Ostern in Armenien

Armenien

Übersicht

Feiern Sie die Karwoche im ältesten christlichen Land der Welt: Bereits im Jahr 301 wurde das Christentum hier Staatsreligion. Für die Armenier ist Ostern das Fest aller Feste. An jedem Tag der "Großen Woche" können Sie die liturgischen Rituale erleben, die überraschend anders sind als die der katholischen, protestantischen und orthodoxen Kirche.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Sonntag, 28.03.2021: Über den Wolken

Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und kurzer Flug mit LOT oder Austrian nach Warschau bzw. Wien. Am späten Abend von dort weiter nach Eriwan (Flugdauer ca. 3,5 Std.). Nachts im Hotel angekommen, ruhen Sie sich dann erst einmal aus. Drei Übernachtungen.

2. Tag, Montag, 29.03.2021: Zum Felsenkloster Geghard

Ausgeschlafen und frisch gestärkt brechen Sie mit Ihrem Studiosus-Reiseleiter nach Garni zum römisch-hellenistischen Tempel auf. Wir blicken hinunter in die Schlucht des Azats, die mit ihren bizarren Basaltsäulen geradezu mystisch wirkt. Danach geht es weiter zum Felsenkloster Geghard (UNESCO-Welterbe). Zurück in Eriwan gehen wir in einem Restaurant armenisch essen: Lavasch, Schaschlik, Tolma - Sie werden es mögen!

(F/A)

3. Tag, Dienstag, 30.03.2021: Die armenische Hauptstadt

Bei einer Rundfahrt erleben wir die armenische Hauptstadt: historisches Museum, neue Kathedrale, die Abovjanstraße mit ihren alten Bürgerhäusern und die Oper. Von der riesigen Statue "Mutter Heimat" überblicken wir die Stadt, in der ein Drittel der Bevölkerung des Landes lebt. Der Völkermord an den Armeniern 1915 ist noch heute Streitpunkt zwischen Armenien und der Türkei. Wir informieren uns im Genozid-Museum.

(F)

4. Tag, Mittwoch, 31.03.2021: Klöster und der Berg Ararat

Wir machen uns auf den Weg zu Gregor dem Erleuchteten im Kloster Chor Wirab. Magisch: der Blick auf die Firnkuppe des 5165 m hohen Ararat - wenn er nicht schamhaft sein Haupt verhüllt. In der Amaghu-Schlucht streckt das Kloster Noravank seine Kirchtürme dem Himmel entgegen. Unser Bus erklimmt den Selimpass (2410 m), danach geht es hinunter zum Sewansee. Zwei Übernachtungen in Dilijan.

(F/M/A)

5. Tag, Donnerstag, 01.04.2021: Rituale des Großen Donnerstags

Wir fahren durch eine dunkel bewaldete Landschaft mit tiefen Schluchten. Die schwarzen Klöster hier im Wald hätten die perfekte Filmkulisse für "Herr der Ringe" abgegeben! Das Kloster Goschawank krallt sich mutig an den Abhang eines Berges, dagegen schlummert das Kloster Haghartsin ruhig in seinem grünen Bett. Nach dem gemeinsamen Mittagessen nehmen wir am Sewansee an der Fußwaschungszeremonie teil, und abends erleben wir einen Teil der "Lichtlöschung", eine Feierlichkeit, die bis in die Morgenstunden dauert.

(F/M/A)

6. Tag, Freitag, 02.04.2021: Die Karfreitagsliturgie

Noch einmal genießen wir den Ausblick auf den Sewansee, bevor wir uns auf den Weg nach Ashtarak machen. Am Fuße des erloschen Vulkans Aragaz gelegen und in unmittelbarer Nähe zu Eriwan ist Aschtarak bei den Hauptstädtern als Wohnort sehr beliebt. Bekannt ist der Ort für seine vielen Kirchen. Ihr Reiseleiter kennt die schönsten und wir erleben hier die Karfreitagsliturgie. Drei Übernachtungen in Eriwan.

(F/M)

7. Tag, Samstag, 03.04.2021: Im Zentrum des Katholikos

Die Sammlung Matenadaran in Eriwan ist eine der umfangreichsten Handschriftensammlungen überhaupt. In der Nähe Eriwans liegt Etschmiadsin. Die Stadt ist Sitz des Katholikos, Zentrum der armenischen Kirche und Pilgerziel der in alle Welt verstreuten Armenier. Zusammen mit den Gläubigen feiern wir den Ostergottesdienst.

(F/M)

8. Tag, Sonntag, 04.04.2021: Kloster Saghmosavank

Nordöstlich von Eriwan besuchen wir das Psalmenkloster Saghmosavank. Das Erdbeben von 1988 fügte auch dem Kloster schwere Schäden zu, die erst in den letzten Jahren behoben werden konnten. Wer will, besucht in Eriwan noch den Kunsthandwerkermarkt "Vernissage". Am Abend verabschieden Sie sich von Armenien und Ihrem Studiosus-Reiseleiter in einem Restaurant und lassen sich die kulinarischen Schätze Armeniens noch einmal auf der Zunge zergehen.

(F/A)

9. Tag, Montag, 05.04.2021: Heimwärts

Nachts Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Warschau bzw. Wien. Ankunft morgens und Anschluss zu den anderen Orten.

F: Frühstück A: Abendessen M: Mittagessen

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Eriwan, Hotel Armenia Marriott*****

Das elegante Luxushotel liegt direkt am zentralen Platz der Republik. In dem historischen Gebäudeensemble finden Sie auch ein Fitnesscenter und einen schönen Spa-Bereich. Freuen Sie sich auf das gute und abwechslungsreiche Angebot in den fünf Restaurants, die eine breite Auswahl unterschiedlicher Küchen bieten. Morgens erwartet Sie ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Die 259 komfortablen und geräumigen Zimmer sind mit Klimaanlage, Sat.-TV, Minibar, Safe und Föhn ausgestattet. WLAN in den öffentlichen Bereichen ist kostenfrei.

Termine & Preise

Termine & Preise 2020

Direkt zum Leistungsumfang

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit LOT Polish Airlines (Economy, Tarifklasse L) von Frankfurt nach Eriwan und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 130 €)
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in landesüblichem Reisebus
  • 8 Übernachtungen in guten Hotels
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 4 Mittagessen in Restaurants, 3 Abendessen in Restaurants und eines im Hotel
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: örtliche Führer, Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Infopaket/Reiseliteratur (ca. 30 EUR), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten

Einreise

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Corona-Vorsorgemaßnahmen

Selbstverständlich ist uns Ihre Gesundheit, gerade in Zeiten von Corona, besonders wichtig. Wir haben daher bei der Planung alle bekannten Rahmenbedingungen sowie Verhaltens-, Distanz- und Hygienevorschriften in den Tagesprogrammen bestmöglich berücksichtigt. Nähere Informationen erhalten Sie im gemeinsamen Hygiene- und Sicherheitskonzept der Unternehmensgruppe Studiosus und Marco Polo Reisen