Studienreisen
Studienreise

Valencia und AragonienMittelalter und Moderne

Reise-Nr. St 0909
Spaniens Levante – ein Küstenstrich voller Licht und Sonne, dem die kluge Verteilung des kostbaren Wassers reiche Ernten schenkt.... Mehr anzeigen
Studienreisen
Studienreise

Valencia und AragonienMittelalter und Moderne

Reise-Nr. St 0909
Spaniens Levante – ein Küstenstrich voller Licht und Sonne, dem die kluge Verteilung des kostbaren Wassers reiche Ernten schenkt.... Mehr anzeigen

Reisedauer

10 Tage

inkl. Flug

Preis

ab 2245

pro Person (ggf. zzgl. Flugzuschlag)

Select...
Studienreisen
Studienreise
Valencia und Aragonien
Mittelalter und Moderne
Reise-Nr. St 0909

Reisedauer: 10 Tage inkl. Flug

Preis: ab 2245 p.P. (ggf. zzgl. Flugzuschlag)

OrtNächteHotel
Valencia2Melia Plaza ****
Tortosa2Parador ****
Zaragoza2NH Ciudad de Zaragoza ****
Teruel2Parador ****
Valencia1Melia Plaza ****
Spaniens Levante – ein Küstenstrich voller Licht und Sonne, dem die kluge Verteilung des kostbaren Wassers reiche Ernten schenkt. Der strahlende Mittelpunkt: die trendige Mittelmeermetropole Valencia, die architektonisch den Bogen vom Mittelalter in die Zukunft spannt. Hinter der Küste erwartet uns ein Stück Spanien, das es zu entdecken gilt – das Bergland Aragoniens mit stillen Dörfern, alten Städten, Klostermauern und kulinarischen Überraschungen. Ob Erdmandelmilch, feine Weine, Reis aus dem Ebrodelta oder Früchte des Meeres – es gibt manches zu kosten! In zwei Paradores mit viel Historienflair in traditionsreichen Gemäuern sind Sie auf dieser Studienreise außerdem bestens gebettet.

Highlights

  • Valencia, Zaragoza und die Schätze Aragoniens
  • Zeitreise durch maurische Königreiche zu moderner Architektur
  • Stille Bergdörfer und lebendige Metropolen
  • Vier Nächte in stilvollen Paradores
  • Mit der Studiosus-Reiseleiterin unterwegs an der spanischen Mittelmeerküste und durch das spannende Hinterland von Aragonien und Valencia

Route im Detail

1. Tag, Mittwoch, 21.04.2021

Flug nach Valencia
Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und im Laufe des Tages Flug nach Valencia. Wir holen Sie vom Flughafen ab und bringen Sie ins Hotel. Früh angekommen? Dann spazieren Sie doch schon mal mit dem ein oder anderen Café-Stopp zwischendurch zum sonnengelben Palast der Mobilität, der Estación del Norte, dem Bahnhof im feinsten Jugendstil. Beim Abendessen begrüßt Sie Ihre Reiseleiterin mit Sonne im Glas – Agua de Valencia: Bon viatge – gute Reise! Zwei Übernachtungen in Valencia. (A)

2. Tag, Donnerstag, 22.04.2021

Steinerne Palmen, seidige Stoffe
Ehrwürdig ruht im verwinkelten Gassengewirr der Altstadt Valencias Kathedrale, wo wir - auf den Spuren des Heiligen Grals - ins Lebensgefühl des Mittelalters eintauchen. Fast ebenso alt: die Tradition des Wassergerichts (UNESCO-Welterbe), das wir am Apostelportal miterleben. Wie eh und je wird hier das Wasser – kostbares Lebenselexier des Südens – verteilt. Dann locken unter der Jugendstilkuppel des Mercat Central die kulinarischen Schätze der Levante, und Ihre Reiseleiterin spendiert ein paar Probierhappen. In einem Palmenwald aus Stein, der gotischen Seidenbörse (UNESCO-Welterbe), und anschließend im Seidenmuseum dreht sich alles um den mittelalterlichen Kassenschlager der Stadt. Den Rest des Tages gestalten Sie nach Lust und Laune, vielleicht mit Sonne und Meer am Stadtstrand oder flanierend auf der Meerespromenade. (F)
Extratour
Zum Programm bietet Ihnen Studiosus immer wieder Alternativen. Mehr als das Seidenmuseum interessiert Sie lebendige Volkskultur? Dann klinken Sie sich doch aus dem gemeinsamen Museumsbesuch aus und schauen Sie sich stattdessen im Museo Fallero um, wo alles zum Volksfest der Fallas mit den riesigen Pappmascheefiguren ausgestellt wird.

