Wien – 300 Jahre Maria Theresia

Österreich

Übersicht

40 Jahre lang regierte sie das Habsburgerreich, vor 300 Jahren wurde sie geboren: Maria Theresia. Kommen Sie in einer Sonderausstellung in Schloss Schönbrunn der Kaiserin nahe, spüren Sie auf der Ringstraße Prunk und Lebensgefühl der damaligen Zeit nach und lernen Sie auf einem Ausflug Schloss Hof, das zweitgrößte Schloss Österreichs, kennen. Eine kaiserliche Reise erwartet Sie!

Route

1. Tag, Mittwoch, 28.06.2017: Servus, Wien!

Per Bahn geht es in die österreichische Hauptstadt. Um 18.00 Uhr begrüßt Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin im Hotel. Bei unserem ersten Spaziergang gibt's gleich eine große Portion Wiener Flair. Nicht nur Schnitzel – zum Abendessen kehren wir in ein typisches Wiener Restaurant ein. Vier Übernachtungen.

2. Tag, Donnerstag, 29.06.2017: Auf den Spuren der Habsburger

In der Kaisergruft befindet sich die wichtigste Grablege der Habsburger, in der auch Maria Theresia bestattet wurde. Die Augustinerkirche war ihre "Privatkirche". Wir gelangen zum einstigen Machtzentrum der Habsburger: die Wiener Hofburg (von außen). Die Nachwelt errichtete der "großen Kaiserin" zahlreiche Denkmäler, so jenes, das die thronende Herrscherin umringt von ihren Ratgebern zeigt. Danach? In die Kaiserliche Schatzkammer? Oder lieber ins Demel? Die einstige k. u. k. Hofzuckerbäckerei belieferte das Kaiserhaus mit süßen Köstlichkeiten.

3. Tag, Freitag, 30.06.2017: Kaiserin und Kunst

Ein Meisterwerk der barocken Architektur ist das Schloss Schönbrunn. Man kann die Anlage als das Lebenswerk Maria Theresias bezeichnen, denn sie war in der Gestaltung ihres Lieblingsprojektes persönlich involviert. Die Wagenburg nimmt den 300. Geburtstag der Kaiserin zum Anlass, um einen neuen Blick auf sie zu werfen: Maria Theresias Lebensfreude, ihre Feste und ihre Selbstdarstellung im Spannungsfeld zwischen weiblicher Identität und "männlicher" Herrschermacht stehen im Zentrum der Schau. Wir besuchen auch noch die Ausstellung im Hofmobiliendepot, die sich dem Thema "Maria Theresia - Familie und Vermächtnis" widmet.

4. Tag, Samstag, 01.07.2017: Schloss Hof

Östlich von Wien liegt Schloss Hof, einst Land- und Jagdsitz des Prinzen Eugen von Savoyen. Maria Theresia erwarb das Barockjuwel. Hier sollte sich ihr Mann Kaiser Franz I. Stephan "die Seele von der Last des Herrschens erleichtern". Wir besuchen das zweitgrößte Schloss Österreichs, spazieren durch den barocken Terrassengarten und sehen die Schau "Bündnisse und Feindschaften": Es wird das ambivalente Bild von Maria Theresia als Politikerin gezeigt, da nicht nur Reformen und Modernisierung, sondern auch Krieg, Leid und Intoleranz ihre Regierungszeit prägten. Zurück in Wien haben Sie Zeit für eigene Erkundungen. Vielleicht den mustergültig sanierten Bezirk Spittelberg entdecken, der die Atmosphäre des Biedermeier verströmt? Ihre Reiseleiterin hat natürlich noch weitere Tipps für Sie parat!

5. Tag, Sonntag, 02.07.2017: Auf Wiedersehen, Wien!

Bleibt Ihnen noch Zeit für eine Melange und ein Stück Sachertorte? Dazu in internationalen Zeitungen schmökern? Kaffeehauskultur par excellence! Im Lauf des Tages Rückreise per Bahn.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Hotel Am Konzerthaus****

Dieses komfortable Hotel liegt zehn Gehminuten von Oper, Stephansdom, Hofburg und den Prachtbauten der Ringstraße entfernt in der Nähe des Belvedere. Morgens stärken Sie sich am Buffet. Das Restaurant empfängt Sie mit Wiener Charme, und bei einem Glas Wein in der Bar können Sie den Tag entspannt im Ambiente des legendären Orient-Express ausklingen lassen. Die 211 Zimmer verfügen über Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN (kostenfrei), Minibar, Safe und Föhn. Die Kategorisierung erfolgt durch den Fachverband Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich.

Event

Maria Theresia ...

... war die einzige weibliche Regentin in der habsburgischen Geschichte. Sie übernahm nach dem Tod ihres Vaters Karl VI. im Jahr 1740 die Regierung und setzte zahlreiche Reformen durch. Unter ihrer Herrschaft erlebte die Monarchie einen Modernisierungsschub, was sich in einer politischen Stabilisierung und kulturellen Blüte äußerte. Österreich durchlebte sein "Goldenes Zeitalter". Dabei zeigte sich die strenggläubige Katholikin gegenüber Angehörigen anderer Konfessionen allerdings wenig tolerant. Sie brachte 16 Kinder zur Welt, weshalb sie in der Folge zu einer symbolträchtigen Mutterfigur stilisiert wurde.

Jubiläumsausstellung

Die große Jubiläumsausstellung anlässlich des 300. Geburtstages von Maria Theresia beleuchtet Leben und Werk der Kaiserin. Sie findet von 15. März bis 29. November an verschiedenen Standorten in Wien und Niederösterreich statt. Als eine der herausragendsten Persönlichkeiten aus dem Hause Habsburg wurde die Herrscherin kurz nach ihrem Tod (1780) zum Mythos. Die Ausstellung "300 Jahre Maria Theresia: Strategien – Mutter – Reformerin" wirft einen facettenreichen Blick auf die Licht- und Schattenseiten der Regentin. Leben, Familie und politisches Werk werden beleuchtet und ihr Nachleben hinterfragt.

Termine & Preise

Termine & Preise 2017

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
28.06.–02.07. 890(ca. 968 CHF) 1120(ca. 1219 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
12.07.–16.07. 795(ca. 865 CHF) 1000(ca. 1088 CHF)

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 26.6.2017 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise von Passau, Salzburg oder Dresden nach Wien und zurück in der 2. Klasse
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Linienflug (Economy) nach Wien und zurück
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 70 €)
  • 4 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im Hotel Am Konzerthaus
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Ein Abendessen in einem typischen Restaurant
  • Ausflug im bequemen Reisebus
  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Trinkgelder im Hotel, Studiosus-Audioset, Reiseliteratur (ca. 15 €), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten

Einreise

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Österreich

Unverändert gültig seit: 29. Juli 2015

Auch eine Reise ins Nachbarland Österreich sollte Anlass sein, den auch in Deutschland empfohlenen Impfschutz zu überprüfen. Dies sind Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten (Pertussis). Auffrischungsimpfungen sind alle 10 Jahre empfohlen. Auch Erwachsene sollten einen nachgewiesenen Impfschutz gegen Mumps, Masern, Röteln haben.

In großen Teilen des Landes kommt es durch Zecken zur Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME). In Österreich ist der Impfschutz gegen FSME öffentlich empfohlen.

Lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt oder einem Reisemediziner zu diesen Impfungen beraten.