Eisenbahnromantik in Österreich

Österreich

Übersicht

Bitte alle einsteigen: Nehmen Sie Platz in der Semmeringbahn, die auf UNESCO-geadelter Strecke unterwegs ist, und im Pilgerzug der Mariazellerbahn – und erkunden Sie die Wachau und das Waldviertel! Auf eigenen Wegen sind Sie im prachtvoll-barocken Benediktinerkloster Melk und in der 1000-jährigen Stadt Krems unterwegs.

Route

1. Tag, Donnerstag, 28.09.2017: Servus, Austria!

Bahnfahrt von Passau, Salzburg oder Dresden nach St. Pölten. Um ca. 15 Uhr erwartet Sie dort Ihre Studiosus-Reiseleiterin zur gemeinsamen Weiterfahrt mit dem Bus in die Wachau nach Krems (UNESCO-Welterbe), eine der ältesten Städte des Landes. Straßen und Plätze, Klöster und Kirchen, Bürgerhäuser und Wehrbauten - alles Zeugen der 1000-jährigen Geschichte! Zum Abendessen lassen wir uns typische Schmankerl schmecken. Fünf Übernachtungen.

2. Tag, Freitag, 29.09.2017: "An der schönen blauen Donau"

Auf zum Benediktinerkloster Melk (UNESCO-Welterbe), dem Höhepunkt österreichischer Barockarchitektur schlechthin! Jakob Prandtauer schuf diesen Bau. Namhafte Künstler wie Paul Troger und Michael Rottmayr statteten ihn aus. Umberto Ecos Weltbestseller "Der Name der Rose" beginnt und endet hier. Mit dem Schiff geht es über Dürnstein zurück nach Krems.

3. Tag, Samstag, 30.09.2017: Geheimnisvolles Waldviertel

Das Waldviertel, uraltes Grenzland, hat wegen seiner rauen Schönheit und Abgeschiedenheit seinen ganz besonderen Reiz. Auf schmalspurigen Gleisen entdecken wir die Region: Die Waldviertelbahn führt auf genialer Trassenführung durch bezaubernde Landschaft von Gmünd nach Groß Gerungs. Beeindruckend ist das im 12. Jahrhundert gegründete Zisterzienserstift Zwettl.

4. Tag, Sonntag, 01.10.2017: Mit der Himmelsbahn nach Mariazell

Die Mariazellerbahn, einst niederösterreichisch-steirische Alpenbahn, bringt seit 110 Jahren die Pilger nach Mariazell, bedeutendster Wallfahrtsort Österreichs. Schon das Kaiserhaus unternahm Pilgerfahrten dorthin. Im luxuriösen Panoramawagen, Himmelstreppe genannt, können wir die Bergwelt auf der 84 km langen Fahrt von St. Pölten nach Mariazell bewundern. Spektakulär ist der Blick auf den 1897 m hohen Ötscher. Nach ca. 2,5-stündiger Fahrt erreichen wir unser Ziel und spazieren durch den Wallfahrtsort.

5. Tag, Montag, 02.10.2017: Spektakuläre Semmeringbahn

Eine Pioniertat in der Eisenbahngeschichte war 1854 die Eröffnung der Semmeringbahn (UNESCO-Welterbe), der ersten normalspurigen Gebirgsbahn Europas. Carl von Ghega plante die legendäre 41 km lange Strecke von Gloggnitz nach Mürzzuschlag, mit 14 Tunneln, 16 Viadukten und 100 Brücken. Das Semmeringgebirge war nun, wie durch ein Wunder, bequem von Wien zu erreichen. Adel und Großbürgertum entdeckten die Landschaft. Das gesellige Leben fand im Sommer nun auf dem Semmering statt. Wir fahren mit einem modernen Zug auf der alten Strecke dorthin.

6. Tag, Dienstag, 03.10.2017: Wiedersehen, Wachau!

Nach dem Frühstück fahren wir nach St. Pölten. Von dort geht es um ca. 9.15 Uhr per Bahn zurück nach Passau, Salzburg oder Dresden. Anschluss zu anderen Orten.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Krems, Hotel Klinglhuber****

Das seit vier Generationen familiengeführte Hotel liegt direkt am Fluss Krems, am Rand der malerischen Altstadt. Die 46 modernen Zimmer verfügen über Sat.-TV und WLAN. Morgens wird ein reichhaltiges Buffet angeboten, abends serviert man Ihnen gern im Restaurant oder auf der Terrasse regionale Gerichte. Eine Sauna lädt zum Entspannen ein. Die Kategorisierung erfolgt durch den Fachverband Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich.

Termine & Preise

Termine & Preise 2017

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 29
Kirsten Dörmann M.A.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 29
Kirsten Dörmann M.A.

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 26.6.2017 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise von Passau, Salzburg oder Dresden nach St. Pölten und zurück in der 2. Klasse
  • Ausflüge in bequemen Reisebussen (Klimaanlage)
  • Bahnfahrten lt. Reiseverlauf
  • Schiffsfahrt lt. Reiseverlauf
  • 5 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im Hotel Klinglhuber
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Ein Abendessen im Hotel
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 15 €), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten

Einreise

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.