3. Tag, Freitag, 23.04.2021

Das verführerische Licht des Südens
Orangen, Zitronen und Gemüse reifen im Überfluss in der sonnenverwöhnten Huerta de Valencia, den bewässerten Plantagen rund um die Stadt. Aber auch ein unscheinbarer Energiespender: die Erdmandel. Miquel verrät auf seinem Hof die Geheimnisse der gesunden Kerne und serviert Erdmandelmilch, ein erfrischender Genuss! Dann lassen wir uns in Sagunt, wo viele Völker ihre Spuren hinterließen, mit sephardischer Musik im Ohr durchs ehemalige Judenviertel treiben. Das Mittelmeer funkelt verführerisch, und süße Düfte kitzeln nachmittags die Sinne auf unserer Fahrt an der Costa del Azahar, der Küste der Orangenblüten, entlang. Wenn sich über dem Ebro die ehemalige arabische Festung von Tortosa erhebt, sind wir angekommen: Der heutige Parador ist unser stilvolles Domizil. 200 km. Zwei Übernachtungen in Tortosa. (F/A)

4. Tag, Samstag, 24.04.2021

Naturparadies Ebrodelta
Wie sich die Mündung des Ebros im Laufe der Zeit veränderte, erfahren wir im ökologischen Museum des Naturparks Delta del Ebro. Dann lassen wir uns im Boot durch eines der größten Feuchtgebiete der spanischen Mittelmeerküste treiben und halten Ausschau nach Möwen, Seeschwalben und Reihern. Und mit ein bisschen Glück lassen sich vielleicht sogar Flamingos blicken. Mittags stehen die kulinarischen Schätze des Deltas im Mittelpunkt: Reis und Fisch vereinen sich genussvoll auf unseren Tellern. Am freien Nachmittag können Sie auf der Sonnenterrasse am Pool unseres Paradors wunderbar in der Urlaubslektüre versinken. 60 km. (F/M/A)
Extratour
Lieber mehr Kultur als ein Ausflug ins Ebrodelta? Die alte Römerstadt Tarragona mit Amphitheater am Meer und prächtiger gotischer Kathedrale ist nur eine kurze Zugreise entfernt und lässt sich bequem in ein paar Stunden erkunden.

5. Tag, Sonntag, 25.04.2021

Aragonien – burgenreich und menschenleer
Festungen säumen unseren Weg nach Aragón, wo Ritterorden einst die Grenze zum maurischen Spanien kontrollierten. Ihre Reiseleiterin entführt Sie literarisch in die kriegerische Zeit des Nationalhelden El Cid, während ein Stück menschenleeres Spanien am Busfenster vorbeigleitet. Einem der größten Maler Spaniens begegnen wir in Fuendetodos: Francisco de Goya y Lucientes. Im Geburtshaus und im Museo del Grabado tauchen wir in seine (Bilder-)Welt ein, bevor wir Aragoniens Hauptstadt Zaragoza erreichen. 290 km. Zwei Übernachtungen in Zaragoza. (F/A)

6. Tag, Montag, 26.04.2021

Zaragoza - eine stille Schönheit
Zur EXPO 2008, die unter dem Motto "Wasser und nachhaltige Entwicklung" stand, bekam die Metropole am Ebro ein Facelift verpasst. Vom maurischen Lustschloss Aljafería über die barocke Basilika Nuestra Señora del Pilar, wo die Jungfrau Maria dem Heiligen Jakobus erschien, bis zur Renaissancebörse spazieren wir gemeinsam durch die Jahrhunderte. Nachmittag und Abend gestalten Sie. Ein Muss für alle Goya-Fans – das neue Museum mit Skizzen des Meisters. Süßschnäbel können im ehrwürdigen Gran Café Zaragoza Churros, traditionelles Spritzgebäck, in heiße Schokolade tunken. Und abends kosten Sie sich vielleicht wie die Einheimischen häppchenweise mit dem ein oder anderen Vino durch die Tapasbars! (F)

7. Tag, Dienstag, 27.04.2021

Genuss zwischen Kloster und Weinkeller
Durchs weite Hügelland rollen wir dem Monasterio de Piedra entgegen, wo Zisterziensermönche hinter Klostermauern die ersten Kakaobohnen der Neuen Welt rösteten. Im Naturpark des Klosters fühlen wir uns wie im Garten Eden: Plätschernde Bäche und rauschende Kaskaden verwandeln Aragoniens staubtrockene Erde in einen grünen Dschungel. Weiter geht’s durch die Weinanbaugebiete von Calatayud und Cariñena. In einer Bodega erfahren wir, was die Garnacha- und Macabeo-Reben so einzigartig macht und probieren natürlich auch ein paar temperamentvolle Tropfen. Auf der Fahrt nach Teruel dürfen Sie sich dann in der Kunst der spanischen Siesta üben und selig entschlummern. 260 km. Zwei Übernachtungen im Parador de Teruel. (F/A)

