf eine internationale Sprache (z. B. auf Englisch) einführen darf und nach der Ankunft muss sich unbedingt beim Zoll im Flughafen anmelden. In diesem Fall gibt es keine Mengenbegrenzung.

Bestehen von Ihnen aus Zweifel, dass ein Medikament nach Armenien eingeführt werden darf (z. B. bei Medikamenten, die in Deutschland dem Betäubungsmittelgesetz unterliegen), so wird die Kontaktaufnahme mit der Botschaft der Republik Armenien in Berlin empfohlen.

Wir empfehlen Ihnen zur Sicherheit, sich für verschreibungspflichtige Medikamente, die Sie ständig benötigen, ein deutsches Rezept oder besser eine englische Version von Ihrem Hausarzt zu besorgen und mitzunehmen.

Wissenswertes

Lust auf mehr Kaukasus?

Sie können diese Reise bequem mit der Georgienreise auf der vorherigen Seite kombinieren. Hierfür werden Sie am Vormittag des 9. Tages mit einem Privattaxi in ca. 5 Std. von Eriwan nach Tiflis gefahren. Der Taxifahrer hilft auch beim Grenzübertritt. In Tiflis treffen Sie dann am Spätnachmittag Ihre neue Reisegruppe. Preis ab 3090 EUR. Nur möglich bei Anreise mit Austrian. Weitere Informationen auf Anfrage.