8. Tag, Mittwoch, 28.04.2021

Kunstvolle Türme und einsame Bergwelten
In Teruel (UNESCO-Welterbe), der Stadt der Liebenden, legen wir den Kopf in den Nacken: An den Kirchtürmen der Stadt verschmolzen christliche und maurische Bauformen zu einem kunstvollen Stilmix aus Ost und West. Beim Stadtspaziergang bringt Ihre Reiseleiterin mit dem Liebesdrama von Diego und Isabel alle Herzen zum Schmelzen. Den Spuren des Nationalhelden El Cid folgen wir nachmittags im kleinen Albarracín, das sich wehrhaft hinter der rostroten Stadtmauer inmitten der kargen Bergwelt versteckt. 80 km. (F/A)
Extratour
Statt Albarracín im Spazierschritt zu erkunden, möchten Sie lieber sportlich in die Pedalen treten? Dann sollten Sie die Vía Verde auf einer Radtour erkunden. Eine Wanderung auf dem Camino del Cid wäre eine weitere sportliche Alternative.

9. Tag, Donnerstag, 29.04.2021

Spielplatz der Stararchitekten
Der Kreis schließt sich in Valencia. 150 km. Wie Raumschiffe wölben sich die futuristischen Bauten der Ciutat de les Arts i les Ciències – Stadt der Künste und der Wissenschaften –, die Valencia ein neues Gesicht gaben. Im Opernhaus von Stararchitekt Santiago Calatrava rauschen wir – mit spacigen Klängen im Ohr – schon mal voraus in die Zukunft. Nachmittags entscheiden Sie: Fische schauen im L'Oceanogràfic, dem gigantischen Meereszoo, oder lieber in den Shops und Cafés der Altstadt unter die Valencianer mischen? Gemeinsam nehmen wir im Hafen, wo schon die Hightech-Segler des America's Cup auf die Reise gingen, mit Meeresbrise Abschied. In einem traditionsreichen Lokal lässt Ihre Reiseleiterin Valencias Beitrag zur Weltküche auftischen: Paella Valenciana. (F/A)

10. Tag, Freitag, 30.04.2021

Flug in die Heimat
Transfer zum Flughafen von Valencia und Rückflug in die Heimat. (F)

A: Abendessen F: Frühstück M: Mittagessen

Hotels / Unterkünfte

OrtNächteHotel
Valencia2Melia Plaza ****
Tortosa2Parador ****
Zaragoza2NH Ciudad de Zaragoza ****
Teruel2Parador ****
Valencia1Melia Plaza ****

Änderungen vorbehalten. Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Preise & Termine

Teilnehmer / ReiseleitungTerminDZ in €*EZ in €*Flug
21.04.-30.04.
19.05.-28.05.
22.09.-01.10.22452665
13.10.-22.10.22452665
Mögliche Abflughäfen**

Basel, Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Genf, Graz, Hamburg, Hannover, Innsbruck, Köln, Leipzig, Linz, Luxemburg, München, Münster, Nürnberg, Salzburg, Stuttgart, Wien, Zürich

* Ab-Preise pro Person in € Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten. Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn.

** Je nach gewähltem Reisetermin können die Abflughäfen variieren.

Tipp für Alleinreisende
Mit der halbes Doppelzimmer Option bieten wir die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren. Bei den Angeboten von Studiosus me&more wohnen Sie auf unsere Kosten im Einzelzimmer, sollte sich kein(e) zweite(r) Reisende(r) finden. In unseren Wichtigen Informationen können Sie mehr zum „Roomsharing“ erfahren.
Mitreisende kennenlernen
In unserem Treffpunkt können Sie sympathische Mitreisende kennenlernen. Oder teilen Sie Ihre Erfahrungen in unserem Studiosus-Forum oder den Sozialen Medien.
Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse T) von Frankfurt nach Valencia und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 80 €)
  • Transfers
  • Rundreise in bequemem Reisebus
  • 9 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels mit Klimaanlage und teilweise mit Swimmingpool
  • Frühstück, 6 Abendessen im Hotel, ein Mittagessen und ein Abendessen im Restaurant
Bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Eine Weinprobe
  • Bootsfahrt im Ebrodelta
  • Eintrittsgelder (ca. 45 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
Klimaneutral reisen mit Studiosus

Die Reise wird durch CO2e-Kompensation klimaneutral gestellt.

Ausrüstung

0

Sicherheit | Gesundheit | Einreise

Ihre Reise im Überblick
Kontinent
Region